:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.06.2007, 16:46   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.161
Pfeil Blue Moon?

<p style="text-align: center"><img src="http://www.wend.de/wp-content/uploads/2007/06/blue_moon.jpg" alt="blue_moon.jpg" /></p>
Landläufig wird der heutige zweite Vollmond innerhalb eines Monats (der erste Vollmond war am 1. Juni) heutzutage <em>Blue Moon</em> genannt. Dies beruht jedoch auf einer Fehlinterpretation des <em>Maine Farmers' Almanac</em> durch den Amateurastronomen James Hugh Pruett (1886-1955) in seinem Artikel <em>"Once in a Blue Moon"</em>, der in der Zeitschrift <em>Sky &amp; Telescope</em> im März 1946 erschien. Wie es dazu kam, lässt sich in der gleichen Zeitschrift im Artikel <em><a href="http://www.skyandtelescope.com/observing/objects/moon/3304131.html?page=1&amp;c=y" target="_blank">"What's a Blue Moon?"</a></em> nachlesen.
<br><br>
Die Bezeichnung <em>Blue Moon</em> taucht zum ersten Mal im <em>Maine Farmers' Almanac</em> von 1819 für den dritten von vier Vollmonden in einer Jahreszeit auf. Anstatt des Kalenderjahres (Januar bis Dezember) nutzte der <em>Maine Farmers' Almanac</em> das <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Tropisches_Jahr" target="_blank">tropische Jahr</a><em>, </em>das von einer <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Wintersonnenwende">Wintersonnenwende</a> ("Jul") zur nächsten reicht. Meistens gibt es in diesem Zeitraum zwölf Vollmonde, drei jeweils im Winter, Frühling, Sommer und Herbst. Gelegentlich fallen jedoch dreizehn Vollmonde in ein tropisches Jahr, eine Jahreszeit besitzt dann vier statt drei Vollmonde.
<br><br>
Warum wird nun dann der dritte der vier und nicht der vierte Vollmond Blue Moon genannt? Weil nur dann die Namen der anderen Vollmonde (Vollmonde hatten im <em>Maine Farmers' Almanac</em> feste Namen, wie z.B. "Mond vor Jul" und "Mond nach Jul") auf die richtigen Zeitpunkte bezogen auf Sonnenwenden und <a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Tagundnachtgleiche" target="_blank">Tagundnachtgleichen</a> fallen.
<br><br>
Demnach kann es den <em>"richtigen" Blue Moon</em> nur im Februar, Mai, August und November, einen Monat vor der nächsten Sonnenwende oder Tagundnachtgleiche geben. Und somit haben wir heute nach den Regeln des <em>Maine Farmers' Almanac</em> eben keinen <em>Blue Moon</em>, da gibt es den nächsten erst am <span class="text-regular">20. Mai 2008.</span>
<br><br>
Wir haben also heute nur den <em>"falschen" Blue Moon</em>, einen zweiten Vollmond im gleichen Monat, was aber auch ein seltenes Ereignis ist, da wir bis zum nächsten immerhin bis <span class="text-regular">zum 31. Dezember 2009 warten müssen ;-)
</span><br><br>
So, das hätten wir nun geklärt und richtig gestellt ;-)
<br><br>
An diesem Wochenende weist der Mond aber eine weitere Besonderheit, unter Himmelsfans ;-) als <em>"Mond-Illusion"</em> bekannt, auf: Er erscheint insbesondere beim Aufgang direkt über dem Horizont ungewöhnlich riesig. Dieses Wochenende steht der Vollmond niedriger als irgendwann sonst dieses Jahr am Himmel. Das liegt daran, dass sich bei Vollmond Sonne und Mond direkt gegenüber stehen und, wenn die Sonne besonders hoch, wie jetzt um die Zeit der Sommersonnenwende herum, der Mond sehr niedrig steht (wie bei einem Schiff, taucht man den Bug ein, geht das Heck hoch und umgekehrt). Dass uns der Mond jetzt so groß erscheint, beruht jedoch nicht etwa darauf, dass er uns so nah kommt ;-), sondern auf einer optischen Täuschung, passiert also in der hoffentlich nicht hohlen Kugel auf unserem verlängerten Rückrat oben ;-) Wie es genau funktioniert, könnt ihr hier nachlesen: <a href="http://science.nasa.gov/headlines/y2007/27jun_moonillusion.htm" target="_blank">Summer Moon Illusion</a>
<br><br>
(Bildquelle: <a href="http://www.photogalaxy.com/pic/marbo-48/blue_moon.jpg" target="_blank">photogalaxy.com</a>)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blue Book Archive sind online Renatus Majestic 12 6 07.09.2018 17:02
Out of the blue Acolina Die Suche nach außerirdischer Intelligenz 0 24.01.2008 13:03
voice feat Arcana Moon .............. voice Werbung 1 26.03.2006 06:47
Google Moon Llewellian Astronomie 8 21.07.2005 21:13
Zwischen Wissenschaft und Aberglauben: "Blue Moon" und "Mondsüchtig" Desert Rose Diverses 0 31.07.2004 10:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:14 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.