:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.04.2003, 00:25   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.079
Standard UFO-Berichte auch in Stasi-Akten?

Hat sich der frühere Staatssicherheitsdienst der DDR auch mit dem Thema "UFOs" beschäftigt?
Gibt es irgendwelche Stasi-Akten zum Thema "UFOs"?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2003, 05:25   #2
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.131
Standard

Da gab's mal vor zwei, drei Jahren einen Bericht im "Magazin 2000 plus" (noch zu Hesemanns Zeiten) über UFO-Akten der DDR. Kann's mal bei Gelegenheit heraussuchen, sofern das Heft noch auffindbar ist...
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2003, 18:55   #3
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Meines Wissens ist das was Hesemann über die UFO-Akten der Stasi in die Welt setzte nicht sehr Glaubwürdig.
Ich denke nicht das die STASI solche Akten hatte. Gerade nach der Wende war es bestimmt möglich nach solchen Akten sich Auskunft einzuholen. Und ich denke das man sie (sollte es sie gegeben haben) rausgerückt hätte, wenn auch nur geschwärzt. Damals war alles möglich.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 11:09   #4
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@tim

weiß zwar nicht wie tief du in solcher materie steckst. allerdings wäre es nach der wende nicht im geringsten möglich gewesen irgendwelche akten anzufordern.wegen der gauck behörde die es dann später gab.und zweitens wären diese akten(sofern es welche gab) erstmal in die hände des kgb bzw. der cia gewandert weil bei eventuellen ufosichtungen es sich ja um spionageaktivitäten des gegenüber handeln können.

also damals war eben nicht alles möglich.sogar die russischen deschefriermaschinen der ddr ind von dem Cia nicht unangerührt an die sowjetregierung zurückgegeben worden weil man es als guten spionageton bezeichnete schliesslich gabs einen sogenannten sauberen kalten krieg um mit der stimme der us regierung zu sprechen.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 11:12   #5
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

korekktur:

Zitat:
...deschefriermaschinen der ddr ind von dem Cia nicht unangerührt an die sowjetregierung zurückgegeben worden.
... deschefriermaschinen der ddr sind von der Cia unangerührt an die sowjetregierung zurückgegeben worden
  Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 18:38   #6
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

Zitat:
Original von Fixius

weiß zwar nicht wie tief du in solcher materie steckst. allerdings wäre es nach der wende nicht im geringsten möglich gewesen irgendwelche akten anzufordern.wegen der gauck behörde die es dann später gab....
Da frag ich mich wie der ominöse M.Hesemann dran gekommen sein will?
Ich habe zwar nichts mit Gauck oder Stasi zu schaffen aber ich weis das es zwischen 1975 - 1978 reichlich Mundmeldungen über Ufosichtungen und sogar einen Crash gegeben hat. Und diese Daten hätten bestimmt ausgereicht um solche Akten zu bekommen.Vorausgesetzt es gab solche Akten.
Kann ja sein das Hesemann diese Berichte aufgriff und als Stasiakten ausgab.
Oder irgend ein Ex-Stasi hat Hesemann hinters Licht geführt.
Was will man von einem Mann erwarten der sein Leben den Ufos gewidmet hat und zur zeit der Wende es nur ein Thema gab. Passen da nicht Stasiakten über Ufos gut in Konzept?
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2003, 23:08   #7
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.079
Standard

Was spricht dagegen, daß solche Akten vielleicht schon vor der Grenzöffnung an den KGB übergeben wurden?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2003, 09:36   #8
Fixius
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@tim

diese möglichkeiten bestehen allerdings.nur wären es echte akten gewesen und er hätte keinerlei kontakt zu der abteilung gehabt die die sachen ausgewertet hat dann hätte er fälschungen.es ist natürlich möglich das mitarbeiter der gauck behörde ihm solche sache zuspielten allerdings erst später.

@haraldl

Zitat:
Was spricht dagegen, daß solche Akten vielleicht schon vor der Grenzöffnung an den KGB übergeben wurden?
zunächst spricht erstmal garnichts dagegen allerdings denke ich sind dann solche akten erstmal garnicht im bestand der stasi aufgetaucht.wenn sie es aber doch sind dann dürfte der kgb extra forschungen dazu angestellt haben und somit 2 unterschiedliche akten existieren. es wäre natürlich auch möglich das die cia die akten (meinetwegen auch nur kopien von denen ´die an den kgb gingen) mitnahm um zu erfahren wieviel wusste die gegenseite wie haben sie eventuelle spionageflugzeuge gesehen usw. also für analyse des gegenübers.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2003, 18:17   #9
Tim
Foren-As
 
Registriert seit: 17.06.2002
Beiträge: 704
Standard

@Fixius

Ich meinte nicht irgend einen Mitarbeiter der Gauck-Behörde. Vielmehr dachte ich an einen Stasi oder deren Spitzel um sich ein Zubrot zu verdienen.



@haraldl

Wie weit vor der Grenzöffnung denkst Du? Und ich denke das sie 1989 anderes im Kopf hatten,wie "Ufo-Akten" wegzuschaffen.
__________________
Traue niemandem nur Dir selbst
Tim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2003, 18:28   #10
Cormac
Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2002
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Original von Tim
ich denke das sie 1989 anderes im Kopf hatten,wie "Ufo-Akten" wegzuschaffen.
ich denke das sie bestimmte kategorien von akten abgeholt haben und
nicht gross aussortiert haben was sie mitnehmen.
da könnten schon "Ufo-Akten" dazugehört haben, wenn es solche gab.
Cormac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
UFO-Berichte im Netz koltien Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 0 01.03.2008 23:41
berichte von geheimgängen elwetritsch Mysteriöse Orte 3 30.07.2006 00:01
Die wahren X-Akten Scott82 Diverses 4 31.05.2004 23:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.