:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Diverses

Diverses Alles rund um Grenzwissenschaften, was nirgendwo anders so recht rein passt....

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2008, 00:37   #1
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.941
Standard Was ist Wissenschaft?

Ein gut geschriebener (leider englischer) "Rant" über die Unzulänglichkeit der Ausbildung von Wissenschaftlern.

http://scienceblogs.com/effectmeasur..._educators.php
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2008, 01:10   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.186
Standard

*grrr* Du warst wieder schneller Vorhin gelesen und gedacht, das ist was fürs Forum...
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2008, 11:13   #3
Schechina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ein gut geschriebener (leider englischer) "Rant" über die Unzulänglichkeit der Ausbildung von Wissenschaftlern.

http://scienceblogs.com/effectmeasur..._educators.php
Da mein Englisch miserabel ist...bevorzuge ich deutsche Versionen. Ach Unzulänglickeiten gibt es immer und überall, zumindest bemüht die Wissenschaft sich.

Was ist Wissenschaft?


Welche Vorstellungen von Wissenschaft gibt es? - Was soll Wissenschaft leisten, was kann sie leisten? Was sind die Spezifika von Wissenschaft? - Was unterscheidet sie von anderen "erkenntnisgenerierenden Systemen" (Religion, Ideologie, Weltanschauung, Alltagsverständnis, Stammtisch)?
  • Wissenschaft besitzt eine benennbare Methodik
  • ihre Erkenntnisse erfüllen die Kriterien der Intersubjektivität und der Belegbarkeit
  • Wissenschaft ist als offener Diskussionsprozeß angelegt,
  • in dem es keine letztgültigen Wahrheiten geben kann,
  • sondern immer eine mehr oder minder große Unsicherheit über die Ergebnisse herrscht
Zitat:
1. „Die Tätigkeit des wissenschaftlichen Forschens besteht darin, Sätze oder Systeme von Sätzen aufzustellen und systematisch zu überprüfen; in den empirischen Wissenschaften sind es insbesondere Hypothesen, Theoriesysteme, die aufgestellt werden und an der Erfahrung durch Beobachtung und Experiment überprüft werden.“ (Popper 1966:3)

2. „Wissenschaft - das aus der gesellschaftlichen Praxis erwachsende, sich ständig entwickelnde System der Erkenntnisse über die wesentlichen Eigenschaften, kausalen Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten der Natur, der Gesellschaft und des Denkens, das in der Form von begriffen Kategorien, Maßbestimmungen, Gesetzen, Theorien und Hypothesen fixiert wird...“ (Klaus Buhr 1964: Bd. II, 1169)
Als sicher kann gelten, daß Wissenschaft:
1. eine systematische Tätigkeit ist (es geht um ein „System von Sätzen“, bzw. um ein „System der Erkenntnis“);
2. auf die Wirklichkeit (Empirie) gerichtet ist - im Gegensatz zu Metaphysik und Spekulation (sie ist „empirisch“, bzw. auf „Natur, Gesellschaft und Denken“ gerichtet);
3. mit Hilfe von Hypothesen, Theorien und anderen Mittel arbeitet; und
4. zu generellen Aussagen gelangen will („Theoriesysteme“ werden aufgestellt und überprüft, bzw. „kausale Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten“ und werden für ein „System der Erkenntnis“ fixiert). Quelle: Alemann, Ulrich von/Forndran, Erhard: Methodik der Politikwissenschaft. Eine Einführung in Arbeitstechnik und Forschungspraxis., 3. Auflage, Stuttgart 1985, S. 38f.
http://home.ifkw.lmu.de/~nawratil/inhalt3.htm

LG.Sche
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2008, 00:43   #4
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.941
Standard

Zitat:
Zitat von Schechina Beitrag anzeigen
zumindest bemüht die Wissenschaft sich.
...was man von manchen Esos ja nicht direkt behaupten kann...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fakt, theorie, wissenschaft

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wissenschaft, Journalismus, Bloggen Zeitungsjunge Fischblog 0 06.05.2008 17:21
Die Spitzen christlicher Wissenschaft emporda Religion 5 07.04.2008 17:54
Wissenschaft vs. Religion basti_79 Religion 10 12.03.2007 14:45
Wissenschaft und Bewusstsein gumpensund Rund um Naturwissenschaft 42 13.02.2006 11:09
Glaubwürdigkeit der Wissenschaft Acolina Rund um Naturwissenschaft 22 30.06.2005 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:42 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.