:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > UFO-Sichtungen

UFO-Sichtungen Meldungen über UFO-Sichtungen - Diskussion der Erklärungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.2005, 01:38   #11
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.094
Standard

Auf http://www.ufoevidence.org/documents/doc1885.htm gibt es auch einen recht interessanten Artikel über Vorkriegs-UFOs.
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 08:43   #12
corbett
Grünschnabel
 
Registriert seit: 31.10.2017
Beiträge: 1
Standard Check now

nice to read this article thanks for your kind information. keep moving keep going .also check out Jim Corbett Packages
corbett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 11:25   #13
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard



MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 14:23   #14
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.373
Standard

Ist das eine "Acht-acht" und eine deutsche Uniform? Das wäre dann höchst interessant - "fliegende Untertassen" wie die Abgebildete scheinen aus den USA überliefert zu sein, und das kann vor dem Ende des zweiten Weltkriegs gar nicht passiert sein... Der UFO-Hype ist erst später so richtig losgebrochen, als die Atomtechnik in aller Munde war und der "kalte Krieg" entbrannte, um 1950.

Obwohl, auf den zweiten Blick sieht es ein wenig so aus, als hätte jemand das UFO und die Striche später ergänzt.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 14:32   #15
querdenkerSZ
Foren-As
 
Registriert seit: 27.02.2009
Beiträge: 917
Standard

basti_79
Zitat:
Ist das eine "Acht-acht" und eine deutsche Uniform?
soll es wohl darstellen ist es aber nicht das scheint eher eine Haubitze auf Selbstfahrlafette zu sein schätze eine Hummel und damit dürften alle Abschussmarkierungen gefaked sein....übrigens gab es bei der Flak die Abussmarkierungen als Ringe am Rohr die Frabe zeigte ob ein Flugzeug oder ein Panzer....

https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerhaubitze_Hummel

https://de.wikipedia.org/wiki/8,8-cm...AK36-37L56.jpg

Die beiden Zylinder unten fehlen auf dem Fake...
querdenkerSZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 16:04   #16
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von querdenkerSZ Beitrag anzeigen
basti_79
soll es wohl darstellen ist es aber nicht das scheint eher eine Haubitze auf Selbstfahrlafette zu sein schätze eine Hummel und damit dürften alle Abschussmarkierungen gefaked sein....übrigens gab es bei der Flak die Abussmarkierungen als Ringe am Rohr die Frabe zeigte ob ein Flugzeug oder ein Panzer....
Die beiden Zylinder unten fehlen auf dem Fake...
Also das Bild wurde mir zugeschickt, ich gehe grundsätzlich von einem Fake aus! Von dieser Seite stammt das Bild offensichtlich ursprünglich.
Eine Hummel kann es nicht sein, da die Hummel eine 150cm Panzerhaubitze war, die eher keine Flugzeugabschussmarkierungen hätte. Ebenso sind die hydraulischen Hochstellzylinder senkrecht und nicht waagrecht, wie bei der Achtacht.
Wenn es eine Achtacht auf Selbstfahrlafette war, dann war es ein sog. Nashorn Habe ich übrigens selbst vor so 30 Jahren in 1:35 gescratcht.

Und nein, ich denke es war auch keine Selbstfahrlafette, da einerseits beim Nashorn das Schutzschild rund war und am Foto gerade ist und andererseits man sehr wohl die beiden waagrechten hydraulischen Hochstellzylinder im Bild sieht (zur Staubabdichtung mit einer Art Tuch abgedeckt). Auf einer Selbstfahrlafette waren diese Hochstellzylinder im Kampfraum angebracht.
Und nein, die Abschussmarkierungen waren bei der Multifunktionsrolle der Achtacht (Flugzeug/Panzer/Bunkerbekämpfung) zumeist am Schutzschild angebracht.


Und zur UFO-Theorie.
In gewissen Verschwörungstheoretiker-Kreisen wird sogar behauptet, dass eigentlich die Deutschen die UFOs erfunden hätten. Siehe die sog. Haunebu-Theorie.

Geändert von MJ01 (15.02.2018 um 16:08 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 17:52   #17
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 3.029
Standard

__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 18:59   #18
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von Sakslane Beitrag anzeigen
OK, danke, kam also von dieser Spanischen Seite:
Zitat:
88-mm-Flak-Batterie, auf der die Abschussmarkierungen von
11 abgeschossenen Flugzeugen,
31 zerstörten gepanzerten Fahrzeugen
und 15 Befestigungen oder Bunker
angeführt werden. Bild während der Ostfront-Kampagne.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übersicht über vermeintliche UFO-Abstürze HaraldL UFO-Sichtungen 12 31.03.2005 23:35
Frankfurt 1933-1945 Zwirni Werbung 0 29.09.2003 23:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.