:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > UFO-Forschung und die Suche nach außerirdischer Intelligenz > Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs

Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs Sind UFOs bzw. ihre Besatzungen die Ursache für die seltsamen Verstümmelungen an Tieren und sogar Menschen?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2006, 10:55   #11
Baums
Jungspund
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 29
Standard

warum soll hochentwickelte Technologie für friedliebende Zivilisation stehen?
ich kann mir gut vorstellen, dass Außerirdische, obwohl sie untereinander noch so friedlich sind, Tiere aber auch Menschen entführen und "verstümmeln", nur weil sie neugirig sind, wie wir darauf reagieren. Wer sagt denn schließlich, dass wir in deren Augen eine beachtenswerte Zivilisation sind?
Vllcht sehen sie in uns nur das, was wir doch eigentlich auch in vielen Tieren sehen:
Mehr oder weniger Interesannte Versuchsobjekte, die es zu erforschen gilt.
Baums ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2006, 17:02   #12
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Zitat:
nur weil sie neugirig sind, wie wir darauf reagieren.
Nein. Das wäre zu menschlich - obwohl ich eine gewisse neugier unterstellen kann, wäre der Grund absolut albern.

Zitat:
Wer sagt denn schließlich, dass wir in deren Augen eine beachtenswerte Zivilisation sind?
Von Beachtenswert haben sie noch nie was bemerkt, in keinem Buch und auch keinem Zeugen gegenüber. Da ist eher die Rede von gegenseitigen Erhalt und Symbiose, als von gegenseitiger Beachtung der neugier Willen.

Zitat:
Vllcht sehen sie in uns nur das, was wir doch eigentlich auch in vielen Tieren sehen:Mehr oder weniger Interesannte Versuchsobjekte, die es zu erforschen gilt.
Das passt schon eher, obwohl mir der Gedanke auch nicht gefällt. Doch so kann man es sehen. Manchmal kommt man sich dabei so vor - wie ein Versuchsobjekt.
Wir erklären dem Hasen nicht was wir mit ihm machen, wenn wir seine Augen mit Tensiden reizen. Die Aliens sagen - alles wird gut - während sie dir übelste Schmerzen zufügen. Was ich aber nicht als Absicht oder Zweck ansehe, sondern als Fehler aufgrund von Unkenntnis.

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2006, 16:30   #13
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Standard

@Renatus

Zitat:
Das macht aber kein Alien mit einem Menschen.
Bist du dir sicher?
Jetzt mal im Ernst. :O

Zitat:
Das rede ich mir nicht erst ein - ich "kenne" andere
Wie ich "kenne" andere

Du kennst Aliens?
Menschen?
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2006, 04:39   #14
Olias
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo zusammen

Es ist klar, zu diesem Thema gibt es vermutlich keine Beweise, dass Aliens hinter den Mutilities stecken sollen, dafür einen grossen Haufen von Indizien und Vermutungen. Die stärksten sind da schon die einzelnen Augenzeugen, die nach ihren eigenen Angaben in der Nähe oder gar am Tatort UFO's gesehen haben sollen oder eine Mutilation von Aliens durchgeführt, beobachtet haben wollen.

Die wenigen wissenschaftlichen Untersuchungen über Mutilities ergaben immerhin, dass es sich beim Chirurgenbesteck im Mindesten um Laser-Apparaturen handeln muss, da die Schnittstellen in der Regel kauterisiert sind. Das heisst, die einzelnen Organe werden mit extrem hoher Hitze aus dem Wirtskörper entfernt, so dass die Wundränder verbrannt werden, was eine sofortige Blutstillung in diesen Bereichen zur Folge hat.
Die Kauterisierung dient, auch in der menschlichen Medizin, nur zum Zweck, innere und äussere Behandlungen, resp. Organ-Entnahmen ohne den störenden Blutfluss durchführen zu können. Nach Wikipedia testen anscheinend Militärärzte in der USA, Kauterisation anhand von Ultraschall vorzunehmen.

Eines aber ist eindeutig. Um derart schwierige Operationen am Tier oder am Menschen durchzuführen (gezielt einzelne Organ-Entnahmen, ohne andere Organe dabei zu verletzen oder die völlige Ausblutung des Tieres vorzunehmen, ohne dass dabei ein Tropfen Blut an die Umgebung verloren geht) bedarf schon eines ausgebildeten Chirurgen und nicht nur.

Hartwig Hausdorf hat weltweit einige der brisantesten Fälle, der letzten Jahrzehnte, untersucht und dokumentiert. In seinen Büchern würden wir diesbezüglich bestimmt näheres erfahren. Ich hab sie zwar gelesen, doch habe ich zur Zeit leider keinen Zugang zu meinem Archiv, so dass ich nichts daraus zitieren kann.

Es ist klar, dass meine Meinung nicht zählt, doch ich persönlich glaube schon daran, das da irgendetwas mächtig faul an der Geschichte ist.

Ich hoffe, euch mit meinem Post nicht gelangweilt zu haben.

Gruss
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reprogramming human skin cells into stem cell lars willen Rund um Naturwissenschaft 1 23.11.2007 23:23
Tödliche Verkehrsunfälle! daspixel Kurioses 3 09.03.2007 18:25
Antibiotikum die tödliche Gefahr! Sajuuk Diverses 5 05.12.2004 23:05
Giant human skeleton bigmic Außergewöhnliche Funde 1 08.05.2004 01:46
kontakte bericht nane Psychologie & Parapsychologie 0 18.07.2002 23:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.