:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Naturphänomene

Naturphänomene Kurioses und Rekorde aus der Tier- und Pflanzenwelt, atmosphärische und andere Naturschauspiele, verändertes Verhalten von Tieren ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2006, 02:19   #21
Kimo
Jungspund
 
Registriert seit: 16.04.2006
Beiträge: 12
Standard

Hi all

Ums gleich vorweg zu nehmen: Hinter meinem dunklen Nordfenster nützt alles flirten, hegen und pflegen nichts - da haben Pflanzen einfach keinen Spass!

Aber was z.B. meinen Ficus in der Küche betrifft, teile ich alle Empfindungen mit Renatus (bilde mir das also doch nicht ein...).

Ich bin nicht gerade der, der Pflanzen hätschelt - Wasser geben, mal umtopfen, fertig. Aber sie sind für mich Lebewesen wie alle Anderen auch, dementsprechend bringe ich ihnen Respekt entgegen. Und in einer stillen Minute "höre" ich sie auch mal, wenn mal der Topf trocken ist (bevor mensch es sehen kann!).

So geht das ganz gut ohne regelmässigen "Giessplan". Der Ficus hat mich auch schon "angeschrien", bevor ich optisch bemerkt hatte: Uups, da hat einer Durst.
Tut mir dann auch riesig leid.

Ich bemühe mich seit jeher, "objektv" heraus zu finden, ob diese Stimmen von "in" mir oder von "aussen" kommen. Nach unzähligen Erlebnissen über Jahre mit Pflanzen musste mein technokratischer, ständig zweifelnder Geist (!) eingestehen, dass da was von aussen kommt.

Natürlich sagen sie nicht: "Mann, ey, heute war wieder ne flotte Biene unterwegs!"


Aber es sind Empfindungen, die für mich eindeutig nicht in mir generiert werden. Etwas von aussen erzeugt irgendwie eine Resonanz. Tja, schwierig zu beschreiben, wenn mensch es selber nicht kennt. --> Wer kennt den noch sowas in der Art/wie würdet ihr das beschreiben?

@xilona100
Ich bin überzeut, dass auch ein Salat schreit - einfach nicht so laut wie eine Kuh... Aber unser Körper braucht Nahrung, und ich bin mir sicher, dass wenn wir unserer Nahrung Respekt entgegen bringen, ist es sogar ok, wenn wir ein wenig Fleisch essen.

Gruss
Kimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2006, 14:45   #22
mirja
Benutzer
 
Benutzerbild von mirja
 
Registriert seit: 29.01.2006
Beiträge: 62
Standard

Pflanzen haben genauso ihre Sender und Empfangsanlagen für energetische Schwingungen jedweder Art und damit sind sie auch kommunikationsfähig auf ihre eigene Art.
Ob WIR sie verstehen oder nicht liegt nur daran, auf welche Kanäle WIR unseren Empfänger programmiert haben und welcher Kanal grad eingestellt ist.
mirja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2006, 15:37   #23
transzendenz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 417
Standard

Das ist eine gute Frage – was machen nun Vegetarier ?

Ich hab einen Fernsehbericht gesehen – wo sie Bäume im Wald getestet haben. Wenn die von weitem die Axt hörten – lief ein zittern durch ihren Stamm. Erst Stunden danach haben sie sich beruhigt.

Für mich stellt sich hier die Frage – inwieweit hier auch die >morphogenetischen Felder< zum Zug kommen.

Also wenn ich das richtig verstanden habe – beschreiben diese Felder – dass sich gewisse Erfahrungen einer Rasse bezüglich ihrer Sicherheit oder sonstiges – nicht nur durch lineare Überlieferung von Individuum zu Individuum – sondern auch durch sogenannte Morphogentik.

Kann ich mir das dann so vorstellen, dass Wissenschaftler hierzulande verschiedenen Rassen von Menschenaffen – lesen und schreiben beibringen – und im Herzen von Afrika erlangen die Bonobos mit der Zeit die selbe Fähigkeit ?
Zumindest erlangen sie die Fähigkeit soweit, dass es leicht wird ihnen lesen und schreiben bei zu bringen
__________________
Lieben Gruß transzendenz
transzendenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2006, 16:38   #24
mirja
Benutzer
 
Benutzerbild von mirja
 
Registriert seit: 29.01.2006
Beiträge: 62
Standard

Zitat:
transzendenz:
Das ist eine gute Frage – was machen nun Vegetarier ?
Ich glaube, da sind uns die indogenen Völker auch wieder mal ein gutes Stück voraus:
sie ehren und bedanken sich bei allem, was sie zu sich nehmen, dass es sich zur Verfügung stellt.
mirja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2006, 21:54   #25
bubi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Könnte evtl. von Interesse sein :

http://www.sheldrake.org/deutsche/morfeld.html
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2006, 00:29   #26
transzendenz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 417
Standard

Danke für den Link - hab das schon oft gelesen
__________________
Lieben Gruß transzendenz
transzendenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2006, 02:06   #27
bubi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Das Thema...

...übt schon einen gewissen Reiz aus.


bubi
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2006, 01:58   #28
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard RE: Das Thema...

Morphische Felder oder L-Felder sind wirklich ein interessantes Thema und eventuell schon das Bewusstsein der Pflanze. Würde demnach voll ausreichen um wenigstens einen Denkansatz zu haben.

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2006, 13:06   #29
transzendenz
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Beiträge: 417
Standard

Ja das ist schon ein spezielles Thema – die Morphischen Felder

Gelesen hab ich davon schon vor 10 Jahren – in einem Buch wurde der Test mit den Ratten erwähnt. Seit dem bin ich darüber am philosophieren.

So wie ich es verstehe – ist nur meine Meinung darüber – kann ich also nicht wissenschaftlich belegen – ist die Grundlage der Felder die Genetik bezogen auf Rassen – sprich Gattungen – seien es nun Lebewesen aus Fleisch und Blut – oder eben auch Pflanzen.
__________________
Lieben Gruß transzendenz
transzendenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2006, 01:09   #30
Renatus
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: NRW/
Beiträge: 1.107
Standard

Bin gestern von einem abgestellten Fikus gerufen worden, 50 m weit weg.
Ich hatte plötzlich das Bedürfnis rauszugehen, ohne erkennbaren Grund, ich sah ihn als ich aus der Tür kam, ging hin und nahm ihn mit. Morphische Felder, Kommunikation, oder ein Zufall ???

Herzliche Grüße

Renatus
Renatus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Körper, Seele, Bewusstsein, Tod - aus der Sicht eines Physikers Sakslane Diverses 19 05.10.2008 15:26
Bewusstsein beeinflusst Zufallsgeneratoren! redrat Psychologie & Parapsychologie 16 22.10.2006 15:36
Wissenschaft und Bewusstsein gumpensund Rund um Naturwissenschaft 42 13.02.2006 11:09
Das Universum hat ein Bewusstsein Acolina Rund um Naturwissenschaft 5 07.11.2004 23:15
Fleischfressende Pflanzen HaraldL Kryptozoologie 8 25.04.2003 02:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.