:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2006, 17:56   #41
Akuma
Foren-As
 
Benutzerbild von Akuma
 
Registriert seit: 06.06.2005
Beiträge: 982
Standard

Zitat:
Zitat:
dementsprechend meine antwort - magnetfeld im all = sonnensegel.
Na wie mans nimmt... Man nennt das Phänomen "Licht". Das hat sehr wohl was mit dem Magnetfeld zu tun, aber nicht so, wie du dir das vorstellst.

Ich z.B. habe von einem Elektromagnetischen Feld gesprochen, nicht von einem Magnetischen.

Licht ist auch eine Erscheinung von Elektromagnetischen Wellen, nicht nur von magnetischen Feldern. (Soweit ich das kenne)


Ist da net ein wichtiger unterschied ?



Meine Überlegung ging in ganz andere Richtungen hinaus und zwar freie Bewegung im Raum ohne Fliehkräfte, Gravitation und andere Kräfte innhalb unseres Raumes (z.B. auf der Erde), indem sich das Schiff in seinem eigenen Raum befindet und vom äußeren Raum (und damit seinen Kräfen) somit praktisch isoliert ist.

Somit wären im Schiff bei 29.000 km/h keine Kräfte zu spüren und es gäbe auch keine Reibung an der Außenhaut.

Das würde auch bedeuten, dass man es nur leicht anstubsen könnte und es sich wie im All weiterbewegt.





Naja obwohl Science Fiction...heißt das Wort nicht umsonst...Science Fiction...oder ?



Im übrigen finde ich es lustig, wie hier ganze Postings auseinandergeschnippelt, analysiert und verarbeitet werden.

Grüße
__________________
Zitat:
In Formation
Akuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2006, 23:48   #42
Nemo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460
Standard

Zitat:
naja .. rest is mir jetzt zuviel
wenn man nur wüsste wie schall sich verbreitet
oder welche trägerteilchen all diese wellen von bis ermöglichen.

der schallantrieb klingt fastzinierend
Was stellst du dir unter einem "Schallantrieb" denn vor?

Schall verbreitet sich meines Wissens nach kreisförmig von der Entstehungsquelle aus.

Ohne es ersteinmal genauer zu wissen kann man dazu wohl ersteinmal nur sagen das der Antrieb nur innerhalb eines Mediums wie Luft Wasser o.ä. funktionieren kann und das man sich damit niemals schneller als der Schall bewegen kann.

Des weiteren weis ich nicht was daran so vorteilhaft sein soll da es sich bei Schall um nichts anderes als um eine rhythmische Dichteänderung des Überträgermediums handelt.
Und die dichteänderung der Luft machen sich viele Triebwerke in der Luftfahrt zunutze, nur halt wesentlich effektiever (mit Verbrennung also energiezufuhr)...


gruß Nemo
Nemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 01:37   #43
Akuma
Foren-As
 
Benutzerbild von Akuma
 
Registriert seit: 06.06.2005
Beiträge: 982
Standard

Ich glaube man kann Schall auch so modulieren, dass er sich geradeaus ausbreitet.

Ist aber mehr etwas für den militärischen Gebrauch...

Im Normalfall natürlich kreisförmig...wie bei'm Stein im Wasser.



Was mich interessieren würde ist, ob es im Vakuum keinen Schall geben kann,
nur weil es keine Ausbreitung des Schalls gibt ???

Der Druck ist ja da...nur halt kein Medium für die Ausbreitung.

mfg
__________________
Zitat:
In Formation
Akuma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 02:26   #44
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

worauf ich hinaus wollte ..
was breitet sich da aus?
das was sich wirklich abspielt weiss bis heute keiner

hab die fun idee mit meinem lautsprecher kompressor mal
zum besseren verständnis in ein bild gepackt.

das eine flatterventil ist ein beispiel .. wie alle löcher bestückt werden.
zb mit einem klebepunkt richtung gummisicke.

wers wirklich mal macht .. der sollte mal die konstante schwebung testen
dafür die membranöffnung aufn glatten untergrund setzen .. und mit tongenerator
die frequenz für beste schwebung ermitteln.




//eddi

fast vergessen
zerschnibbelt bitte nur pp membrankörbe (sind zb mittels heissschnitt gut zu werkeln)
- papier mach bei dem versuch schnell schlapp
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 11:41   #45
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Zitat:
Original von nane
worauf ich hinaus wollte ..
was breitet sich da aus?
das was sich wirklich abspielt weiss bis heute keiner
In der Schule nicht aufgepasst? Natürlich weiss man sehr genau was Schall ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schall

Kurzgefasst, Schall ist eine Dichtestörung in einem Materiemedium, die sich wellenförmig fortpflanzt.

Da der Weltraum so ziemlich "keine" Materie enthält durch die sich diese Dichtestörung fortpflanzen kann.... hört dich im Orbit auch keiner schreien.

Aber: Es gibt durchaus so etwas ähnliches. Gravitationswellen sind ebenso wie Schall in einem Festkörper Transversalwellen ;o). Gravitationswellen können als "Dichtestörung" im Gewebe der Raumzeit selbst beschrieben werden.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 13:39   #46
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

öhmmm ... nu sind wir bei den Schall- Wikis gelandet - auch schön, aber
nicht so ganz der Sinn der Übung. Also nochmal : der Fred hier heisst
"Übersicht" ... und schon im 1. Posting sind ein paar der möglichen Themen
angedeutet ...

Reichweite für die ersten Testflüge, wiederverwendbar oder Einweg,
Nutzlast, Antriebstechnik, Bemalung, Schleppversuche / Windkanal,
Sponsoren und ne geschmeidige Rechtsschutz und Teilkasko

Die Antriebstechnik ist inzwischen bestimmt besser in nem extra- Fred auf-
gehoben, sonst geht hier die Übersicht flöten ...

zum Antrieb also bitte weiter hier :
Raumboot - Antriebstechnik

  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2006, 13:54   #47
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

einige der bisherigen Anmerkungen zu den Punkten zusammengefasst :

+ welche Reichweite für die ersten Testflüge ?

Zitat:
Kuun-Laan schrieb :
Ich schätze grob, einmal Orbit und zurück reicht für den Anfang
Zitat:
gump schrieb :
einem Nahziel von 23 - 30 km Höhe ...
+ wiederverwendbar oder Einweg ...

Zitat:
Kuun-Laan schrieb :
Ich denke wir sollten dass auch so machen,
Flugzeug oben dran, Rakete unten dran.
Zitat:
ReneK schrieb :
Bin auf jeden Fall für "Wiederverwendbar" ...
Zitat:
Nemo schrieb :
Einweg wäre fürs erste mal wohl am billigsten denke ich...
+ welche Nutzlast ist grob annehmbar

Zitat:
Kuun-Laan schrieb :
Wenn wir es schaffen ein oder zwei kleinere Satelliten mitzunehmen
von Gewicht her ...
+ und welche schicke Bemalung soll es bekommen ...

Zitat:
Nemo schrieb :
Rosa mit gelben Pünktchen
+ jemand der paar Ideen für Sponsoren sammelt ?

Zitat:
Nemo schrieb :
Wenn man eine solide Grundlage hat die >rechtlich<, >technisch< auf festen Fundamenten steht werden sich sicherlich auch Sponsoren finden. Die Pläne sollten allerdings vor den Sponsoren soweit sein das ein Fehlschlag soweit wie möglich ausgeschlossen ist.

Zitat:
nane schrieb :
1. aus dem nichts entwickel ich das fluggerät und dessen antriebe
2. kompl konstruktion - bau - testreihen mach ich auch allein
Akuma schlägt vor, das Raumgerät mit dem Baukasten Legoland 6929 zu gestalten,
während nane eher phallusförmige Entwürfe per CAD bevorzugt.

  Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2006, 23:41   #48
Nemo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2005
Beiträge: 460
Standard

Nemo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GreWi News Blog Moredread Werbung 7 16.06.2007 22:14
Raumboot - Antriebstechnik gumpensund Raumfahrt 8 24.02.2006 13:48
GreWi-Themen auf dem Kirchentag Acolina Werbung 0 18.05.2005 00:41
Seltsames im GreWi-Chat Alhym Verschwörungstheorien 7 26.07.2004 18:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.