:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.2005, 17:38   #1
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard Gestählte Pflanzen für den Roten Planeten

Zitat:
Mars

Gestählte Pflanzen für den Roten Planeten

Die Temperaturen auf dem Mars sind extrem, in den kältesten Region herrschen bis zu -87 ° Celsius
Der Traum von einem Terraforming des Mars beherrscht die Fantasien der Wissenschaftler. Gentechniker wollen Pflanzen designen, die die extremen Temperaturverhältnisse unseres Nachbarplaneten aushalten sollen - mit Hilfe aus der Tiefsee.

Das Genmaterial von Tiefseemikroben soll beim Design von Pflanzen helfen, die extreme Bedingungen wie beispielsweise auf dem Mars tolerieren können. Amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, ein Gen eines einzelligen Organismus, der in Vulkanen am Meeresgrund lebt, in Pflanzenzellen zu übertragen.

Auf dem Mars würde das Verteidigungssystem der Pflanze Amok laufen
Sowohl in der Mikrobe als auch in der Pflanze ist dieses Gen für die Produktion eines Proteins zuständig, das die Toleranz des jeweiligen Organismus für extreme Bedingungen steigert. Von der Arbeit der Forscherinnen Wendy Boss und Amy Grunden berichtet die Staatsuniversität von Nord-Carolina in Raleigh.

Um im Weltraum oder auf anderen Planeten zu überleben, müssten Pflanzen außergewöhnlichen Stress wie extreme Temperaturen, Trockenheit und UV-Strahlung aushalten. So ist es beispielsweise auf dem Mars im Schnitt um minus 55 Grad Celsius kalt. Pflanzen von der Erde würden bei solchen Temperaturen schnell die Blätter hängen lassen, weil ihre Verteidigungssysteme Amok liefen. Diese produzieren ein so genanntes Hyperoxid, das die Pflanze alarmiert, wenn potenziell gefährliche Bedingungen wie zu viel UV-Strahlung oder ungünstige Temperaturen auftreten. Hyperoxide sind jedoch ausgesprochen reaktiv und können zerstörerisch in der Pflanzenzelle wüten und sie letztendlich töten, wenn der Alarmzustand zu lange anhält.

Erde und Mars im Vergleich. Der Mars hat eine sehr dünne Atmosphäre, die vorwiegend aus Kohlendioxid besteht. Mit der Ansiedelung von Pflanzen könnte durch Photosynthese nach und nach eine Sauerstoffatmosphäre aufgebaut werden - hoffen Forscher

Pyrococcus furiosus ist eine robuste Mikrobe
Die Mikrobe mit Namen Pyrococcus furiosus, die in Vulkanen am Meeresgrund lebt, soll Abhilfe schaffen: Sie hält Temperaturen von über 100 Grad Celsius aus, toleriert aber auch, ab und an in Wasser mit Temperaturen nahe null Grad geschleudert zu werden. Mit derartigen Stresssituationen kommt der Einzeller klar, weil er ein Protein produziert, das den Alarmstoff Hyperoxid entschärft. Die Produktion dieses Proteins steuert ein Gen, das Boss und Grunden nun Pflanzen wie Tabak, Senf und der Ackerschmalwand eingepflanzt haben. Sie fanden heraus, dass dieses Gen auch in den Pflanzenzellen das entscheidende Protein produziert, das Hyperoxid unschädlich macht.

Diese Beobachtung öffnet die Möglichkeit, Pflanzen zu entwickeln, die unter extremen Bedingungen überleben und gedeihen, meint Boss. Allerdings schränkt sie ein, dass es sich hier um Grundlagenforschung handelt - die Marspflanze stehe noch in weiter Ferne. Auch könnten bei dieser Art der Genmanipulation unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Entscheidend sei zunächst einmal die Entdeckung, dass Mechanismen zur Bewältigung extremer Bedingungen von Mikroben auf Pflanzen genetisch übertragen werden können.
Quelle

Na das nenn ich mal einen grossen Fortschritt, wenn es funktioniert.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jupiter: Tanz der drei roten Flecken Zeitungsjunge astronews.com 0 24.07.2008 19:00
Extrasolare Planeten: Erdähnliche Planeten um Alpha Centauri B? Zeitungsjunge astronews.com 0 10.03.2008 12:22
Die skurilsten Pflanzen HaraldL Kurioses 0 31.08.2005 01:04
Quantentheorie gibt Antwort auf unverstandene Farbreaktion von roten Krebse Desert Rose Naturphänomene 0 16.02.2005 13:49
Mus aus weißen oder roten Rosen ShasaMoluna Duft- & Aromapflanzen 2 19.08.2004 19:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:41 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.