:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie > Die Sonne

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2005, 04:23   #11
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Hab eben mal nach den 10,7 Jahren geschaut und seh,
daß noch viele andere diesen Wert anführen, ua :


http://www.sternwarte-singen.de/sonnensystemsonne1.htm

http://www.thgaulke.de/redskiesfertig/aktive_Sonne.htm

http://www.raumfahrer.net/astronomie...de%20target=nw

Zitat:
nu gehts ratsch bumm peng in loop
nu ja ... sollte es in die Richtung deiner Vermutung gehen,
liegen die Probleme eher ganz woanders als bei der Periode ... 8)
schaun wir mal kurz ...

nehm ich ne Transformation mit nem Wirkungsgrad von 80% an,
komm ich bei ner Masse von 1,99 x 10 hoch 30 kg so grob
auf ne Dauerleistung von 2,27 x 10 hoch 35 erg/sec
müßt ich noch mal auf den Verlauf intergieren.
aber schon so zu sehen : Sonnenschutzfaktor der meisten Cremes langt nicht meh

Gesamtleistung E grob 1,79 x 10 hoch 39 erg, also Pups gegen Abell 754
wird aber reichen, daß mir die Mütze wegfliegt

Zum Glück langt für letztere Entwicklung wohl die Masse nicht aus

Einige Quellen meinen, der Höhepunkt dieser Periode hätt bei 1999 liegen müssen.
Andere sprechen von 2002. Geh mom mal von aus, daß die derzeitige
(wars noch die 23. ?) eben zu den etwas längeren zählt.

(Zahlen und Linxs ohne Gewähr, is scho spät)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2005, 04:42   #12
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
nu ja ... sollte es in die Richtung deiner Vermutung gehen,
liegen die Probleme eher ganz woanders als bei der Periode ...
nun .. wir wissen ja nicht welche perioden es in der
gesamtheit gibt bzw vorgesehen sind.

wer weiss .. evtl sind wir grad in der brechreizperiode der
sonne .. die (mag sein) alle 111.111.111 jahre vorkommt.

ich glaube - die wichtigkeit liegt im jetzigen beurteilen
der wachsenden kraft .. die zumindest schon von bisherigen
aufzeichnungen abweicht .. mit zunehmendem abstand.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2005, 14:41   #13
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

also eher so ne Art Maya- Effekt ... das sich mehrere Perioden / Abschnitte überlagern ?

Könnt einer der plausibleren Gründe sein. Ist aber knifflig darzustellen.

Gibt es für die 10,7 schon kaum Ursachen, die sich rasch erschliessen,
müßten die Gründe für längere Perioden noch schwächer zu sehen sein.

afaik ist unser System noch nie durch ein Gebiet hoher Sterndichte gefahren
und schon garnicht durch ein heißes Entstehungsgebiet

Ah, etwas war da doch ... wir fliegen periodisch durch ein Gebiet hoher Staubdichte.
Erinnere die Frequenz nicht mehr, lag aber bei paar 10 Tsd Jahren

Die Überprüfbarkeit uralter Werte liegt sehr bei den bunten Pinguinen,
die Bohrkerne aus dem tiefen Eis puhlen (periodische Veränderung bei den Beryllium- Iso ?)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2005, 18:57   #14
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard Synchronisationsfehler bei der Sonne

Zitat:
Synchronisationsfehler bei der Sonne

Die Sonne sollte bald in ihre Periode eintreten in der sie weniger aktiv ist. Aber irgendwas scheint nicht zu stimmen,denn die Sonne ist viel zu aktiv...

In einem 11 Jahre Rhythmus wechselt die Sonne ihr Verhalten. Einmal ist sie 11 Jahre sehr aktiv und die nächsten 11 Jahre wieder weniger aktiv. Im Jahr 2005 sollte die Sonne wieder auf ihre weniger aktivere Phase wechseln, jedoch kann man jetzt noch keine Anzeichen erkennen das dies die Sonne heuer noch plant. Vielleicht wurde die Sonne noch nicht informiert, dass sie ihre Aktivitäten einstellen kann? Scherz beiseite! Die Ausbrüche der Sonne haben sich bisher nicht reduziert obwohl sie das eigentlich sollten. Die Sonne hat die Eigenschaft bevor sie ihr Verhalten wechselt langsam aber doch und über einen längeren Zeitraum zum neuen Verhalten überzugehen. Leider hat diese Übergangsphase bisher noch nicht eingesetzt. Die Forscher suchen nun im mittlerweile 25 jährigen Sonnendatenarchiv nach einem ähnlichen Verhalten unserer Sonne um daraus zu schließen welcher Grund die Sonne zögern lässt sich quasi selbst zu deaktivieren.

Der Sonnenausbruch vom 7. September 2005 war ganz gewaltig (Bild: SOHO/NASA/ESA)

Erst vor zwei Wochen hat ein gewaltiger Sonnenausbruch den östlichen Teil der Sonne erschüttert. An diesem Tag folgten übrigens noch acht weitere Ausbrüche. Diese Ausbrüche trafen die Erde wieder mit voller Wucht, lösten zwar keine merkbaren Störungen aus, jedoch war dies für die Größe des Ozonloches nicht von Vorteil. Aber es gab in den USA ein himmlisches Himmelspektakel: im südlichen Arizona sah man rote und orange Blitze in der Atmosphäre. Sieht so neuerdigns die Sonnen-Inaktivsphase aus? Forscher berechneten 2005 für den nächsten Start der Inaktivsphase der Sonne, jedoch könnten diese Rechnungen auch falsche Ergebnisse geliefert haben. Das Jahr 2005 begann nämlich alles andere als ruhig. Gleich am Neujahrstag waren 14 Ausbrüche der Sonne zu registrieren und Sonnenstürme die gewaltig waren rasten auf die Erde zu.

"Das ist viel zu viel Aktivität", meint Sonnenexperte David Hathaway vom National Space Science and Technology Center in Huntsville, in Alabama. Wenn man die Werte von 2005 mit dem Sonnenmaximum im Jahr 2000 vergleicht, wo die Sonne ihren Höhepunkt in der Sonnen-Aktivphase erreicht hatte, ist da nicht viel Unterschied. Damals gab es 17 Ausbrüche an einem Tag und heuer waren es 14. Vielleicht muss man hier schon von einem Minimum reden? Hat sich die Natur der Sonne so geändert? Sonnenexperten wie David Hathaway beobachteten über Jahre hin die Sonne und zählten die Ausbrüche und teilten so die Aktivität der Sonne in zwei Phasen: inaktiv und aktiv. Dann merkten sie auch das jede Periode jeweils rund 11 Jahre dauert und bisher war die Sonne jedes mal "pünktlich" mit dem Phasenwechsel. Scheinbar haben sich die Forscher diesmal verrechnet was das Sonnenminimum betrifft.

Nun glaubt Hathaway, dass das Sonnenminimum erst im Jahr 2006 eintritt, was eine einjährige Verspätung bedeuten würde. Der Sonnenforschung wird aber in Zukunft wieder viel Bedeutung zukommen, weil es ein entscheidener Faktor ist, bei einer Besiedelung von Mars und Mond. Aber wer weiß schon was der Sonne alles in Zukunft einfällt? Die Sonne stellt zumindest jetzt wieder mehr Rätsel als je zuvor!
Quelle

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2005, 00:44   #15
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Geschichte mit den 11 Jahren ist eh nur virtuell. Der Wert ergibt sich höchstens als
langfristiger Durchnitt. Eine Periode (aktuell die 23.) ist oft paar Jahre länger oder kürzer.
Selbst Abweichungen von 3 Jahren und mehr sind nicht selten ...

+

Subjektiv kommt mir die momentan abnehmende Phase auch ganz schön heftig und auch
verzögert vor. Ist auch richtig, daß die 23 zu den deftigen und auch zu denen, mit einer
breiteren Max- Phase zählt.

Legt man aber mal die Graphen aller aufgezeichneten Zyklen übereinander, sieht man gut,
daß wir durchaus noch im Bereich der üblichen Streuung sind.

Hab kA, was der Hathaway mit dem Gummi will. Auf Grund einer Betrachtung der Flecken-
Relativzahlen hatte ja schon Anfang ´98 verlautet, daß der Gipfel auf ´99 fällt und daß das
Minimum von 23 bei 2006 liegen wird.

Beim Max hat er voll daneben gelegen, das waren nämlich (wieder) 2 Maxima, die eher
zwischen 2000 und 2003 lagen ... aber seine Minimum- Schätzung ist doch noch die selbe,
wie aus seine Prognose vom ´98 ?!?

Da hat er mE bissl zuviel anhand des 22. Zyklus´ hochgerechnet, bei dem die Maxima
früher lagen und der Abstieg entsprechend auch früher begann und flacher ausfiel..

So what ... möglicherweise wollte er nur das Sommerloch etwas stopfen ...

Nähere Erkenntnisse erwarte ich eher durch die Auswertung von Eis- Bohrkernen und von
der Forschung zum meridionale Fluss der Gruppe um Mausumi Dikpati ...

+
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonne: Ruhige Sonne fasziniert Wissenschaftler Zeitungsjunge astronews.com 0 10.06.2008 13:50
27000 Jahres alte Doppelgrab gefunden ying-yang Europa 0 24.09.2005 12:01
Die beste Anwaltsgeschichte des Jahres camäleon Kurioses 4 24.05.2004 01:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.