:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.05.2005, 02:49   #1
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch neues von der Opportunity- Sonde

Besteht der Mars aus grünem Matsch ?

Opportunity hat sich in einer Düne bis an die Achsen eingebuddelt.
Die Räder sind so tief weg, wie bisher noch nie.

näheres hier :
http://www.raumfahrer.net/news/raumf...05013821.shtml

großes Foto :
http://www.raumfahrer.net/news/image...ty_mud_big.jpg

+
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2005, 09:12   #2
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Sand. Kein Matsch.

Ganz feiner, staubiger Sand.

Wenn du genau solche Bruchspuren erhalten willst, kannste das in deiner Küche nachstellen.

Vermisch ein Kilo Mehl mit einer Handvoll Semmelbrösel. Leg davon eine ein cm dicke Schicht auf die Küchenplatte...

Und nun schieb mal ein Lego Auto durch.

Die "Bruchspuren" sehen ganz genauso aus.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2005, 15:48   #3
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

o weh ... Smilie vergessen ... also nochmal :

Besteht der Mars aus grünem Matsch ? ...

+

Zitat:
Die "Bruchspuren" sehen ganz genauso aus.
Ja ... vllt bei einem Teil der Spuren ...

man schaue aber mal genau, wie sich im Vodergrund
des Bildes auf einmal die Fahrspur drastisch verändert.

Im Hintergrund ist sie schmal und typisch für trockenen Sand ...
plötzlich verändert sich die Spur / der Untergrund ...
sie wird dunkler, tiefer, breiter und hat Auswurf- Ränder.
Auch was das linke Rad gerade auswirft, erinnert mich
gerade nicht sehr an feinen, trockenen Sand.

Vom linken Rad sind nur noch 2 Profilstollen zu sehen,
der Rest ist beinah rundum zugesetzt ...

Entweder hat sich ab dem Übergang ein Teil der Räder
quer gedreht ... oder / und der Untergrund hat sich verändert
und ist im Vordergrund "feuchter" geworden

Elektrostatik ? Zunahme der Adhäsion durch lokale Feuchtigkeit
oder "klebrige" Metalloxyde ?

Mit ein paar trockenen Zutaten aus Mütterchens Küche
lässt sich das wohl nicht alles ganz erklären ...

aber man sehe selbst mal und bilde sich ne eigene Meinung ...

+
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2005, 19:13   #4
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

alles nich so einfach zu erklären !!
denn das versuchsfeld in der küche wird bestimmt nicht wie matsch über den spurrand ins loch tropfen.
und derartiges ist seit landung am laufenden meter passiert.

allerdings such ich die "non mir" hier bebilderten threads
jetzt nicht raus.
gump liegt da schon richtig in seiner annahme - nur über die farbe
muss man sich noch streiten.
werde beizeiten nochmal aus den rawdaten colorfotos erstellen.

mir fällt auf - jpl/nasa hat was dagegen solche spuren
in grösseren zeitabständen zu erfassen -
denn dann wärs mehr als bewiesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2005, 22:07   #5
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Zitat:
- nur über die farbe muss man sich noch streiten.
na gut ... hab ich in der Überschrift ne Spur zu pauschal beschrieben ...

Sagen wir mal die Palette reicht vom zarten rostrot einiger Eisenoxyde
über beigen Sand bis hin zu dem türkisgrünen Ton von Malachit
und einem Königsblau von etwa Cuprit und ähnlichen Cu- Mineralien.

Einige davon könnten stark hygroskopisch sein ...

+

Soweit mitbekommen, haben die nasahuber erst gestern ernstere Probs zugegeben ...
Hat der Typ an der Fernsteuerung zu sehr rumgespielt ...
oder hat die Software eines der Räderpaare schräg laufen lassen,
damit es mehr buddelt als Vortrieb hat ...

man weiss so wenig ... jedenfalls ham die imho 2 lausige
Anfängerfehler gemacht. Sie fahren mit zu hohem "Reifendruck",
auf teil losem Sand rollt aber ein halber Platten flacher ...

und kein Mensch, der öfter in der Wüste rumfährt macht das mit viel Profil.
Das führt nur zum häufigen einbuddeln. Ein flaches Profil fährt besser
über dem Lockeren Boden und gräbt nicht so viel beim gasgeben.

+
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2005, 13:22   #6
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

aha ... und sie bewegt sich doch ... aber nur paar Umderehungen.

Fast 2 Wochen haben sich nun am JPL die Spezis über ihren
peinlich festgefahrenen RC- Buggy den Kopf zerbrochen,
wie sie die Karre wieder aus dem Matsch bekommen.

Dazu soll ua ein Stück Mars nachgebaut werden (mit Semmeln- Bröseln )
um Tests mit einem Opportunity- Dummy zu machen ... so so ...

näheres und neues Foddo hier :
http://www.raumfahrer.net/news/raumf...05010033.shtml

+
  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2005, 16:57   #7
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
Ich kenn eine bessere Lösung:
Abschleppwagen hinschicken.

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2005, 15:45   #8
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Opportunitys Weg aus dem Sandbunker

ganz guter Artikel über die Befreiungsversuche für den festgefahrenen Rover :
http://www.raumfahrer.net/raumfahrt/...ity_dune.shtml

Nach vielen Wochen Test & Grübel : Opportunity ist wieder frei!
Zwar kam der Rover nur äußerst langsam und mühselig vorwärts - mit einem
Schlupf von 99,5 Prozent - sauknapp, aber es reichte.

näheres hier :
http://www.raumfahrer.net/news/raumf...05114215.shtml

+
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marsrover: Opportunity hat Victoria-Krater verlassen Zeitungsjunge astronews.com 0 01.09.2008 13:10
Marsrover: Opportunity hat Gelenkprobleme Zeitungsjunge astronews.com 0 24.04.2008 13:20
Baut mal eine Venus-Sonde Llewellian Raumfahrt 24 28.02.2006 23:52
funkamateur-sonde zum mars nane Mission Mars 2 07.01.2005 16:01
US-Sonden: "Super-Landeroboter" Spirit und Opportunity Zwirni Mission Mars 87 09.06.2004 12:47


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.