:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2005, 09:29   #11
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Es gäbe keine anderen Prozesse, die eine solche Methanmenge produzieren könnten."
sowas macht mich immer furchtbar sauer !!
verblendete studierte schwachmaten sprüche.
was ich und meine kumpels nich kennen .. kannet nich geben.

wann lernt diese sippe mal ihrem wissen entsprechend zu
formulieren?
dann würde man die evtl noch bisserl ernst nehmen .. statt zu lachen.
-------------------
also zb folgender kernsatz ist eher real ..
Der wissenschaft sind keine anderen Prozesse bekannt, die eine solche Methanmenge produzieren könnten.
sofern wir überhaupt richtig erfasst/gerechnet haben.
-------------------

  Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2005, 13:14   #12
Sajuuk
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sajuuk
 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Aachen
Beiträge: 2.527
Standard

Moin
Da schliess ich mich nanes skepsis an.
Unwarscheinlich dass es auf dem Mars "noch" Leben gibt
aber was besiesen ist (glaune ich ) dass es da mal Leben
und eine Atmosphere gab.
P.S. Wegen seiner geringen Schwerkraft und des schwachen Magnetfeldes ist die damalige Atmosphere immer schwächer geworden,die Vulkanischen aktivitäten (damals) hatten dass
kompensiert aber als sie erloschen ging mit der Zeit
auch die Atmosphere flöten.Angeblich gibt es auf dem Mars noch
ungefähr 2% Sauerstoff.
Na was sagt ihr dazu?

Gruss:Kuun-Laan
__________________
Sei frei wie ein Vogel, sei stolz ein wie ein Adler, und geniesse das Leben.
So wie du bist, denn jeder ist für sich ganz was besonderes.
Sajuuk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2005, 16:33   #13
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Original von nane
Zitat:
Es gäbe keine anderen Prozesse, die eine solche Methanmenge produzieren könnten."
sowas macht mich immer furchtbar sauer !!
verblendete studierte schwachmaten sprüche.
was ich und meine kumpels nich kennen .. kannet nich geben.
-------------------
also zb folgender kernsatz ist eher real ..
Der wissenschaft sind keine anderen Prozesse bekannt, die eine solche Methanmenge produzieren könnten.
sofern wir überhaupt richtig erfasst/gerechnet haben.
-------------------
Mich macht immer sauer wenn man eine übersetzte, und nicht in der wörtlichen Rede sondern im Konjunktiv wiedergegebene Aussage wie ein wörtliches zitat beurteilt...
Dann beurteilt man nämlich den der etwas ursprünglich gesagt hat, anhand dessen was der sagt/wie der es verstanden hat, der es wiedergibt...
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2005, 22:15   #14
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

na sowas dakami ..
frag ich mich doch glatt worauf du immer antwortest. :heul:

hier extra für dich .. brainstorming bis die birne explodiert.
schlaumeierlike mit besten grüssen

http://www.boerdlein.gmxhome.de/socke.html
  Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2005, 00:31   #15
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard

Zitat:
Ich will den Menschen lieber aufgrund meiner Naturerkenntnis offen verkünden, was ihnen dienlich ist, auch wenn es keiner begreift, als unter Zustimmung zum Unsinn den brausenden Beifall der Menge auf mich lenken
:-P
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2005, 16:54   #16
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Naja.... also wenn man sich mal die "Auspuffgase" eines Vulkanes anschaut, da kommen grosse Mengen Methan und Formaldehyd vor.

Diese beiden Stoffe kann man auch bei tektonischen Erdspalten kurz vor Beben häufig als verstärkte Ausgasung finden.

Ausserdem kann beides auch auf mineralischen Flächen als Reaktions und Katalysatoroberfläche unter Einwirkung von Licht aus Kohlendioxid und Wasser bestehen. Und beides gibt es in der Marsoberfläche bzw. in der Atmosphäre genug.

Und nebenher: Vulkanische Tätigkeit ist für den Mars nicht ausgeschlossen. Sooo alt sind die letzten Ablagerungen von Lava auf dem Mons Olympus nicht. 2 Millionen Jahre sind nix in der Geologie.

Und was die Grünen Flecken betrifft - solche findet man auch bei uns auf der Erde in der Wüste. Kupfersand Ablagerungen.... einfacher Grünspan....kommt überall da vor wo es Kupfer, Kohlendioxid und H2O gibt. Wie auf der Erde, so auf dem Mars.
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 04:14   #17
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

Flinkes Dementi der NASA vom Wochenende :


News-Ticker vom 21.02.05
(RK) Die amerikanische Weltraumbehörde Nasa hat am vergangenen Wochenende dementiert, ihr legen neue Beweise für die Existenz primitiver Lebensformen auf dem Mars vor. Das Online-Magazin Space.com hatte am Mittwoch von einem Treffen zwischen Forschern und Nasa-Offiziellen berichtet, auf dem solche Indizien vorgelegt worden seien.

Während die Redaktion von Space.com bei ihrer Darstellung blieb, erklärte ein Nasa-Sprecher, bei dem Treffen sei es lediglich darum gegangen, die beste Strategie für die Suche nach eventuell vorhandenen Bakterien zu finden.

Unterdessen berichtet die deutsche Sektion der Mars Society, ein internationales Forscherteam habe auf Aufnahmen des europäischen Mars Express ein zugefrorenes Meer entdeckt. Die Beobachtungen sollen am 18. März auf einer Fachtagung in Houston präsentiert, sowie Mitte März im Fachblatt "Nature" veröffentlicht werden.

Obwohl "Nature" Autoren eine Vorabveröffentlichung untersagt, ist ein Bericht über die Entdeckung bereits im Internet verfügbar. Wegen der strengen "Nature"-Regeln waren an den Beobachtungen beteiligte deutsche Forscher jedoch nicht zu einer Kommentierung der Entdeckung bereit.

Auszug aus : (da gibbet noch mehr zum Meer)
http://www.astronomie.de/aspapps/new...t.htm#866-news

Und deren Quelle als pdf ...
http://www.lpi.usra.edu/meetings/lpsc2005/pdf/1741.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 21:27   #18
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

Ja, ist mir auch untergekommen. Und das ist schon sehr viel plausibler. Laut Radarmessungen ein bis auf den Grund (45m) durchgefrorenes Meer von der Grösse der Nordsee. Eisschollengrösse passt exakt mit den beobachten Grösse an Arktis und Antarktis zusamen.

Und warum auch nicht? Das es Wasser gab, sieht man auf vielen Fotos. Und das grössere Wasserflächen zugefroren sind, bevor die Atmosphäre ausdünstete, ist auch anzunehmen - wird die Atmosphäre weniger, gibts kaum noch was, was die Temperatur halten kann und es wird richtig richtig kalt - lange bevor der Druck so niedrig ist, das Wasser bei Zimmertemperatur "sprudelnd" verdunstet.

Würd ich auf den Mars und dort eine Raumbasis bauen müssen, würd ichs genau am Ufer von dem Teil da machen. Mit Solarzellen genügend Energie sammeln um das Wasser partiell zu tauen und damit hat man schonmal DIE Grundlage. Wasser, Wasserstoff, Sauerstoff, was will man mehr? DAMIT lässt sich dann schon mal alles regeln ;o)

Man bemerke die beiden Krater: Reingeschmolzen ohne Auswurfmaterial. Ist ja auch klar - alles aufgeworfene Material (also aufgetautes Wasser) würde schlagartig verdunsten in der dünnen Atmosphäre bei 20 mbar.

Was drüber liegt ist Staub und Flugsand aus Eisenoxid.

http://www.dlr.de/dlr/News/mex_packice_750h.jpg

Vergleiche mit einem Packeisbild von der Erde aus 10km Höhe:

http://www.mittelhammer.de/Reisen/Ka...da-Packeis.jpg
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2005, 22:44   #19
gumpensund
Gast
 
Beiträge: n/a
Pfeil

öhhmmm ... mir gings da frei nach dem Thema "Grüne Flecke auf dem Mars "
mehr um das Dementi, die grünen Männchen betreffend ...

Der aktuelle Fred zum Thema Wasser auf dem Mars befindet sich ua hier :

http://forum.grenzwissen.de/thread.p...adid=4383&sid=

@ Llewellian : fass es bitte nich als Nörgelei auf ... ich find Deine Beträge garnich übel ...
aber überleg doch mal, ob es für alle einen Sinn macht, derart riesige Bilder direkt reinzustellen.
(Traffic / Ladezeiten / Modem- User etc) ... Alternative siehst Du im og Fred ...

mit Gruss vom gumpensund ...
  Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2005, 00:29   #20
Llewellian
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Llewellian
 
Registriert seit: 05.01.2004
Beiträge: 4.313
Standard

jo, stimmt, hast recht. ;o)))). habs auch dementsprechend angepasst ;o)
Llewellian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grüne Punkte bei Google Earth Incredibull Area 51 19 17.11.2006 12:13
das grüne monster aus dem all Felix UFO-Sichtungen 15 04.09.2004 17:44
Kurios: Grüne Eisbären Desert Rose Kurioses 1 24.02.2004 18:39
grüne kinder von woolpit.... Jubi Hoffman Außergewöhnliche Funde 1 22.09.2002 17:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:20 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.