:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2004, 23:17   #81
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Poah, tatsächlich, sorry, den ab ich übersehen, Asche über mein Haupt. Hmm, nun steht anscheinend wieder 1504:5 für Zwirni.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2004, 06:54   #82
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Noch was zum Strand auf'm Mars...
Zitat:
Opportunity landet im Wasser

Mindestens fünf Zentimeter tief lag der Landeplatz des Mars-Rovers unter der Wasseroberfläche

Der Landeplatz des Mars-Rovers Opportunity war früher einmal ein flaches, salziges Gewässer. Womöglich lag die Ebene "Meridiani Planum" an der Küste eines früheren Mars-Meeres, gab die Weltraumagentur Nasa gestern bei einer Pressekonferenz bekannt.

Opportunity entdeckte in einem Fels, dem die Forscher den Namen "Last Chance" gaben, eindeutige Hinweise darauf, dass der Sand, aus dem der Stein besteht, einst am Boden eines flachen Gewässers lag. Die Sedimentschichten formen so genannte Rippeln, wie sie zum Beispiel am Strand bei Ebbe zu sehen sind. Die Forscher schließen aus der Größe der Rippeln, dass das Wasser an der fraglichen Stelle mehr als fünf Zentimeter tief war und mit einer Geschwindigkeit von zehn bis 50 Zentimeter pro Sekunde floss.

"Rippeln, die sich im Wasser bilden, sehen anders aus als solche, die vom Wind geformt werden", sagte Team-Mitglied John Grotzinger vom Massachussetts Institute of Technology. "Einige Muster, die wir in dem Aufschluss sehen, könnten vom Wind stammen, aber andere sind ganz sicher durch Wasser entstanden." Grotzinger zufolge könnte Opportunitys Landeplatz manchmal von Wasser bedeckt und manchmal trocken gewesen sein, ähnlich wie bei einer Salztonebene auf der Erde. Dafür spricht auch das Vorhandensein von Chlor und Brom in den Gesteinen. Wenn ein salziges Gewässer verdunstet, kristallisieren brom- und chlorhaltige Salze aus.

Die Forscher sind begeistert von den Beweisen für die wässrige Vergangenheit des roten Planeten. "Eines Tages müssen wird diese Steine einsammeln und zur Erde bringen, wo wir sie auf biologische Spuren untersuchen können", plant Projektleiter James Garvin. Die eigentlich nur für ein Vierteljahr ausgelegten Rover-Missionen sollen nun um einige Monate verlängert werden.

Ute Kehse
(Quelle)
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2004, 00:15   #83
Stuss
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hm man hört nix mehr von den Rovern und ihren "sensationellen" Entdeckungen...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2004, 19:11   #84
marruk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wollt ich gestern schon mal fragen, eigentlich schade das.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2004, 20:31   #85
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

tja loids

schon schlimm wenn man sich nicht ohne taxi bewegen kann
es gibt massig neues - einfach mal selbst in den quellen baden.

http://marsrovers.jpl.nasa.gov/home/index.html
  Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2004, 16:52   #86
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Mission erfüllt! Die US-Weltraumbehörde NASA feiert den Erfolg ihrer Mars-Rover "Spirit" und "Opportunity". Die beiden Roboter sind seit mehr als drei Monaten auf dem roten Planeten.

Der Direktor des Marserkundungsprogramms, Orlando Figueroa, sprach am Donnerstag anlässlich des Abschlusses der offiziellen Mission von einem "großartigen Erfolg". Beide Roboter hätten in den vergangenen Monaten mehrere hundert Meter Wegstrecke zurückgelegt und dabei große Datenmengen mit Tausenden von Bildern zur Erde gefunkt. Durch "Spirit" und "Opportunity" sei der Nachweis von früheren Wasservorkommen auf dem roten Planeten gelungen.

Da die Rover nach wie vor funktionierten, stehe einer Verlängerung ihrer Mission bis in den Herbst nichts im Wege. So solle "Opportunity" in den nächsten Wochen zu einem rund 130 Meter breiten Krater fahren und vom Rand einen Blick in dessen Inneres werfen. Dann solle entschieden werden, ob "Opportunity" in den Krater hinabrollt. "Spirit" sei derweil auf dem Weg zu einer Hügelformation, wo Gesteinsschichten vermutet würden, die älter seien als die bisher untersuchten.
http://www.rp-online.de/public/artic...weltraum/45724
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2004, 10:58   #87
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
03. Juni 2004

MINUS 48 GRAD


Nasa-Rover kämpfen mit Marswinter

Sie funktionieren bereits viele Wochen länger als erwartet, doch mittlerweile macht der einbrechende Winter den Marsrovern Spirit und Opportunity Probleme. Die Nasa-Forscher hoffen, dass die Mobile die frostige Kälte überstehen und noch im September arbeiten.

Es rollt und rollt und rollt. Spirit, das zuerst gelandete Marsmobil der Nasa hat mittlerweile über zwei Kilometer auf dem Roten Planeten zurückgelegt. Vorerst ist kein Ende abzusehen. Ursprünglich hatten Wissenschaftler damit gerechnet, dass Spirit und sein Zwilling Opportunity nach einigen Wochen ausfallen würden. Aber beide Rover funktionieren nach wie vor, sieht man von kleineren technischen Pannen ab.

Inzwischen beginnt das raue Winterwetter, den Robotern ihre Grenzen zu zeigen. Sinkende Temperaturen, kürzere Tage und immer mehr Staub auf den Solarzellen bewirken, dass die Rover mangels Energie immer weniger arbeiten können. Besonders Opportunity bereitet der einbrechende Marswinter Probleme. Schon seit einiger Zeit gibt es Probleme mit einem Wärmeschalter. Der Dauerbetrieb frisst so viel Energie, dass der Roboter nur noch zwei Stunden am Tag arbeiten kann.

Nasa-Techniker schicken Opportunity inzwischen nachts in eine Art Tiefschlaf, wobei auch die Wärmeversorgung ausgeschaltet wird. So hofft man, die Energieverluste in Grenzen halten zu können. Allerdings gefährdet die nächtliche Abschaltung ein wichtiges Instrument: das Wärme-Emissions-Spektrometer. Das Gerät dürfte bei Temperaturen unterhalb Minus 50 Grad Celsius kaputt gehen. Derzeit liegen die tiefsten Werte bei Minus 48 Grad. Allerdings sinken die Temperaturen noch weiter - erst ab Mitte September werden die Marstage wieder länger.

Missionsleiter Steve Squyres nimmt den Ausfall des Spektrometers in Kauf, das bisher gute Arbeit bei der Analysen von Marsgestein leistete. Immerhin könne Opportunity immer noch fahren, Fotos schießen und seinen Arm einsetzen. Derzeit befindet sich der Rover an einem kleinen Krater. Möglicherweise kann Opportunity ihn bis Mitte Juni ganz umrunden und sogar noch in ihn hinein fahren.

Spirit nähert sich unterdessen der Bergkette "Columbia Hills", von der er noch rund 700 Meter entfernt ist. Nasa-Wissenschaftler hoffen, dass das Mobil ebenfalls bis Mitte Juni den Fuß der Bergkette erreicht. Sofern beide Rover auch Ende September noch funktionieren, wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, könnte die Erforschung des Roten Planeten weitergehen. Vorher gibt es jedoch eine Zwangspause, wenn sich die Sonne zwischen Erde und Mars schiebt und eine Kommunikation unmöglich macht.
Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2004, 12:47   #88
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Und wieder Wasser auf dem Mars

Zitat:
Die US-Marssonde "Spirit" hat weitere Hinweise auf früheres Wasser auf dem Roten Planeten entdeckt. Der Roboter habe eine hohe Konzentration von Salzen im Gusev-Krater registriert, die auf Aktivitäten von Wasser schließen lasse, erklärte der NASA-Wissenschaftler Steve Squyres am Dienstag in Pasadena.

Es seien zwingendere Beweise, als sie bislang im Gusev-Krater gefunden worden seien. Dabei gehe es allerdings nicht um große Mengen stehenden Wassers.

"Spirits" Partnersonde "Opportunity" hatte auf der anderen Seite des Mars' hingegen Hinweise auf einstige große Wassermengen gefunden. Die US-Weltraumbehörde bereitet "Opportunity" derzeit auf eine riskante Erkundungsmission im Endurance-Krater vor. Es ist eine Reise mit ungewissem Ende, weil nicht klar ist, ob der Roboter wieder aus dem Krater herauskommt.
http://www.rp-online.de/public/artic...weltraum/50286
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marsrover: Opportunity hat Victoria-Krater verlassen Zeitungsjunge astronews.com 0 01.09.2008 13:10
Marsrover: Opportunity hat Gelenkprobleme Zeitungsjunge astronews.com 0 24.04.2008 13:20
neues von der Opportunity- Sonde gumpensund Mission Mars 7 03.08.2005 15:45
Muß das sein? - Nach der "Super Nanny" kommt jetzt die "Super-Frauchen" Desert Rose Kurioses 6 07.02.2005 02:57
Sind die Fotos von "Spirit" gefälscht? Desert Rose Mission Mars 8 11.01.2004 18:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:36 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.