:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie > Die Sonne

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2004, 20:51   #1
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard Sonnenwind springt für das Erdmagnetfeld in die Bresche

Wenn sich die Polung umkehrt, hält ein neues Feld in der Ionosphäre energiereiche Teilchen ab

Wer bislang Angst hatte, er könnte bei der nächsten Umkehr des Erdmagnetfeldes von Mikrowellen aus dem All gegrillt werden, braucht sich keine Sorgen mehr zu machen. Sollte der Geodynamo einmal verschwinden, bildet der Sonnenwind einen neuen Schutzschild für die Erde. Das berichtet das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist .

Das Erdmagnetfeld ähnelt dem Feld eines Dipols, der ungefähr parallel zur Rotationsachse der Erde liegt. Es wechselt in unregelmäßigen Abständen die Polarität. Dann vertauschen sich magnetischer Nord- und Südpol, wobei der Dipolanteil des Feldes auf zehn Prozent seines heutigen Wertes absinkt. Die letzte Feldumkehr ist etwa 780.000 Jahre her. Seit etwa 2000 Jahren nimmt die Dipolstärke immer weiter ab, in den letzten hundert Jahren um fünf Prozent. Häufig ist daher die die Vermutung zu hören, das Erdmagnetfeld steuere einer erneuten Umkehr entgegen.

Welche Konsequenzen ein solches Ereignis für das Klima und die Lebewesen auf der Erde hat, war bislang unklar, denn unter anderem hält das Erdmagnetfeld energiereiche geladene Teilchen aus dem Weltall von der Erde ab. Wenn sich die Dipolstärke vermindert, so vermuteten Experten bisher, werden die Teilchen aus dem All von der Atmosphäre abgehalten und können nicht bis zum Boden vordringen. Womöglich könnten sie aber die Ozonschicht der Erde zerstören, so dass verstärkt schädliche UV-Strahlung bis zum Boden gelangt.

Guido Birk von der Universität München und seine Kollegen berechneten jetzt, dass die Erde im Falle einer Feldumkehr durch den Sonnenwind effektiv geschützt wird. Wenn der Geodynamo stottert, legt sich der Teilchenstrom von der Sonne so um die Erde, dass in der sonst unmagnetisierten Ionosphäre ein neues Magnetfeld induziert wird. Die Ionosphäre besteht aus ionisiertem Gas und reicht von 30 bis etwa hundert Kilometer Höhe. Das induzierte Feld sei fast so stark wie das Original-Erdmagnetfeld, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics. Ko-Autor Harald Lesch: "Wir waren sehr überrascht über die Effektivität dieses neuen Feldes."

Ute Kehse

Quelle: BdW
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
erdmagnetfeld verschiebt sich ufosighting Rund um Naturwissenschaft 15 15.07.2008 12:19
Messenger: Magnetfeld schützt Merkur vor Sonnenwind Zeitungsjunge astronews.com 0 04.02.2008 20:00
Erddynamo leistet 500.000 Megawatt und erzeugt Erdmagnetfeld Desert Rose Rund um Naturwissenschaft 4 08.06.2004 14:58
Erdmagnetfeld beeinflusst Schwerkraft Dragonhoard Rund um Naturwissenschaft 1 10.10.2002 23:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.