:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie > Die Sonne

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.09.2003, 05:42   #41
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Apropo bevorstehende Katastrophe...

Zitat:
Kommt bald die Apokalypse?

John Horvath

Die großen Blackouts der letzten Zeit decken die Achillesferse der Informationsgesellschaft auf

Die großen Stromausfälle in New York und London, in Dänemark und jetzt in ganz Italien stellen in Verbindung mit der Belastung der Stromnetze in Europa durch den langen warmen Sommer realistische Szenarios für das Chaos dar. Aber waren dies vielleicht nur Warnungen vor einer möglichen großen Katastrophe, die in naher Zukunft die Online-Welt treffen könnte?

[... weiter lesen bei Telepolis ]
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2003, 11:58   #42
Sereck
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 25.09.2002
Beiträge: 2.496
Standard

das ende der informationsgeselschaft.es stand eigentlich schon lange fest das irgendwann so ein problem auftretten würde.nur hatt keiner was dagegen getan.
nur schade das wenn es soweit ist wir es nicht mehr im forum posten können.
Sereck ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2003, 07:34   #43
Nostradamus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Stromausfälle!!!

Ich zähl mal kurz auf ja:

USA,Kanada,Dänemark,Schweden,Georgien,England,Ital ien,Schweiz was kommt als nächstes? Mensch das sind 8 Gigantische Stromausfälle in so kurzer zeit das dies durch kleine Gewitter oder Defekte Leitungen passietr ist unmöglich! Es ist absolut unmöglich das sowas in dieser zeitspanne auf der ganzen Welt passieren kann. Vor allem mein ich dochd as diese Unternehmen einigermassen Intelligent sind und Sicherheiten eingebaut haben daher hat Frankreich auch gesagt das sie mit den Stromausfällen in Italien nix am hut haben.

Zu dem Staat. Och Mensch es gibt vielleicht penner auf der Straße und Menschen denen es nicht gut geht aber so ist das Leben es kann nie allen Menschen gut gehen aber deswegen sich gleich vom Staat abnabeln? Also so schlimm sind unsere Staaten nun wirklich nicht.
_________________Hallo ihr lieben.
Einige von euch haben bestimmt das Buch
"Die Prophezeiungen von Celestine" gelesen.
In diesem Buch werden ähnliche Vorgänge wie diese
obskuren Stromausfälle beschrieben.
Erinnert euch.
Wir werden geliebt! Alles Andereist Täuschung.
Aber weiter im Text.
Ich habe letztens im Lichtkreis die Information bekommen,
daß es sich bei den Stromausfällen um
Geheimprojekte handelt.
Es gibt mittlerweile Technologien um ganze
Autos oder größere Gegenstände durch Zeit und Raum
zu transportieren.
Der Grund für die Stromausfälle ist wahrscheinlich,
das gewisse dunkle Kreise Experimente mit
dem Energieniveau der Erde machen.
Es scheint beabsichtigt den gesamten Planeten um
einige Jahre in der Zeit zurückzuversetzen um den
Dimensionsprung zu verhindern.
Das ist gelinde gesagt ein komlexes Unterfangen,
bei dem unglaubliche Mengen
an Energie benötigt werden.
Abgesehen davon ist es enorm riskant.
Auf Teufel komm raus wird versucht dieses Experiment
durchzuführen, daher auch die Reihe von Stromausfällen.
Leider kann ich euch keine genauen Angaben zur
verwendeten Technik machen,weiß aber das auf
"das-gibts-doch-nicht", "acolina" und auch evtl. hier einige
Informationen dazu vorhanden sind.
Ich habe im Moment leider nicht die Zeit genauer zu recherchieren,
werde aber diesbezüglich noch mal eine Anfrage an den
Lichtkreis senden.
Bisher ist das Experiment jedenfalls immer wieder gescheitert,
welche Folgen sich allerdings daraus bisher ergeben
und was für großartige Anstrengungen Von Lichtarbeitern & co.
bisher unternommen wurden um diese Teufelei zu verhindern,
läßt sich wohl am besten auf "geitiger Ebene" herausfinden.

Machts gut.
Viel Kraft und Liebe wünscht Sebastian
_________________
May the long-time-sun shine upon you !
All love surround you & the pure light,
within you, guide your way on.
~sebastian~
Keine Macht der USA

Hallo@all!!

Ich hab hier mal 2 Postings von einem anderen Forum herein gebracht.Der obere kommt von leninist, und beschreibt, wo es noch zu massiven Stromausfällen kam, der 2. stammt von Sebastian , und beschreibt eine sehr abgehobene Aussage.

Nun!!Ich bin Kommunikationselektroniker Fachrichtung Informationstechnik, und Elektroinstallateur, also vom Fach*gg

Ich verfolge seit einiger Zeit aufmerksam das Thema, weil mir die Häufigkeit aufgefallen ist.

Ich las hier im Forum, dass jemand schrieb, dass sich (zumindest in NY)um einen Kurzschluss gehandelt haben könnte.Das hörte ich auch in den Nachrichten, dass ein schlichtes Trafohäuschen in NY einen Kurzschluß verursachte, und daraufhin es zu der Katastrophe kam.Als Fachmann muss ich eines dazu ssagen, weil ich ja auch die Bilder des
Häuschens im Fernsehn sahas Haus wies weder äußerliche Beschädigungen auf, noch stieg Rauch aus den öffnungen,
noch sah man irgendwelche Gegenstände, die auf eine Löschung hinwiesen.Ein Archivbild???Wäre möglich!!!
Ok, lassen wir mal im Raum stehn das war das verhängnisvolle Häuschen, dann frage ich mich, dass es überhaupt noch nach einem Kurzschluß stand.

Ich habe schon Hochgeschwindigkeitsaufnahmen von Kurzschlüssen in einem Hausanschluß eines normalen Haushaltes gesehn, und war von der wucht und der Stichflamme echt beeindruckt.Wohlbemerkt, das waren "nur"
400Volt, die da Kurzgeschlossen wurden, und kein Hochspannungshäuschen.Ein Trafo, der kurzgeschlossen wird, explodiert, legt aber nur regionen lahm, damit ist die unmittelbare Umgebung, die der jeweilige Trafo versorgt, und eventuell auch noch das nächst grössere Umspannwerk.
Also könnte man darauf schließen, wenn es so war, wie es von den Medien hingestellt wurde, dann frage ich mich, wie hoch die ihre Kraftwerke belasten, dass ein einziger mikriger 20KV-Trafo zu einer solchen Katastrophe führen kann.

So etwas wäre technisch gesehn, eigentlich in Deutschland nicht möglich.Ich persönlich halte von der Elektrotechnik
in den USA überhaupt nichts, weil es ein Land ist, das von Naturkatastrophen regelmäßig geplagt wird, aber Überlandleitungen im unterem Bereich haben.Wir legen unsere Leitungen aus dem sogenannten Mittelspannungsbereich(1000V-20.000V)unterirdisch, was sehr viel sicherer ist.

Auffälliger ist die Häufigkeit in so einem kurzen Zeitraum,das alleine, ist schon äußerst merkwürdig, und komischerweise gerade in den Regionen, wo die Hochburgen der Verschwörer liegen.Noch eine Merkwürdigkeit, oder??natürlich schließe ich die Möglichkeit der Sonnenaktivität nicht ganz aus, muss aber weiterdenken, und sagen, dass dann auch andere Regionen hätten dringenst davon genauso betroffen sein würden.Ich blicke da nach Polen oder Litauen.Warum:Ich habe vor ein paar Monaten eine Erzählung eines Kollegen mitgekriegt, der Bilder von Elektroinstallationen in Litauen zu Gesicht bekam.Hier mal zwei überlegenswerte Beispiele, die eine technische Ursache zumindest in den USA ausschließen müssen:1.)Eine Zugangsleitung für einen 20.000Volt Trafo
mit Stacheldraht installiert. 2.)Die Verteilerdosen in einer Hausinstallation mithilfe von Fischkonservendosen improvisiert.In den Fischkonservendosen waren die elektrischen Verbindungen einfach mittels zusammengedrehter blanker Drähte gemacht, ohne sie zu isolieren.*lol wech

Also!!Ihr seht, dass man das weiter verfolgen sollte.

Noch eins:Ich dachte da gleich an einem möglichen neuen Experiment in Sachen HAARP, und/oder Elektrobomben deshalb habe ich das zweite Posting mit hier reingebracht.

Das war es vorerst, verfolge diese Geschichte aber weiterhin.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2003, 00:04   #44
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Zitat:
Der US-Blackout wäre vermeidbar gewesen. Ursache für den Mega-Zusammenbruch des nordamerikanischen Stromnetzes im August waren Computerpannen und schlecht ausgebildete Techniker. Zu diesem Ergebnis ist amerikanisch-kanadische Untersuchungskommission gekommen.

Das Gremium kam einem Bericht der "Washington Post" zufolge zu dem Schluss, dass der Zusammenbruch des Stromnetzes vermeidbar gewesen wäre. Doch hätten eine Reihe von Computerproblemen bei der Stromgesellschaft FirstEnergy in Ohio und Fehler der Techniker dazu geführt, dass die Warnsignale übersehen wurden, hieß es am Donnerstag.

Hinzu kam eine mangelnde Befolgung der Bundesrichtlinien durch die Stromgesellschaft. So versäumte es FirstEnergy, Bäume entlang der Stromoberleitungen zu fällen. Deshalb sei es nach und nach an Leitungen, die mit den Bäumen in Kontakt kamen, zu Kurzschlüssen gekommen. Die verbliebenen Leitungen wurden dadurch überlastet. Diese und andere Warnsignale wurden wegen Computerpannen in der Zentrale jedoch übersehen, und so konnten auch die anderen Energieversorger nicht gewarnt werden.

In einem Fall hatte ein Techniker noch versucht, ein schweres Computerproblem in der Zentrale zu beheben. Er ging dann aber in die Mittagspause und vergaß, den Computer wieder richtig einzuschalten und zu verbinden. So konnte der Rechner nicht wie nötig alle fünf Minuten mit neuen Informationen versorgt werden.

Der Ausfall des Stromnetzes hatte sich binnen kürzester Zeit auf den gesamten Nordosten der USA und Teile Kanadas ausgeweitet. New York und Dutzende andere Städte waren teils tagelang ohne Strom. Insgesamt waren 50 Millionen Menschen von dem Blackout betroffen.
http://www.rp-online.de/public/artic.../ausland/28248
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2003, 11:32   #45
nane
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

die welt wird einfach nur noch verscheissert

jetzt sind 3 bäume für den riesen stromausfall in usa verantwortlich.

da krisch plack ..
  Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2004, 22:30   #46
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Lovsan nicht verantwortlich:

Zitat:
Eine amerikanisch-kanadische Untersuchungskommission der Energieaufsichtsbehörde (FERC) ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Wurm Lovsan/MSBlaster nicht der Verursacher des gigantischen Stromausfalls im Nordosten der USA im vergangenen Jahr war. Beim Blackout 2003 waren 50 Millionen Amerikaner zeitweise ohne Strom. Da zeitgleich der Wurm im Internet die Runde machte und Millionen von Windows-Rechnern infizierte oder lahmlegte, lag der Schluss nahe, Lovsan könne zum Ausfall beigetragen haben. Immerhin greifen Energieerzeuger schon seit längerem auf Windows für ihre Managementsysteme zurück.

Im Februar dieses Jahres wurde aber bekannt, dass ein Softwarefehler eines Unix-Systems zur Überwachung und Steuerung von Stromnetzen beim Erzeuger FirstEnergy den Ausfall begünstigte. Durch den Fehler wurden Alarme und Meldungen nicht mehr an das Kontrollpersonal weitergeleitet. Damit war es nicht mehr möglich, Gegenmaßnahmen zu ergreifen: Der Ausfall einer Versorgungsleitung führte zum Zusammenbruch des gesamten Stromverbundes.

Der Fehler des Managementsystems sei aber laut Untersuchungsbericht weder auf Cyberattacken durch Al-Quaida noch durch Würmer oder Viren zurückzuführen. Grundlage der Ermittlungen waren Befragungen von Mitarbeitern, Telefonmitschnitte und Berichte von Behörden und Geheimdiensten. Allerdings habe man nicht die Logdateien von Netzwerkgeräten, Firewalls und Intrusion-Detection-Systemen ausgewertet, die eventuell tiefergehende Hinweise gegeben hätten.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/46328
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
iPod + WoW + Flugzeug + Kanada = Terrorz Lukas the brain Kurioses 4 28.03.2007 17:02
stromausfall und gut ! DragonFly Medizin 17 10.02.2005 19:46
UFO-Überwachungsstation Shirley Bay in Kanada HaraldL UFO-Sichtungen 1 03.11.2003 19:28
aktuelle Sichtung in Kanada Zwirni UFO-Sichtungen 2 31.08.2003 12:57
Ufo Sichtung Über Kanada SvenZ706 UFO-Sichtungen 0 11.04.2003 18:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.