:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorien Bilderberger, New World Order, Schattenregierungen, Weltregierung oder gar Weltdiktatur?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2018, 15:11   #11
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.457
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Die gibt es doch auch. Nationalismus ist die Anwendung der Theorie des Kapitalismus auf Staaten. Daraus folgt, dass Staaten allein schon deswegen, weil es verschiedene Staaten sind, in Konkurrenz zueinander stehen würden. .
Da verwechselst Du etwas:
Konkurrenz bedeutet nicht notwendigerweise Feindschaft!
Sportler sind Konkurrenten, aber sie hassen sich nicht. Nach dem Fussballspiel geht man gemeinsam ein Bier trinken.
USA und Deutschland sind Konkurrenten, aber hassen wir die Amerikaner? Im Gegenteil.
Der Hass zwischen Nationen ist, wie zwischen Religionen, künstlich erzeugt und oft aus einer Position der Schwäche.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2018, 20:45   #12
HolgerXX
Grünschnabel
 
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 3
Standard

Hallo, erst mal vielen Dank für die Antworten.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen

HolgerXX hat übrigens einen Beitrag im Werbungs-Forum geschrieben, den das Forum selbsttätig als Werbung erkannt und deswegen moderiert hat. Darin findet sich ein Link auf seine Website, den ich hier mal zu Zwecken des Selbststudiums gekürzt wiedergebe:

https://bit.ly/2NM1TO3
Ich habe den Beitrag im "Werbung"-Forum eingestellt, nachdem ich ihn nach Euren Regeln meinerseits als Werbung für meine Webseite eingeschätzt habe. Der Beitrag wurde bisher nicht freigeschaltet. Was wenig ausmacht, wenn er hier verlinkt wurde (ähem, was ist das für eine Technik?). Von einer Kürzung merke ich nichts, ich konnte alle Kapitel aufrufen.


Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Die Theorie dahinter, ist das es eine quasi naturgesetzliche Feindschaft zwischen Staaten (==Nationen) gäbe. Und Deutschland das Opfer fieser Machenschaften wurde.
Von einer "naturgesetzlichen Feindschaft" ist in meiner Arbeit keine Rede. Sehr wohl aber von "fiesen Machenschaften". Beides schließt sich m.e. im Übrigen gegenseitig aus.

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Leider interessiert sich HolgerXX eine Bohne für die wirtschaftlichen Hintergründe. In der Kolonie Ostafrika gab es ein fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den Englischen und Deutschen Kolonien (heute Uganda und Tansania) in beiderseitigem Interesse.
"Wirtschaftliche Hintergründe" waren nach meiner Analyse als Kriegsgründe absolut nachrangig. Die "fruchtbare Zusammenarbeit" spricht ja ihrerseits dagegen. Die deutsche Nachkriegsprosperität macht jede wirtschaftliche Argumentation hinfällig. Vielmehr zeichnet Churchills "fett, aber impotent"-Zitat, schon 1941 getätigt, für die (west-)deutsche Nachkriegssituation das zutreffende Bild.

Mit russlanddeutscher Szene, EU-Feindschaft und "Eurasien-Theorien" hat meine Arbeit überhaupt nichts zu tun.

Grüße, Holger
HolgerXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2018, 07:07   #13
Zett eL
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 199
Standard

Hi Holger,
als inzwischen halbwegs erfahrenes Mitglied wage ich die Aussage: Die bisherigen gelieferten sowie ausgebliebenen Antworten kannst Du sowohl als Einverständnis dafür werten, dass Du Dein Thema vorträgst, als auch als Vorschau, was Dir dann blüht. Ich für meinen Teil denke bei dem was Du angedeutet hast sofort an Brzezinski und bin neugierig.
Zett eL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2018, 12:43   #14
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.647
Standard

Zitat:
Zitat von HolgerXX Beitrag anzeigen
Von einer Kürzung merke ich nichts, ich konnte alle Kapitel aufrufen.
Gemeint war, dass ich den Link durch einen "URL-Kürzer" habe laufen lassen. Das verhindert, dass Du etwas von unserem "Google-Saft" abbekommst.

Zitat:
"Wirtschaftliche Hintergründe" waren nach meiner Analyse als Kriegsgründe absolut nachrangig.
Witzigerweise sehen das fast alle Historiker, die sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, anders.

http://www.bpb.de/geschichte/nationa...llschaft?p=all

Zitat:
Die deutsche Nachkriegsprosperität macht jede wirtschaftliche Argumentation hinfällig.


Das ist so schräg, dass mir fast die Worte fehlen. Ich versuche es trotzdem mal:
  • Könnte es sein, dass die fehlende Last des Kriegs etwas damit zu tun hatte, dass die Wirtschaft danach wieder "gebrummt" hat?
  • Könnte es sein, dass sich die Situationen vor dem Krieg, währenddessen und danach wesentlich wesentlich unterschieden hatten?
  • Könnte es sein, dass Du versuchst, Dich vor Kritik zu immunisieren?

Zitat:
Mit russlanddeutscher Szene, EU-Feindschaft und "Eurasien-Theorien" hat meine Arbeit überhaupt nichts zu tun.
Also der Russland-Drall ist ja offensichtlich. Wie Du zur EU stehst, weiß ich nicht, genaugenommen ist mir das auch egal.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2018, 14:33   #15
HolgerXX
Grünschnabel
 
Registriert seit: 24.07.2018
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das verhindert, dass Du etwas von unserem "Google-Saft" abbekommst.
"Google-Saft" gibts jetzt sicher noch nicht im Supermarkt, obwohl der alte Daten-Krake sicher keine Expansionsrichtung unbeachtet lässt...
Egal, ist was Technisches gemeint, muss mich nicht weiter stören.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Witzigerweise sehen das fast alle Historiker, die sich mit der Frage auseinandergesetzt haben, anders.
http://www.bpb.de/geschichte/nationa...llschaft?p=all
Eine häufige "Verschwörungstheorie" lautet, die Angelsachsen hätten Deutschland aus wirtschaftlichen Gründen mit Hilfe zweier Weltkriege niedergeworfen. Dahinter steckt, so vermute ich, die Vorstellung vom "Juden" als Verantwortlichem und "Kaufmann". Meine Analyse ergibt dafür so gut wie keine Anhaltspunkte. Diese Vorstellung ist demnach ein reines Ressentiment.
Die von Dir zitierte Webseite geht im Übrigen, so meine ich zu sehen, überhaupt nicht auf Kriegsgründe aus dem wirtschaftlichen Bereich ein, stattdessen handelt es sich um einen Überblick über die NS-Wirtschaftspolitik.
Die Argumentation, auf deutscher Seite hätte es zum Krieg drängende wirtschaftliche Gründe gegeben, weil der Aufrüstungskurs nicht länger finanzierbar war, ist mir durchaus geläufig und wird von mir auch zitiert. Aber wie sonst auch halte ich wirtschaftliche Gründe für vielleicht beeinflussend, aber nicht für maßgeblich.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Könnte es sein, dass sich die Situationen vor dem Krieg, währenddessen und danach wesentlich wesentlich unterschieden hatten?
Fraglos ja.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Könnte es sein, dass die fehlende Last des Kriegs etwas damit zu tun hatte, dass die Wirtschaft danach wieder "gebrummt" hat?
Wir werden hier eine abschließende Erörterung der erfolgreichen deutschen Nachkriegs-Wirtschaftspolitik nicht leisten können. Diese hatte viele Gründe, etwa auch den, dass andere weiter Krieg führten (Korea z.B.), Deutschland aber nicht. In meinem letzten Kapitel (vor dem redaktionellen 9. Teil) gehe ich darauf ein, dass der Nachkriegsaufschwung auf im Krieg gelegten Grundlagen basierte.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Könnte es sein, dass Du versuchst, Dich vor Kritik zu immunisieren?
Bei Einstellung von Thesen jedweder Art in ein Diskussionsforum wird kein Themenstarter über Kritik verwundert sein. Kritik anzunehmen würde aber bedeuten, einen Fehler einzusehen. Ich bin fehlbar wie jeder Mensch. Nur habe mich mit dieser Thematik sehr lange beschäftigt. Mich erfolgreich zu kritisieren dürfte nicht so leicht fallen. Am ehesten sind meine Schlussfolgerungen und Spekulationen angreifbar. Da kann ich aber sagen, es wird immer verschiedene Sichtweisen geben.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Also der Russland-Drall ist ja offensichtlich.
Meinen russlanddeutschen Bekannten habe ich zitiert, weil mich die russische Kenntnis der Chimärentheorie überrascht hat. Dann aber wieder nicht, weil mir das Litwinow-Zitat wieder eingefallen ist. Meine Russophilie hält sich ansonsten in engen Grenzen. Die "Eurasier" habe ich nicht studiert, vielleicht sollte ich mal ein Auge darauf werfen.

Zitat:
Zitat von Zett eL Beitrag anzeigen
Hi Holger,
als inzwischen halbwegs erfahrenes Mitglied wage ich die Aussage: Die bisherigen gelieferten sowie ausgebliebenen Antworten kannst Du sowohl als Einverständnis dafür werten, dass Du Dein Thema vorträgst, als auch als Vorschau, was Dir dann blüht. Ich für meinen Teil denke bei dem was Du angedeutet hast sofort an Brzezinski und bin neugierig.
Was meinst Du denn, was mir blüht? Dass ich bei so einem Thema nicht automatisch auf Claqueure treffe, davon kann ich wohl ausgehen. "Neugier" würde ich Dich bitten, auf die Arbeit zu richten, und mitzudiskutieren.
Es ist mir bekannt, dass es passende Aussagen auch aus neuerer Zeit gibt. Trotzdem würde ich hier zur Vorsicht raten, was Schlussfolgerungen angeht. Insbesondere nationale Ressentiments und Revisionismus würden nur neuen Schaden anrichten. Frieden zu organisieren, wäre die passende Antwort. Wenn man es könnte.

Grüße, Holger
HolgerXX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kuh-Mensch-Chimären Acolina Rund um Naturwissenschaft 13 24.05.2008 07:23
Von Chimären und Menschenbildern Zeitungsjunge Fischblog 0 03.04.2008 12:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.