:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2018, 17:45   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 3.116
Standard Abweichung der Stromnetzfrequenz

Zur Zeit ( März 2018) gehen Synchronuhren nach, weil die Stromnetzfrequenz nicht exakt 50 Hz beträgt, sondern etwas darunter liegt. Angeblich soll die Ursache im Kosovo liegen, aber es wird nicht gesagt, ob die Übertragungsleitungen kaputt sind, die dortigen Kraftwerke ( der Kosovo erzeugt überwiegend mit Braunkohle Elektroenergie) defekt sind oder vielleicht wegen starker Kälte die Braunkohleförderung dort nicht funktioniert. Ist überhaupt der Kosovo Schuld an dem Problem oder ist das Problem eine Folge der Energiewende?
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 18:11   #2
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.684
Standard

Erstmal eine Quelle:

https://www.heise.de/newsticker/meld...n-3984126.html

Übrigens erwartet man meist vom Threadersteller, dass er die liefert.

Eine Beteiligung der "Energiewende" (d.h. der Umstellung auf regenerative Energien) kann ich nicht erkennen. Die müsste gerade wegen der schwer planbaren neuen Quellen eher mit sich bringen, dass man entsprechende Reserven eingeplant hat, und die dann ggf. aktivieren würde. Das hat auch technische Gründe, dass ich das so sehe, bei den "alten" Kraftwerken kann man diese Reserven sehr gut planen und es gibt auch, wie auch aus der Quelle hervorgeht, kurzfristige Möglichkeiten, das Angebot zu verändern.

Die einzige denkbare Erklärung ist, dass man mit dieser erhöhten Nachfrage eben nicht gerechnet hat. Was sich mir aber nicht erschließt.

Auf einem Chart der Preise und Leistungen in der betroffenen KW 9 :

https://www.energy-charts.de/price_d...tion=1h&week=9

erkennt man den Vorgang kaum...

Zitat:
Dennoch dürfte den Akteuren das vollständige Ausgleichen der Netzfrequenzabweichung durch dort [auf dem Spotmarkt] eingekaufte, aber eventuell dann doch nicht abgerufene Stromreserven schlicht zu teuer sein.
Das dürfte wohl das Zentrum des Vorgangs darstellen. Es ist nicht verboten, die Netzfrequenz so weit sinken zu lassen, also spart man, wo es nur geht. Kapitalismus in Reinkultur, abseits jeder staatlichen Kontrolle...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 02:58   #3
aquise
Grünschnabel
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 7
Standard

Nun ja wir haben ein europäisches Stromnetz. Und das ist gut so, denn sonst hätte Frankreich aktuell wohl viele "kalte" Wohnungen -> http://de.euronews.com/2017/09/29/we...k-abgeschaltet . Das gleiche war bei uns nach Fokoshima, auf einmal wurden hoplahop einige Meiler heruntergefahren.
Daher erstmal "danke Europa".

PS: Ich glaube überigens nicht das ein Streit im Kosovo ein derartiges Problem erzeugt. Die Oberspannungsnetzte werden mit einer anderen Frequenz betrieben als 50Hz, und dann hätte die Bahn mit Ihren Triebwagen https://inside.bahn.de/bahnstromnetz/ doch auch Probleme gehabt!?
aquise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 06:25   #4
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das dürfte wohl das Zentrum des Vorgangs darstellen. Es ist nicht verboten, die Netzfrequenz so weit sinken zu lassen, also spart man, wo es nur geht.
Laut diesem Artikel will man diese Maßnahme kompensieren.
Zitat:
Die Übertragungsnetzbetreiber (TSO) wollen laut der Mitteilung des Verbands kompensatorische Maßnahmen ergreifen, damit sich dies nicht wiederholt.
Heißt das, dass man die Frequenz über die 50Hz erhöhen will, um den Ausgleich wieder herzustellen? Also laut meinem Radiowecker sind seit Freitag zu den 6 Minuten weitere zwei Minuten dazugekommen!
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 06:29   #5
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Kapitalismus in Reinkultur, abseits jeder staatlichen Kontrolle...
Offensichtlich wollen sie uns zwingen, uns funksynchronisierte Wecker zuzulegen.
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 10:34   #6
basti_79
Administrator
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 10.684
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Laut diesem Artikel will man diese Maßnahme kompensieren.

Heißt das, dass man die Frequenz über die 50Hz erhöhen will, um den Ausgleich wieder herzustellen? Also laut meinem Radiowecker sind seit Freitag zu den 6 Minuten weitere zwei Minuten dazugekommen!


Bei Deinem Radiowecker?

Wenn, dann hat es sich wohl um einen Unfall in die andere Richtung gehandelt. Das beste wäre, wenn die Netzfrequenz genau auf 50 Hz bleibt.

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Offensichtlich wollen sie uns zwingen, uns funksynchronisierte Wecker zuzulegen.
Oh man
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 10:38   #7
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.471
Standard

Zitat:
Zitat von MJ01 Beitrag anzeigen
Offensichtlich wollen sie uns zwingen, uns funksynchronisierte Wecker zuzulegen.
Ein von langer Hand eingefädelter Plan der Illuminaten!

Erst die Gleichschaltung der Uhren, dann die Gleichschaltung der Hirne.

Wehrt Euch! Baut Sanduhren.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 10:50   #8
Adrachin
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 310
Standard

Schwankende Netzspannungen sind nicht ungewöhnlich in Drittweltländern.......
__________________
Have fun!
Adrachin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 11:47   #9
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.875
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wenn, dann hat es sich wohl um einen Unfall in die andere Richtung gehandelt. Das beste wäre, wenn die Netzfrequenz genau auf 50 Hz bleibt.
Nö, er geht nunmehr 8 Minuten nach.

Nein, die wollen die tatsächlich kompensieren:
Zitat:
Von den Problemen mit der Uhrzeit Betroffenen raten die Betreiber, entweder ihre stromnetzgespeisten Uhren – beispielsweise am Herd oder im Radio – per Hand auf die korrekte Zeit zu stellen. Dann müssten die Uhrzeit aber noch einmal korrigiert werden, sobald die Abweichung einmal aufgeholt ist. Ansonsten können die Uhren aber auch einfach unverändert weiterlaufen, im Laufe von ein ein paar Wochen sollen sie die Minuten wieder aufholen.
Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Oh man
Ohh, war ein Scherz....
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Hat die Ekliptik unseres Sonnensystems eine Abweichung zur Rotati Zeitungsjunge astronews.com 0 03.11.2016 14:40
Geringe abweichung der Erdumlaufbahn = Die überfällige Eiszeit weltverbesserer Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 0 05.04.2006 00:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.