:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2016, 18:42   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.467
Standard Bayern Atheisten kippen strenge Karfreitags-Verbote

Der Tagesspiegel Berlin berichtet

Wer sich als Durchschnittsberliner in das bayerische Feiertagsgesetz einliest, wird meinen, dass es kein Vorrecht afghanischer Taliban sein muss, bei öffentlichen Tanzvergnügen auf die Spaßbremse zu treten. An „stillen Tagen“ wie etwa zu Ostern, Heiligabend oder am Aschermittwoch, so wird in Bayern dekretiert, sind „Unterhaltungsveranstaltungen“ nur erlaubt, wenn der „ernste Charakter“ der Tage gewahrt werde. Die Gemeinden dürfen Ausnahmegenehmigungen erteilen, kein Pardon gibt es jedoch für den Karfreitag, an dem „in Räumen mit Schankbetrieb musikalische Darbietungen jeder Art verboten“ sind. Der Tag wird von allen Ausnahmen ausgenommen.
Das geht zu weit, hat das Bundesverfassungsgericht mit einem am Mittwoch veröffentlichten Beschluss entschieden und damit ein Fass aufgemacht, aus dem Bayerns Politik noch länger schöpfen wird. (Az.: 1 BvR 458/10). Die Regelungen mit ihrem „qualifizierten Ruhe- und Stillerahmen“ seien zwar insgesamt verfassungsgemäß, jedoch nicht für den besonders strikten Karfreitagsschutz. Es sei unverhältnismäßig, meinen die Richter, wenn Befreiungen von den dort angeordneten „Handlungsverboten“ von vornherein ausgeschlossen sind.


Bayern will sich bei der Umsetzung Zeit lassen und die Urteilsbegründung erst einmal „in Ruhe prüfen“, erklärte Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Leitlinie bleibe dabei, dass der Charakter von stillen Tagen nicht angetastet werden solle.
Ausnahmen müssen möglich sein

So lässt es eine Staatsregierung aussehen, wenn sie, wie zuvor in Sachen ihrer Volksbefragung, zum zweiten Mal in kurzer Folge bescheinigt bekommt, Verfassungsgrenzen überschritten zu haben. Mit ihren Volksbefragungen wollten die Bayern als demokratischstes Land aller Länder erscheinen; der strikte Feiertagsschutz nun gilt als Markenkern christlicher Leitkultur, den auch Ungläubige zu akzeptieren haben.


Ausgewiesene Ungläubige waren es auch, die das Gesetz zu Fall gebracht haben. Ein „Bund für Geistesfreiheit“ hatte am Karfreitag 2007 in ein Münchner Theater zu einer Veranstaltung namens „Religionsfreie Zone“ gebeten, die in einer „Heidenspaß-Party“ mit „Freigeister-Tanz“ und Rockband gipfeln sollte. Diesen Event-Teil verboten die Behörden mit Hinweis auf den „stillen Tag“. Die Freigeister klagten, zunächst vergeblich, und zogen nach Karlsruhe.


Dort zeigte man viel Verständnis für christliche Ruhebedürfnisse, aber auch für unwillige Bürger, die bei einer geschlossenen Veranstaltung zu eher politischen Protesten trommeln. Dann, so die Richter, könne das bayerische Feierverbot auch in die Weltanschauungsfreiheit und die Versammlungsfreiheit eingreifen – weshalb der Gesetzgeber auch für den Karfreitag künftig eine Ausnahme vorsehen muss.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 14:42   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.467
Standard Tanzlizenz an Karfreitag Humanisten erteilen "Tanzsegen" für bundesweite "Heidenspaß-

Es ist bald wieder soweit. Seid bereit!


Tanzlizenz an Karfreitag

Humanisten erteilen "Tanzsegen" für bundesweite "Heidenspaß-Partys"

Discothekenbesitzer aufgepasst: Laut einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2016 gilt das in einigen Bundesländern strikt verfolgte "Tanzverbot an Karfreitag" nicht, wenn der Tanz "Ausdruck eines weltanschaulichen Bekenntnisses" ist. Auf Grundlage dieses Urteils haben der bfg München und die Giordano-Bruno-Stiftung 2017 eine "zünftige Karfreitagssause" veranstaltet. In diesem Jahr erweitern sie das Angebot und erteilen allen Veranstaltern in Deutschland den "humanistischen Tanzsegen", sofern sie die Anforderungen einer "Heidenspaß-Party" erfüllen.
Weitere Informationen (inkl. Video "Das Wort zum Karfreitag" von Michael Schmidt-Salomon):
https://www.giordano-bruno-stiftung....enz-karfreitag
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 11:24   #3
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.510
Standard

Dann, viel (Heiden)Spaß bei dem peinlichen Anti-Gehopse...

Was ich von diesen Videos letztes Jahr sah, wenig feierlich, alles selbstbeweihräuchernd und nur auf Anti aus.

Peinlich, voller bemühter "Selbstdarstellungen" und Einladung zum Fremdschämen.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 12:08   #4
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.467
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Was ich von diesen Videos letztes Jahr sah, wenig feierlich, alles selbstbeweihräuchernd und nur auf Anti aus.
In dem Moment, in dem die Kirche ihren arroganten Anspruch auf die Defnitionsgewalt des Verhaltens am Karfreitag aufgibt, ist Schluss mit dem Gehopse.

Immer wollen sich die Christen in das Leben anderer Leute einmischen und sagen, wo es lang geht.

Ich hoffe, die Sufis (Tanzende Derwische) lassen sich nicht abschrecken.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 13:32   #5
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.510
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
In dem Moment, in dem die Kirche ihren arroganten Anspruch auf die Defnitionsgewalt des Verhaltens am Karfreitag aufgibt, ist Schluss mit dem Gehopse.

Immer wollen sich die Christen in das Leben anderer Leute einmischen und sagen, wo es lang geht.

Ich hoffe, die Sufis (Tanzende Derwische) lassen sich nicht abschrecken.
Daran zweifle ich, denn es geht um Antikirchliches und um Staatsgesetze zum Schutz von religiösen Gemeinschaften, Glauben und auch Bräuchen.

Wenn ich mich recht entsinne, warst selbst du bei dieser Selbstweihrauchparty nicht dabei...
Ich freue mich auf Karfreitag in der Kirche und in der Gemeinschaft der Gemeinde.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 13:54   #6
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.448
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ich freue mich auf Karfreitag in der Kirche und in der Gemeinschaft der Gemeinde.
Dann mach das doch und lass die anderen doch in Ruhe, wenn sie deine Gewohnheiten nicht teilen. Die freuen sich auf einen freien Tag, gerne auch mit öffentlicher Musik und Tanz.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 21:41   #7
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.510
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Dann mach das doch und lass die anderen doch in Ruhe, wenn sie deine Gewohnheiten nicht teilen. Die freuen sich auf einen freien Tag, gerne auch mit öffentlicher Musik und Tanz.
Dafür hast du fast 360 weitere Tage... nutze diese.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 22:27   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 9.467
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Dafür hast du fast 360 weitere Tage... nutze diese.
Ich will mir aber nicht von Dir und Deiner schrumpfenden Sekte vorschreiben lassen, wann ich tanzen darf.

Vielleicht sollte man einen atheistischen Besinnungstag fordern, an dem man nicht durch Euer Gebimmel gestört wird. Da wäre aber die Kacke am Dampfen!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 00:03   #9
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.510
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich will mir aber nicht von Dir und Deiner schrumpfenden Sekte vorschreiben lassen, wann ich tanzen darf.

Vielleicht sollte man einen atheistischen Besinnungstag fordern, an dem man nicht durch Euer Gebimmel gestört wird. Da wäre aber die Kacke am Dampfen!
Offensichtlich tust du genau aber das, wenn du ausgerechnet dann meinst unbedingt tanzen zu müssen...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
Nietzsche "Gott ist tot" ............................................ Gott "Nietzsche ist tot"
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 00:35   #10
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 11.140
Standard

Nicht aufregen, Perfidulo Die Tage, an denen Kirchens & Co die Religions- und Weltanschauungsfreiheit einschränken können, sind sehr angezählt Eine Bastion nach der anderen purzelt

Law, feier, was und wann du willst Immer man tau Ich mach's auch
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Smartphone-Verbote im Irak basti_79 Bildung und Schulen 0 18.05.2016 15:19
Kinderheime in Bayern basti_79 Bildung und Schulen 15 11.04.2016 17:24
Kippen gegen Plagegeister Zeitungsjunge scienceticker.info 0 05.12.2012 08:31
Strenge Kriegswinter HaraldL Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 13 05.07.2007 12:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.