:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2017, 23:36   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.387
Standard Matrixismus

In letzter Zeit taucht immer häufiger eine Ideologie auf, das ich "Matrixismus" nenne und als eine Variante von Solipsismus identifiziere.

Einen typischen Text aus diesem Feld möchte ich hier analysieren und kommentieren.

http://www.die-matrix.net/?page_id=16

Beachtlich im ersten Drittel des Texts sind deutliche Anklänge von Paranoia.

Zitat:
Es ist nicht zwingend notwendig die Rote Pille zu nehmen, man kann die Matrix auch so erkennen wenn man nicht betäubt ist und gute und weise Augen hat, jedoch vereinfacht es die Rote Pille sehr.
Im Film "die Matrix" ist eine rote Pille der Ausweg aus dem "falschen Leben" in die dreckige, gefährliche, aber eben auch echte Realität. Hier wird der Eindruck erweckt, es gäbe tatsächlich eine "rote Pille". Schließt man Drogen als realen Widerpart aus, bleibt eigentlich nur Bildung als denkbare Erklärung übrig.

Zitat:
Du wurdest wie jeder andere in die Sklaverei geboren und wirst wie alle anderen auf dieser unserer Ebene von denen über das Geld und die Medien kontrolliert.
Mir ist nicht klar, wie man jemanden "über die Medien kontrollieren" kann. Meiner Meinung nach war das bis ca. 1995 vielleicht noch denkbar, aber seitdem das Internet sich ausbreitet, halte ich es für schlichtweg unvorstellbar. Der Text selber, der vor dieser Gefahr warnt, wird ja auch über das Internet verbreitet.

Zitat:
Sie kontrollieren die Medien wie Radio, Fernsehen usw. und können darüber mit Hilfe von unterbewussten, nicht wahrnehmbaren Tricks deine Emotionen deine Gedanken dein Leben kontrollieren.
Das ist erst einmal wieder paranoid, und dann seltsam zirkelschlüssig wie z.B. in "Catch 22".

Zitat:
Sie bombardieren Dich mit gewalttätigem, sexuellen Schwachsinn, welcher auf höchster Ebene gegen jede menschliche und göttliche Ethik verstößt um Dich zu einem barbarischen, zankenden Affen zu machen, der seine Freunde und Familienmitglieder anlügt, bestiehlt, schlägt oder gar tötet. Sie überschütten Dich mit Alkohol, Tabletten und Drogen um Dich in einem dauerhaften Zustand der Betäubung zu halten, wo Du nicht einen klaren vernünftigen Gedanken fassen kannst.
Das liest sich wie ein Versuch, Andere für eigenes Elend verantwortlich zu machen. Das ist erst einmal hochgradig narzisstisch und unbewusst (jede Gewalttat, jeder Drogenkonsum ist die eigene Entscheidung des Täters), und dann ist das wieder ein Zirkelschluss.

Zitat:
Sie zerstören die Natur, verbreiten Angst und Schrecken, zetteln Kriege an, verüben Anschläge, lassen Serienkiller los, kidnappen wahllos Leute, sie halten die Welt in einem immerwährenden Zustand von Gewalt und Unfrieden.
Das ist willkürlich. Die Gefahr, die von Anschlägen oder Serienkillern ausgeht, ist minimal. Die Hauptquellen für Unfrieden sind auch offenbar andere. Es scheint jedoch, als ob der Autor hier die Quellen seiner Angst zutreffend schildert.

Zitat:
Wer sind die, magst Du dich nun fragen? Nun sie sind nicht wirklich menschlich, obwohl sie sich in menschlicher Gestallt zeigen.
Das ist ein Motiv, das man oft in Form von "Reptiloiden" findet. Ich frage mich an der Stelle, was so schwer daran ist, die Gemeinten als Menschen zu betrachten. Dass man (wer?) unterstellen könnte, diese Menschen hätten ein Gewissen? Dass man niemandem sein Gewissen oder seine Vernunft absprechen kann?

Zitat:
Sie sitzen in den obersten Regierungsetagen, in den größten und mächtigsten Firmen, in den Chefetagen von Banken oder anderen Einrichtungen, die viel Geld erwirtschaften oder kontrollieren können.
Das kann ja nur funktionieren, wenn jemand vom Geld abhängig ist.

Zitat:
Sie gehören keinem Land oder bestimmter Menschengruppe an. Sie leben hier ohne irgendwelche nationale Begrenzungen.
Diese Vorstellung hat erstmal sehr große Ähnlichkeiten zu der Vorstellung der Nazis vom "Weltjudentum". Sie ist auch paradox: Wenn man diese Gruppe ausmachen kann, irgendwie ihre Angehörigen von nicht-Angehörigen unterscheiden, handelt es sich um eine bestimmte Gruppe.

Zitat:
Wie sie heißen ist nicht von Bedeutung, wichtig ist für Dich zu erkennen, dass sie wirklich da sind, dass sie uns kontrollieren, dass wir ihre Sklaven sind.
Das ist vermutlich als Versuch der Befreiung intendiert, in dem Sinne, als dass, würde man das erkennen, man sich einfacher von "ihnen" befreien könnte.

Witzigerweise hinterließ der Autor eine Kontaktadresse, die ich aber noch nicht ausprobiert habe.

Auf mich wirkt der Text komisch, und er macht mich etwas ratlos. Ich weiß nicht, wie man ein derart "geschlossenes" Weltbild überhaupt noch sinnvoll angreifen kann. Die Theorie hat ja scheunentorgroße Löcher, und anscheinend hat den Autor entweder noch niemand darauf hingewiesen (unwahrscheinlich), oder er ignoriert Kritik.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 12:30   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.220
Standard

Wenn ich das so lese, denke ich, es entspricht doch sehr deinem Weltverständnis.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 12:38   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.387
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Wenn ich das so lese, denke ich, es entspricht doch sehr deinem Weltverständnis.
Diese Behauptung kannst Du bestimmt belegen, oder?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 14:57   #4
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.220
Standard

Nunja, du belegst sie ja dauernd!
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 15:19   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.387
Standard

Ach, da musst Du mich aber dann falsch verstehen.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 15:55   #6
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.220
Standard

Denke ich nicht, wenn ich über deine Art und Weise über Schulkritik und Erziehung so nachdenke...
Ist da nicht auch irgendwo für dich eine "Matrix", die das ganze steuert?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 16:30   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.387
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Denke ich nicht, wenn ich über deine Art und Weise über Schulkritik und Erziehung so nachdenke...
Ist da nicht auch irgendwo für dich eine "Matrix", die das ganze steuert?
Die Frage ist schwer zu beantworten, da ich nicht weiß, was eine solche "Matrix" ausmachen würde.
  • Zentrale Steuerung ("Zentralsteuerungshypothese" ist fast ein Synonym für "Verschwörungstheorie")?
Gibt es da offenbar nicht. Das hindert Leute nicht, immer wieder erfolglos zu fordern, eine sei einzurichten. Wohlgemerkt seit dem Ende des zweiten Weltkriegs. Und unter Missachtung der Tatsache, dass die Schulen in allen 16 Bundesländern ungefähr gleich scheiße sind.
  • Die Möglichkeit, "zu erwachen", "die rote Pille zu nehmen" o.Ä.?
Wie sich herausstellt, gibt es sogar vereinzelt Pädagogen und Juristen, die vernünftig denken können. Diese haben dann aber zuverlässig keine einzige Entscheidung in diese Richtung zu verantworten. Es scheint, als ob "Schulkritik" immer nur im Konjunktiv ausgeführt wird. Demgegenüber fordere ich, man müsse auch tatsächlich Schüler begnadigen.
  • Ein geschlossenes Weltbild?
Mir erscheint es so, als würden insbesondere Pädagogen und Juristen ein solches besitzen. Angela Merkel sicher auch (Stichwort "Alternativlos"), aber die mag ja keine Verantwortung übernehmen für die Gräueltaten ihrer Untergebenen. So wäre sie z.B. insbesondere für die Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die im Namen der Schule verübt werden, nicht verantwortlich, da die Ministerpräsidenten der Länder diese Verantwortung trügen. Tatsächlich tun diese das aber auch nicht.

Was mein Weltbild angeht: ich dachte immer, die Menschenrechte wären dafür da, dass man sie nicht einfach wegerklären kann. In diesem Sinne ist das eben Unrecht. Da gebe ich mich sehr gerne "geschlossen", da schon ein einziger Fehler ausreicht, Willkür hervorzubringen, und Willkür kann niemand ernsthaft befürworten.
  • Ignoranz gegenüber Kritik?
Kann man mir vielleicht vorwerfen, allerdings halte ich eben "das haben wir schon immer so gemacht" und "Leute, freßt Scheiße, Millionen Fliegen können nicht irren" nicht wirklich für Argumente.

Dazu kommt dann noch, dass sinnvolle Angriffe auf meine Hypothesen (hier im Beispiel "Die Schulpflicht ist Verfassungswidrig") immer noch möglich sind. Jemand könnte mir z.B. eine Grundsatzentscheidung des BVerfG zeigen, nach der Art. 7 Abs. 1 GG alle anderen Grundrechte überwiegen darf. Oder (dem Schulalltag entsprechende) Schranken der Grundrechte im Wortlaut des GG aufzeigen. Oder auch nur erklären, wie ein Nazigesetz durch Änderung von Flagge, Hymne und Namen des Staats auf einmal besser geworden ist. All das unterbleibt, stattdessen kommen derlei Vorwürfe. Ich halte das für merkwürdig.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 20:54   #8
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.220
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
..

Dazu kommt dann noch, dass sinnvolle Angriffe auf meine Hypothesen (hier im Beispiel "Die Schulpflicht ist Verfassungswidrig") immer noch möglich sind. Jemand könnte mir z.B. eine Grundsatzentscheidung des BVerfG zeigen, nach der Art. 7 Abs. 1 GG alle anderen Grundrechte überwiegen darf. Oder (dem Schulalltag entsprechende) Schranken der Grundrechte im Wortlaut des GG aufzeigen. Oder auch nur erklären, wie ein Nazigesetz durch Änderung von Flagge, Hymne und Namen des Staats auf einmal besser geworden ist. All das unterbleibt, stattdessen kommen derlei Vorwürfe. Ich halte das für merkwürdig.
Und genau damit "haust" du gegen die Matrix...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 17:29   #9
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.387
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Und genau damit "haust" du gegen die Matrix...
Was soll das heißen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Matrixismus basti_79 Religion 13 12.10.2016 13:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2018 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.