:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Zeitungsstand > astronews.com

astronews.com Der deutschsprachige Online-Dienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Homepage: astronews.com

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2017, 19:40   #1
Zeitungsjunge
RSS-Bot
 
Benutzerbild von Zeitungsjunge
 
Registriert seit: 14.01.2008
Beiträge: 9.372
RSS-Feed NASA: Wieder zum Mond und dann zum Mars

Seit Amtsantritt von US-Präsident Trump stellen sich Raumfahrtexperten eine Frage: Welche Strategie wird die Raumfahrtbehörde NASA unter seiner Regierung verfolgen? Beim ersten Treffen des wiedereingerichteten National Space Council gestern gab US-Vizepräsident Mike Pence erste Hinweise: Es soll nun doch erst wieder zum Mond und dann zum Mars gehen. (6. Oktober 2017)

Weiterlesen...
Zeitungsjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 13:26   #2
ALPAGUT
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 47
Standard

Mondreisen sind unmöglich, weil Mond und Erde in sich geschlossene Wurmlöcher darstellen. Betreten oder Verlassen sind nicht möglich.

Flugzeuge, Raketen und Geschosse folgen balistischen Kurven innerhalb des Erdwurmlochs. Sie können auch, bei ausreichender Beschleunigung, durch das Erdwurmloch in einem geostationären Orbit außerhalb der Atmosphäre kreisen. Jedoch ist jedwedes technisches Gerät unbrauchbar und somit nutzlos. Auch Lebewesen sterben augenblicklich durch erhöhte Gammastrahlendosis.
ALPAGUT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 17:29   #3
ALPAGUT
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.02.2016
Beiträge: 47
Standard

Mond- und Marsreisen sind unmöglich, wegen der tödlichen Strahlung. Auch unbemannte Drohnen und Satelliten sind durch die hohe Strahlung unbrauchbar und werden in kürzester Zeit zu Weltraumschrott. Die harte Gammastrahlung der Sonne zerschießt die Leiterbahnen von Computerchips. Es gibt Fehlströme und Kurzschlüsse. Um diese abzuschirmen bräuchte es Meter dicke Wände aus Blei.

Der Elektronensturm, der von der Sonne ausgeht, stellt ebenfalls ein gigantisches Störfeld dar, das Telekommunikation außerhalb des Magnetfelds der Erde unmöglich macht.

Deswegen fälscht die NASA sämtliche veröffentlichten Telemetriedaten, Bilder, Animationen und Dateien. Überhaupt ist die ganze Struktur der NASA einzig auf Täuschung ausgelegt. Wer das noch nicht bemerkt hat, der ist mit Verlaub ein Volldepp.
ALPAGUT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Wann startet die NASA wieder Versorgungsflüge zur ISS? Zeitungsjunge astronews.com 0 16.12.2015 14:01
Frag astronews.com: Irgendwann steht der Mars genau hinter der Sonne. Gibt es dann Sc Zeitungsjunge astronews.com 0 30.08.2012 12:21
Frag astronews.com: Wenn der Mond sich von der Erde entfernt, wann ist er dann ganz w Zeitungsjunge astronews.com 0 30.04.2012 12:40
Mond und Mars: Großer Mond trifft roten Planeten Zeitungsjunge astronews.com 0 29.01.2010 12:51
Nasa mal wieder Imperator Kurioses 2 17.03.2004 10:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.