:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kornkreise

Kornkreise Sichtungen, Symbolik, Ursachen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.2017, 16:28   #1
mycea
Jungspund
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 29
Standard vier thesen zu kornkreisen

aloah,

ich hab mir in nem anderen forum die mühe gemacht, über 30 seiten mal durchzulesen zu dem thema und hab mich auch sonst ein wenig damit beschäftigt, weil es spannend ist. hier hab ich noch nicht alles durchgelesen, mag aber gern mal die diskussion dazu wieder anregen.


Es ist spannend, wie die Gehirne in unterschiedliche Richtungen gehen, oft aber echt nen Tunnelblick haben bei den argumenten des für und wieder.
drum mal ein bisschen strukturieren.

These nummerooo:


1: Alle Kornkreise sind Menschengemacht, bzw. die meisten sind Menschengemacht

2: Tiere oder Wetterphänomene

3: Aliens machen sie durch „Energiekugeln“ oder durch landen des Schiffes.

4: Sie Entsehen durch „Energie“ ohne materielles Gerät, also durch energetisches Eingreifen, anderer Dimensionen (ich nenns nun einfach mal so- ich hoffe ihr wisst was ich mein.

Wenn These 3 und/oder 4 stimmt, dann ist die Frage des warum.
Sie kriegt auch ne Nummer ---5--- und dann leg ich mal los mit meiner spekulation:

Zu 1.
Es ist bewiesen, dass viele Menschengemacht sind. Was man aber auch bedenken sollte- wir sind im zeitalter der
drohnen. Vielleicht gibt es technik, die abartig klingt, aber existiert, nur
nicht der breiten masse zugänglich ist und diese kleinen fluggeräte, die
innerhalb von 10 min das ding machen, sind von menschen. Könnte sein. (kleine verschwörungstheorie) kann ich mir eher vorstellen, als dass wirklich so viele leute so abartige teile bauen. (alle. Das sie es tun steht ohne zweifel)

2:
es gibt die aussagen, das tiere es gemacht haben, kängurus oder brünftige rehe. Wenn einer sagt, er habe beobachtet, dass kängurus auf droge
die kreise machen, weil sie ihren schwanz jagen, und das belegt ist. Dann hat
das tierchen das wohl gemacht. Aber eben einen kreis… wahrscheinlich auch nicht absolut symmetrisch.. aber einen korn/mohnkreis. Also müssen wir
differenzieren, über welche kreise sprechen wir, welche schließen wir und aus. Glaub das ist wichtig. Einfache kreise, wie auch die eiskreise denke ich sind naturphänomene. Was rammlige viecher auf dem feld
angeht, kann ich nur lachen.. wie gesacht, für einen kreis ohne anspruch auf
symmetrie, gut, kann sein. Alle komlexen kreise fallen für beides raus. Eis und
kängurszeug mag ich so auch stehen lassen und gern über die komplexen diskutieren.

3. manche denken, das der kreis beim landen des raumschiffs entsteht.
wo das mit dem landes des schiffes herkommt, weiß ich
nicht. Glaub es war ebenfalls eine these wo es noch ein einziger, einfacher
kreis war. Klar, man stelle sich eine untertasse vor, das liegt es nahe, wenn
diese landet, dass es einen abdruck gibt. Das fällt nun aber völlig raus bei
den komplexen dingen und teilweise figuren.

es gibt ein video im netz, wo eine kurgel wegfliegt und es gibt mehrer berichte, wo erzählt wird, die kreise entstehen in weniger minuten, durch wohl diese kleine/n kugeln. Und auch bestimmte Anomalien im korn zu finden sind.

Ich kann mir aufgrund der argumente vorstellen, dass es ein
kleines flugobjekt ist, dass das hergestellt hat und auch, dass es nicht
irdisch ist. Ich hab selbst schonmal komische, schwebende kugeln gesehen…
aber vielleicht haben beide keinen zusammenhang und sind anderweitig erklärbar.
4.
kann ich mir auch vorstellen. hab schon argumente gelesen wie:
warum sollen aliens millionen lichtjahre reisen um bildchen zu machen… das ist
ne lineare vorstellung. Seit dem wissen von krümmung von zeit und raum, sollten wir ein bisschen mehrdimensional denken. Das lineare fällt glaub wirklich raus…

Zu nr.5.
wenn es bilder gibt, die außerhalb von menschenhand
existieren, müssen sie einen sinn haben. Das behaupte ich nun einfach so

um das warum rauszufinden, sollte sich jemand die mühe machen, der sich damit auskennt, zu beurteilen, was diese symbole bedeuten. Meiner meinung sind viele planetenkonstellationen oder energiebilder. Ich weiß nicht ob ihr das gelesen habt mit dem fraktal. Ein prof. in den usa hat das fraktalzeug entdeckt. Am nächsten tag war ganz in der nähe von dort ein kornkreis in form des fraktales. Glaube man was man wolle. *schulterzuck* es gibt seit jeher symbolik, in mystik und alten hochkulturen, in jeder kultur? Warum ist das nicht der erste schritt? Für mathematiker und symboliker wäre das doch ein leichtes, oder?
warum ich, vom fast überzeugtem des nur menschenmachens, zu nein, dass lässt das zünglein der waage nun wieder in die andere richtung gehen, ist, dass das ich etwas gelesen hab, dass die afrikaner dieses phänomen seit 4000 jahren wohl auch schon kennen und sagen, die götter machen sie... also fremdartige wesenheiten (?)
http://www.kornkreise-forschung.de/t...doMutwa.htm#01 wenns das in afrika gibt, und scheinbar auch auf anderen kontinenten, dann kanns nicht unbedingt nur von kornfeldfreaks gemacht worden sein.

fazit für mich ist, dass nur das mit den viechern und naturphänomenen rausfällt, für komlexe bilder.

so. punkt. was sagt ihr? was gibts neues? wer kennt sich aus?
würd mich auf austausch freuen. auch ob jemand mehr ahnung hat von der symbolik etc.

liebe grüße
mycea
mycea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:06   #2
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von mycea Beitrag anzeigen
1: Alle Kornkreise sind Menschengemacht, bzw. die meisten sind Menschengemacht
Deine - an sich löblichen, weil Hypothesenbildung - Thesen dazu ausser acht: Ich hänge seit vielen Jahren der Theorie an, dass die (auffälligen, s.u.) Kornkreise von Menschen gemacht werden. Gründe dafür sind:
  1. Solche Kornkreise waren sehr oft an Stellen zu finden, die von einer Straße oder einem Weg aus einsehbar waren - bei einem Kornfeld durchaus ungewöhnlich. Seitdem es Satellitenbilder für alle gibt, ist dieser Trend zurückgegangen.
  2. Anscheinend wurden nie irgendwie nützliche Informationen aus einem Kornkreis gezogen. Damit haben sie denselben Stellenwert wie Kunstwerke, etwa Grafitti. Das ist verwunderlich. Gäbe es einen äußeren, intelligenten Erzeuger, würde dieser versuchen, sich erkennbar mitzuteilen.
  3. Kornkreise machen auch nicht den Eindruck, eine Schrift in irgendeinem Sinne wiederzugeben. Schrift besteht aus vielen unterschiedlichen Zeichen anstatt aus wenigen ähnlichen, in die man (ähnlich der Numerologie) einen Sinn "hineinlesen" müsste.
  4. Kornkreise bedienen offenbar spezifisch menschliche Sujets, offenbar sind sie manchmal sogar Kinder unserer Zeit (Apfelmännchen und andere Fraktale, Kornkreise zeigen oft ein geometrisches Erscheinungsbild ähnlich z.B. einiger zentraler Darstellungen im Voynich-Manuskript). Bei einem äußeren, intelligenten Erzeuger müsste man unterstellen, dass Dieser uns etwas uns neues oder unbekanntes zeigen will.
  5. Noch dazu scheinen die Künstler einander zu zitieren, anstatt immer bei ihrem Kommunikationsschema zu bleiben oder dieses koordiniert und offensichtlich zu variieren (was sie tun müssten, wären sie nicht Bestandteil der Menschheit).
  6. Es haben sich diverse Künstler als solche zu erkennen gegeben, und es wurden Wettbewerbe veranstaltet, die gezeigt haben, dass es gar nicht so schwer ist, wie man gemeinhin denkt, solche Kornkreise anzulegen.
Davon muss man jetzt noch Naturphänomene unterscheiden: Manchmal drückt der Wind das Korn nieder, gelegentlich sogar ziemlich genau kreisförmig. Davon hat bloss kaum jemand Notiz genommen, bevor das mit den Kornkreisen aufkam.


Die eigentlichen (die komplizierten) Kornkreise tragen also - meiner Meinung nach unverkennbar - die Handschrift von Menschen. Darüber hinaus sind sie - teilweise offensichtlich - als Objekt zum Staunen und zum sich darüber Wundern angelegt. Eine bessere Definition für (menschliche) Kunst habe ich in meinen bald 40 Jahren noch nicht gefunden.


Darüber hinaus gibt es für Deine anderen Hypothesen keinerlei glaubwürdige Beweise oder auch nur Indizien. Damit stolpern die - samt und sonders - über "Occam's Razor".
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 12:57   #3
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Muß ich mich (leider) meinem Vorredner anschließen, die meisten bzw. aus dem Fenster lehne, alle Kornkreise mit künstlerischem, mathematischen Aspekten sind "handgemachte" Kunstwerke von uns Erdlingen. Die anderen zufälligen unförmigeren Kreise, können von allen möglichen irdischen Wettererscheinungen, Tieren usw. herrühren.

Heutzutage mit GPS Empfängern sind die Dinger noch einfacher herzustellen als früher, deshalb wurden/werden sie auch immer komplexer.

Wieso sollte "ET" des nächtens die Ernte der Bauern mit solch "primitiver Korntrampelei" vernichten? Zu welchem Zweck und das schon seit vielen Jahren...
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 16:03   #4
mycea
Jungspund
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 29
Standard

hallo basti, hallo venkman,

hmmm....hmm... das gehirn hat so viele windungen, dass sich die gedanken in alle möglichen richtungen und querlagen drehen und wenden können... das ist gut so
jedenfalls, nicht abwägig eure gedanken.
darf ich fragen wie tief ihr euch damit schon beschäftigt hab? ich nehme an intersiver?

wie gesagt, für "normale" kreiste, schließe ich winde, etc. also natürliches nicht aus. für kreise. nicht für "bilder". da sind wir uns einig.
deine basti, bzw. eure argumentation, dass gerade die komlexen von menschen sind wäre unterstreichbar, dass sie "bilder" nehmen, die auf das ganze alienzeug anspringen lassen. eben das mit der platte die vor zig jahren ins all geschickt wurde oder der alienkopf.
was mich aber schon sehr fasziniert, sind bilder, die so fein und detailiert sind... auch von der symmetrie, wenn du dich beim erstellen um weniger zentimeter vertust... das wirkt sich bei dieser größe ja enorm aus...
*seufz. mit der seite "alle komlexen sind von menschen gemacht" habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt. aber ihr nennt gute gründe.

ich denke, dass ihr etwas zeit mit dem thema verbracht hab und mich würde interessieren was ihr zu der sache mit:

- gemossenen anomalen werten auf dem boder kreise
- gelegtes korn, statt gebrochenem, welche scheint als wäre es erhitzt worden
und - zu den scheinbar gesichteten kugeln nachdem ein kornkreis auftauchte sagt?

auch zu dem link mit dem afrikaner, welche kornkreise, die ihm aus dem westen gezeigt wurden, auch bewertet (die botschaft bewertet), was vermuten lässt, dass den afrikanern nicht nur kreise bekannt sind, die einfach sind, sondern mit "bildern".

meine these vier - klar, das ist einfach "spinnerei". ein gutes argument, gegen die aussage, warum sie so weit fliegen hält sich nicht etc. aber wollte es einfach mit aufnehmen. man könnte noch zig thesen dieser art aufnehmen . das stimmt.

die wichtigste frage wäre nach wie vor: sind alle komplexen von menschen gemacht. auch wenn eure argumente dafür sprächen. und sind die sachen mit den anomalien und kugelsichtungen bullshit oder haltbar? bzw. sind anderen ländern und kulturen diese phänomene bekannt, und wie lange schon? wenn es in afrika wirklich seit 4000 jahren bekannt ist, und das in form von bildern, müsste man nochmal alles auf ne waagschale werfen...

was mein ihr? zu den "beweisen" gegen die seite, auf die ihr euch positioniert habt?

jedenfalls, danke für diese sichtweise der dinge.

lg
mycea
mycea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 16:16   #5
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.296
Standard

Zitat:
Zitat von mycea Beitrag anzeigen
was mein ihr?
Aus meiner Sicht gibt es keinen ernstzunehmende Beweis für einen außerirdischen Einfluss. Auch das, was du als "Messung" bezeichnest, ist keineswegs bestätigt.
Solange weder ein sinnvoller Erwartungswert besteht noch eine Messung (welcher Art auch immer) vor der Entstehung erfolgt ist, solange ist das Lesen aus dem Kaffeesatz.
Eine vernunftbegabte Rasse, die interstellare Raumreisen beherrscht, wird kaum die Nahrung anderer so zerstören, um einfach nur "Hello World" zu sagen. Das kann man spektakulärer und wesentlich haltbarer ausführen.
Die wirklichen Künstler findest du dort -> http://www.circlemakers.org/
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 16:27   #6
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Auch das, was du als "Messung" bezeichnest, ist keineswegs bestätigt.
"Gemessen" wird meist irgendetwas, was selbst wieder Esoterisch ist. Messinstrumente sind Rute oder Pendel. Manchmal auch elektronisch verbrämt.

So werden auch homöopathische Arzeneimittel vermessen (Ihr versteht, was ich meine).
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2017, 16:35   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von mycea Beitrag anzeigen
- gemossenen anomalen werten auf dem boder kreise
Meines Wissens hat sich keine Behauptung, es wären "anormale Werte gemessen" worden, jemals halten können. Die Frage ist auch, was da als anormal gelten sollte. Die meisten Messungen, von denen ich gehört habe, hatten mehr Lotteriecharakter als einen nachvollziehbaren Aufbau. Da ist dann halt einer mit irgendeiner Mikrowellen-Eieruhr über das Feld gestapft und hat gesehen, wie der Zeiger gezittert hat...

Zitat:
- gelegtes korn, statt gebrochenem, welche scheint als wäre es erhitzt worden und
Das Gerücht hält sich ungefähr, seitdem das Phänomen besteht. Es gibt verschiedene Varianten dieser Behauptung (Knoten gefunden oder nicht gefunden, Halm abgeknickt oder nicht). Grünes Korn knickt nicht so leicht ab, wie man befürchten könnte, oder wie trockene Halme knicken. Wenn grüne Halme knicken, bilden sie einen Knoten, der den Halm wieder aufrichtet (wenn die Kraft noch reicht).

Anscheinend hat niemals jemand, der "Kornkreise untersucht", sich so eine Getreidepflanze genauer angeguckt als "Äh, irgendwelches Getreide halt".

Zitat:
- zu den scheinbar gesichteten kugeln nachdem ein kornkreis auftauchte sagt?
Dasselbe wie zu allen anderen UFOs. Es scheint hier auch wiederum an guten Belegen zu mangeln. Das ist ein Zeichen dafür, dass da etwas nicht stimmt.

Zitat:
was mein ihr? zu den "beweisen" gegen die seite, auf die ihr euch positioniert habt? jedenfalls, danke für diese sichtweise der dinge. lg mycea
Das sind genau die richtigen Fragen, danke dafür.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kritischer_Rationalismus
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 12:11   #8
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 495
Standard

Zitat:
Zitat von mycea Beitrag anzeigen
was mich aber schon sehr fasziniert, sind bilder, die so fein und detailiert sind... auch von der symmetrie, wenn du dich beim erstellen um weniger zentimeter vertust... das wirkt sich bei dieser größe ja enorm aus...
Nee, ganz im Gegenteil die Kreise werden aus großer Höhe mit Helikopter/Drohne usw. aufgenommen/fotografiert, schon alleine das man das Kunstwerk im ganzen betrachten kann, da machen ein paar Zentimeter überhaupt nix aus!

Beispiel: Farbsehtest, von nahen siehst du nur einen bunten Pixelbrei, hälst du das Bild etwas weiter weg tritt (je nach Sehschärfe) der Buchstabe/Zahl umso deutlicher hervor...
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-

Geändert von Venkman (08.10.2017 um 12:13 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 17:10   #9
mycea
Jungspund
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 29
Standard

@venkman

hmm. steh ich auf dem schlauch? das was du ansprichtst, bezüglich das bild erst duch höhe erkennen ist doch was anderes, wie dass sich verrechneungen auf diese größe auswirken müssten. zeichne eine komplexere geometrische figur auf dem papier. wenn du dich da bei nem strich um drei mm vertust, das ganze aber das ganze blatt einnimmt, fällt der fehler recht schnell auf.
das muss doch da dann nach dem selben prinzip ablaufen..

mir stellt sich da noch die frage, wie kann es sein, dass leute ihr leben einer sache widmen, wenn die antwort "scheinbar" durch wenige logische gedankengänge und ein paar tiefere recherchen darauf hinausläuft, dass alles (außer einfache kreise) von menschen gemacht wurde. ... und wie kann es sein, dass sich da nix filmen lässt? (weder mensch noch xy) die chance sich an die gängen stellen in england zu positionieren und auf mensch oder xy zu stossen, sind doch nicht schlecht gesäht...

hmmm. hmm.

lg
mycea
mycea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 17:56   #10
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von mycea Beitrag anzeigen
und wie kann es sein, dass sich da nix filmen lässt? (weder mensch noch xy) die chance sich an die gängen stellen in england zu positionieren und auf mensch oder xy zu stossen, sind doch nicht schlecht gesäht...
Die einzige Erklärung, die ich dafür anbieten kann, ist:

Die Urheber lassen sich ungern filmen. Und das kann ich mir nur so erklären, dass es sich um Menschen handelt, die ein Mysterium aus ihrer Tätigkeit machen wollen. Warum sollten irgendwelche Ausserirdische sich verstecken wollen? Zudem sie ja angeblich versuchen, mit uns Kontakt aufzunehmen...
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liste von Kornkreisen in Deutschland HaraldL Kornkreise 1 26.08.2016 12:47
Ein paar Thesen zur Zukunft der Schulen basti_79 Bildung und Schulen 0 19.02.2016 13:40
Die Thesen von Erich von Däniken Donatra UFO-Sichtungen 91 03.07.2015 06:45
Fragen zur Entstehung von Kornkreisen HaraldL Kornkreise 109 25.08.2013 23:40
Büchertips zu Kornkreisen gumpensund Kornkreise 3 11.12.2005 13:34


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.