:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.2017, 16:26   #11
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.141
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ohne Phantasie wird man nie ein VT-Profi.


Stimmt, so muss man am Ende denken, wenn man es ganz bis zuende denken will. Dass der IS den Berliner Flughafen sabotiert. Und die Verantwortlichen bestochen hat, damit die nichts davon erzählen.

http://rationalwiki.org/wiki/Poe%27s_Law
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 17:19   #12
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 487
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
ansonsten wäre das ganze noch viel drastischer. Als Beispiel kann man da das Unglück auf der "Love Parade" 2010 nennen, wo menschliches Versagen dazu geführt hat, dass 21 Menschen starben und über 500 verletzt wurden.
Spielt "menschliches Versagen" nicht immer irgendwie eine Rolle bei Unglücken dieser Art?

[Wobei bei deinen oben genannten (Loveparade) wohl Profitgier/Geltungssucht und Größenwahn mit einfließen dürften... Da wurden ja die Meinungen von Fachleuten im Vorfeld schon mal beiseite geschoben... Im nachhinein findet sich dann ja ein dankbarer Prügelknabe/Sündenbock in diesem Fall die Polizei... die meiner Meinung nach garnicht die Kontrolle über diese wahnsinns Menschenmassen haben konnte. Die Veranstaltung hätte in diesem Rahmen überhaupt nicht stattfinden dürfen. Diejenigen die das abgenickt/genehmigt haben/hatten sind die die zur Verantwortung gezogen gehören! Lebendig macht das leider keinen mehr von den Opfern.]
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 17:38   #13
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.141
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Spielt "menschliches Versagen" nicht immer irgendwie eine Rolle bei Unglücken dieser Art?
Klar, weil es immer um irgendwas geht, was Menschen getan haben. Man hätte ja auch auf den Bäumen bleiben können...

Es gibt hierbei die Wendung vom "menschlichen Ermessen", oder die von "bestem Wissen und Gewissen". Selbstverständlich kann immer irgendwas passieren. Das ist noch lange kein Grund, Risiken nicht abzuwägen oder danach nur noch Leichen zu zählen.

Zitat:
[Wobei bei deinen oben genannten (Loveparade) wohl Profitgier/Geltungssucht und Größenwahn mit einfließen dürften... Da wurden ja die Meinungen von Fachleuten im Vorfeld schon mal beiseite geschoben...
Ja, klar. Wie immer, wenn es irgendein Unglück gibt, muss eine ganze Menge schieflaufen, damit überhaupt die Möglichkeit entsteht, dass es ein Unglück gibt. Weil es überall "Verteidigung in der Tiefe" gibt.

Daher eignen sich solche Unglücke auch wunderbar für Verschwörungstheorien.

Zitat:
Im nachhinein findet sich dann ja ein dankbarer Prügelknabe/Sündenbock in diesem Fall die Polizei...
Meiner Erinnerung nach waren - sowohl in der Darstellung als auch meiner Meinung nach tatsächlich - eher die Veranstalter überfordert.

Zitat:
die meiner Meinung nach garnicht die Kontrolle über diese wahnsinns Menschenmassen haben konnte.
Meiner Meinung nach hätte sie können sollen, und die Polizei ist an sich auch verpflichtet, einzugreifen, wenn eine Situation irgendwie eskaliert.

In einer besseren Welt hätte die Polizei erkannt, dass sich ein Problem durch den Besucherstau ergeben würde, die Besucher irgendwie vom Ausgang wegbewegt und den Ausgang geöffnet. Wer aber sich aber schon mal mit Menschenmengen bewegt hat, weiß, dass das nicht einfach gewesen wäre und letztendlich für die Polizisten ans heroische gegrenzt hätte.

Was man auch nicht hat kommen sehen, war die Treppe am Tunnelausgang. Ohne diese Treppe hätte es das ganze Unglück wahrscheinlich nicht gegeben.

Zitat:
Die Veranstaltung hätte in diesem Rahmen überhaupt nicht stattfinden dürfen.
Das ist korrekt. Das Gelände war ungeeignet. Das ganze war eine ziemliche Schnapsidee.

Zitat:
Diejenigen die das abgenickt/genehmigt haben/hatten sind die die zur Verantwortung gezogen gehören!
Naja, und da kommen wir zu der Frage, wer die Verantwortung wofür trägt.

Fahrlässigkeit reicht nicht aus, jemanden einer Straftat zu überführen. Und bei so einer großen Distanz zwischen Entscheidung und Handlung wie bei den Verantwortlichen wäre das Handeln nicht einmal "grob fahrlässig". Und ein Tatvorsatz (Totschlag etc.) kann erst recht nicht daraus werden.

Die Polizei war in der Pflicht, die Sicherheit und Ordnung zu gewähren, und hätte im Prinzip eingreifen müssen, als es noch nicht zu spät war. Im Prinzip hätte sie auch einen Plan haben müssen, was zu tun wäre, und dieser Plan hätte ultimativ sein müssen, also z.B. die Evakuierung des gesamten Geländes unter allen Umständen beinhalten. Aber wie das so ist, hat man dann manchmal keinen Plan, und manchmal geht auch der beste Plan schief.

Schuldfragen bringen auch erfahrungsgemäß niemanden voran, wie Du ja richtig erkennst.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 21:29   #14
Archimedes
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Rübennasenhausen
Beiträge: 4.328
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Pfusch ist, wenn man sich teuer für billige Arbeit bezahlen lässt.
Das ist aber eine sehr eigenwillige Definition.
"Pfusch" ist doch eher, wenn die geleistete Arbeit anstatt eines Nutzens vielmehr einen Schaden darstellt.

https://www.youtube.com/watch?v=SIcGMpe2yqs
Archimedes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2017, 15:14   #15
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.783
Standard

Schaut mal da rein ( Liste ist möglicherweise unvollständig!)

https://en.wikipedia.org/wiki/List_o..._and_collapses
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 15:50   #16
Spiritus Sancti
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.01.2017
Beiträge: 134
Standard

Basti79

Deine Definition von Pfusch ist falsch.

Pfusch ist eine Redewendung die bei Bauleistungen von unzufriedenen Kunden verwendet wird. Sie bedeutet mangelhafte Ausführung. Billig bedeutet jedoch wörtlich übersetzt ausreichend. Das ist ein gravierender Unterschied.
Spiritus Sancti ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Panne im Puppentheater da kami Politik & Zeitgeschehen 0 11.04.2008 00:32
Raumfähre "Discovery" Panne vor dem Start Sajuuk Raumfahrt 2 13.07.2005 20:46
Panne: Atomboot kann "jederzeit explodieren" Desert Rose Verschwörungstheorien 5 24.03.2004 18:14
ISS erstmals unbemannt - und gleich eine Panne Zwirni Rund um Naturwissenschaft 0 27.02.2004 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.