:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Psychologie & Parapsychologie > Traumdeutung

Traumdeutung Sind Träume Schäume? Oder möchten sie uns etwas sagen, lassen sie sich deuten?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2017, 11:47   #1
Kathynca
Grünschnabel
 
Registriert seit: 31.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 3
Standard Und aufeinmal war er weg?

Mahlzeit zusammen,
ich träume öfters jede menge, was ich nicht verstehe, doch diesmal habe ich auch keine wirklich passende Deutung dazu gefunden. Es geht um meinen Traum von vorletzter Nacht.
Ich habe mich mit einem Bekannten getroffen (war mal mein Dozent und sind jetzt durch meinen Verlobten Freunde/Bekannte), wir sind dann mit seinem Auto irgendwo hin gefahren, (ich kenne keinen der Orte/Stellen) wo ich arbeiten sollte. Irgendein großes Gewässer war am Ziel direkt vor uns (Der Rhein/die Mosel oder so). Er brachte mich dort hin, weil ich arbeiten musste. Irgendwann sagt er dann, er müsse los, seine Frau und Kinder von der Arbeit abholen, ich könne ruhig weiter machen. Das wollte ich nicht, fragte ihn dann, ob ich mit fahren kann, warauf er meinte "Klar, dann spring ins Auto". Recht schnell ist mir aufgefallen, dass ich irgendwas an dem Ort, wo ich gearbeitet vergessen habe. Also hielt mein Bekannter an, sagte auch noch, er wartet auf mich. ich lief zu der Stelle, holte es und lief wieder zurück, doch er war nicht mehr da.

Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen und mich sagen was das zu bedeuten hat?
Ich zerbreche mir da echt momentan den Kopf drüber. Bin gerade mitten in einem Neuanfang, bin mit meinem Verlobten zusammen gezogen, habe einen neuen Job und bin seit gestern auch wieder Schülerin.

LG
Eure Kathynca
Kathynca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 15:22   #2
Kathynca
Grünschnabel
 
Registriert seit: 31.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 3
Standard

Mahlzeit,
ich habe mal mit meiner Mutter gesprochen. Sie meinte, dass unser Bekannter wahrscheinlich gar nichts als Person mit dem Traum zu tun hatte, sondern ich Angst habe einfach von irgendwem sitzen bzw. hängen gelassen werde.
Was meint ihr ?

LG
Kathynca
Kathynca ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 00:54   #3
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.189
Standard

Das ist vorstellbar...
Warum hat es dich so beschäftigt?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 15:02   #4
Kathynca
Grünschnabel
 
Registriert seit: 31.08.2017
Ort: Köln
Beiträge: 3
Standard

Ich weiß es nicht, der Traum beschäftigt mich immer noch sehr, wenn ich an ihn denke. Vielleicht ist es aber auch Angst, den Bekannten zu verlieren. Also, dass er sich uns abwendet.
Kathynca ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bekannter, verschwinden

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.