:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Bildung und Schulen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2017, 11:49   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard Wissenschaftliche Grundlagen der Pädagogik

Seitdem ich mich mit diesem Thema beschäftige, frage ich mich, was eigentlich die wissenschaftlichen Grundlagen der Pädagogik überhaupt wären. Tarlanc führt zu Wissenschaftlern allgemein aus:

Zitat:
Wissenschaftler sind nicht einfach ein paar dumme Leute, die Bücher zu einem Thema schreiben, ohne etwas davon zu verstehen. Es sind Leute, die sich intensiv mit einer grossen Bandbreite von Aspekten ihres Forschungsgebietes (und dazu gehört auch das Handwerk der Epoche) auseinandergesetzt haben.
Da ich leider (als langjähriger Zwangsschüler) arg befangen bin, möchte ich Euch, die Ihr die Schule so genossen habt, und die Ihr so viel Respekt vor den Lehrern hattet und habt, fragen: Was sind denn - so vorhanden - die wissenschaftlichen Grundlagen der Pädagogik überhaupt?

Von aussen betrachtet sieht es so aus, als sei der einzige Inhalt der Pädagogik die folgende Frage:

Zitat:
Wie bringen wir Erwachsenen alle Kinder und Jugendlichen dazu, das zu tun, was wir von ihnen verlangen?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 10:58   #2
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Da ich leider (als langjähriger Zwangsschüler) arg befangen bin...
Mich würde ehrlich gesagt brennend interessieren was dir persönlich derart Schlimmes in der Schule wiederfahren ist? Es scheint dich jedenfalls sehr negativ (in Bezug auf Schule/Bildung) geprägt zu haben. Trotzallem kommst du mir als äußerst gebildet rüber, was für mich irgendwie einen Widerspruch darstellt. Ist dir deine eigene Bildung im Wege oder was stört dich daran das Heranwachsende durch Lehrer in die Bereiche: Naturwissenschaft, Sprachen, Philosophie, Sport etc. Einblicke erhalten?
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 14:50   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Trotzallem kommst du mir als äußerst gebildet rüber, was für mich irgendwie einen Widerspruch darstellt.
Daran ist gar nichts widersprüchlich. Man kann ja auch z.B. in einer Handlung einen Sinn erkennen, aber dennoch die verwendeten Mittel ablehnen. Genau wie man z.B. konventionelle Schlachtung und "Schächtung" miteinander vergleichen kann und bestimmte Mittel und Wege dann ablehnen.

Zitat:
Ist dir deine eigene Bildung im Wege oder was stört dich daran das Heranwachsende durch Lehrer in die Bereiche: Naturwissenschaft, Sprachen, Philosophie, Sport etc. Einblicke erhalten?
Diese Frage wimmelt ja nur so von Unterstellungen. Versuch's doch einfach nochmal.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 17:00   #4
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Diese Frage wimmelt ja nur so von Unterstellungen. Versuch's doch einfach nochmal.
Ich passe!

Viel Spaß noch bei deinem Kampf gegen Bildung und Schule.
Falls du in Zukunft mal eigene Kinder haben solltest, kannst du ja die Fehler die in deiner Kinder-/Jugendzeit gemacht wurden vermeiden!
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-

Geändert von Venkman (22.03.2017 um 17:05 Uhr).
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2017, 17:57   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.121
Standard

Kennst Du eigentlich noch andere Ausdrucksformen als den persönlichen Angriff (Vulgo: Beleidigung, manche Leute wollen nichts davon merken, dass sie andere Leute zu verletzen versuchen, sagte man mir)?

Was wären denn Deiner Auffassung nach nun die wissenschaftlichen Grundlagen der Pädagogik?

Ich meine, Vorbeireden scheint Dir ja Spaß zu machen, ich persönlich fühle mich aber etwas unwohl und auch neugierig, wenn ich eine Frage finde, aber keine Antwort.

Vielleicht sollte ich erst einmal dazusagen, was ich unter "wissenschaftlichen Grundlagen" verstehe. Spontan fiele mir so ein:
  1. Verwendete Erkenntnistheorie (Gibt es für Pädagogen eine [einzige, feststellbare] Realität? Falls ja, wie beziehen sie sich darauf?)
  2. Verwendete Argumentationsstruktur (Verwendete Logik, welche transzendentalen Argumente sind zulässig?)
  3. Welche Zielvorstellungen sind für Zivilisten und Pädagogen zulässig (z.B.: Abiturientenquote, Notenschnitt, Studienanfänger, OECD-Scores usw.)?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 08:32   #6
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Kennst Du eigentlich noch andere Ausdrucksformen als den persönlichen Angriff (Vulgo: Beleidigung, manche Leute wollen nichts davon merken, dass sie andere Leute zu verletzen versuchen, sagte man mir)?
Deine pauschalen Angriffe auf bestimmte Berufsgruppen erwecken in mir den Eindruck, dass auch du ein Anhänger dieser Ausdrucksformen bist.

Wahrscheinlich beziehst du dich auf die Aussage von Venkman: "Falls du in Zukunft mal eigene Kinder haben solltest, kannst du ja die Fehler die in deiner Kinder-/Jugendzeit gemacht wurden vermeiden!"
Sie bedeutet nichts anders als dass man leicht reden hat, wenn man als Außenstehender (in diesem bist du, was deine Elternschaft angeht, ein Außenstehender), solange man nicht selber in der Verantwortung gegenüber seinen Kindern steht. Denn dann greifen u.a. auch Emotionen um sich, die du noch nicht kennen gelernt hast und du kommst mit rein formal logischem Handeln nicht mehr weiter.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 12:12   #7
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Sie bedeutet nichts anders als dass man leicht reden hat, wenn man als Außenstehender (in diesem bist du, was deine Elternschaft angeht, ein Außenstehender), solange man nicht selber in der Verantwortung gegenüber seinen Kindern steht. Denn dann greifen u.a. auch Emotionen um sich, die du noch nicht kennen gelernt hast und du kommst mit rein formal logischem Handeln nicht mehr weiter.
Danke, genau das hab ich auch gemeint.
Bevor ich Vater wurde, haben mich auch einige Themen eher kalt gelassen und wenn im Freundeskreis darüber diskutiert wurde hat mich dies emotional nicht sonderlich mitgenommen. Aber dies ändert sich schlagartig bei/nach der Geburt deines eigenen Kindes.
Jeder der Kinder hat, wird mir hier Recht geben.
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 12:27   #8
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.344
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Danke, genau das hab ich auch gemeint.
Bevor ich Vater wurde, haben mich auch einige Themen eher kalt gelassen und wenn im Freundeskreis darüber diskutiert wurde hat mich dies emotional nicht sonderlich mitgenommen. Aber dies ändert sich schlagartig bei/nach der Geburt deines eigenen Kindes.
Jeder der Kinder hat, wird mir hier Recht geben.
Der emotionale Fokus ist ein anderer, ja.

Aber nur weil jemand Vater oder Mutter ist, hat er nicht automatisch recht mit seinen Ideen bezüglich Kindern und Erziehung.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 12:31   #9
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Aber nur weil jemand Vater oder Mutter ist, hat er nicht automatisch recht mit seinen Ideen bezüglich Kindern und Erziehung.
Das ist richtig! Hab ich aber auch nicht behauptet.
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2017, 12:40   #10
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Danke, genau das hab ich auch gemeint.
Gern geschehen. Unsere Jungs sind aus den Haus, aber Vater war und bin ich immer noch.

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Aber dies ändert sich schlagartig bei/nach der Geburt deines eigenen Kindes.
In den allermeisten Fällen. Mal ganz davon abgesehen, dass wir die Kleinen schützen müssen (sowohl juristisch als auch biologisch bedingt) und das hat zur Folge, dass ihnen die Ausübung einiger Rechte beschnitten werden muss.
Wie viele davon und in welcher Form, das ist eine ganz andere Baustelle.
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Biblische Schöpfung vs. Wissenschaftliche Evolution Khan Religion 81 10.10.2017 08:16
Wissenschaftliche und unvoreingenommene Behandlung von UFOs Magonia UFO-Sichtungen 14 21.11.2014 03:35
Bücher über die Grundlagen der Demokratie gesucht Lukas the brain Biete... Suche... 8 19.08.2011 15:25
Wissenschaftliche Artikel und eigene Theorie qßy Katastrophen und Kataklysmen vor unserer Zeit 19 15.06.2011 11:13
physikalische Grundlagen der Zeitreise Constantin Zeitreisen 22 30.05.2006 14:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:22 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.