:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Religion

Religion Von Animismus bis Zen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2017, 19:56   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard Massengrab im Zusammenhang mit Katholizismus gefunden

Das war zwar eigentlich schon vor fast 2 Jahren eine Nachricht, aber zur Zeit quellen die Ticker über von dieser Meldung: in einer Ortschaft namens Tuam in Irland hat man vor einiger Zeit 800 Babyskelette gefunden - wohl die sterblichen Überreste von "überzähligen" Babys, die die "gefallenen Mütter" geboren haben, die in diesem Heim leben mussten.

Anscheinen haben sich die Morde um 1950 ereignet. Das relativiert sicherlich etliches an dieser Nachricht - ekelerregend und ein gutes Argument gegen Kirchen im Allgemeinen ist es trotzdem, weswegen ich es jetzt auch hier verbreite.

https://apnews.com/879a13dc886c458eb2a1b89bfdd2cc22
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2017, 23:26   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.190
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Das war zwar eigentlich schon vor fast 2 Jahren eine Nachricht, aber zur Zeit quellen die Ticker über von dieser Meldung: in einer Ortschaft namens Tuam in Irland hat man vor einiger Zeit 800 Babyskelette gefunden - wohl die sterblichen Überreste von "überzähligen" Babys, die die "gefallenen Mütter" geboren haben, die in diesem Heim leben mussten.

Anscheinen haben sich die Morde um 1950 ereignet. Das relativiert sicherlich etliches an dieser Nachricht - ekelerregend und ein gutes Argument gegen Kirchen im Allgemeinen ist es trotzdem, weswegen ich es jetzt auch hier verbreite.

https://apnews.com/879a13dc886c458eb2a1b89bfdd2cc22
Eine so schreckliche Tat für deinen persönlichen "Feldzug gegen Kirchen"?
Das ist ganz schön platt und instrumentalisiernd, menschenverachtend gegenüber den Opfern dieser Verbrechen

und gegenüber Menschen, die sich im Sinne der Nächstenliebe in ihrem Glauben für ihre Mitmenschen wirklich positiv einsetzen und Gemeinschaft schaffen.

Komisch, dass da kein Moderator hier sich eingibt, aber - geht ja wohl auch nicht...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott

Geändert von Lawrence P. W. (04.03.2017 um 23:29 Uhr).
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 09:58   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.732
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Eine so schreckliche Tat...
Wenn es denn ein Einzelfallwäre.

Viele solcher bedauerlicher Einzelfälle kann man in der "Kriminalgeschichte des Christentums" nachschlagen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Krimin...s_Christentums

http://www.ibka.org/artikel/miz94/scheinheilig.html
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 10:08   #4
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Wenn es denn ein Einzelfallwäre.
Muss es doch immer sein, sonst könnte das eigene Weltbild ins Wanken geraten. Geht gar nicht. Aber wer kennt schon die gütige[TM] Weisheit[TM] des Allmächtigen[TM] ?
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 11:53   #5
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Eine so schreckliche Tat für deinen persönlichen "Feldzug gegen Kirchen"?
Ehrlichgesagt, als das vor zwei Jahren bekanntgeworden ist, habe ich es gerade aus solchen Erwägungen heraus unterlassen, das hier zu thematisieren. Ich hatte ein wenig Angst vor den Reaktionen der Gläubigen.

Wohlgemerkt möchte ich die Kirchen als Institutionen kritisieren, und die Täter für ihre Taten - nicht etwa die Weltanschauung, die man vermittels dieser Institutionen verbreitet oder zu verbreiten meint. Deswegen verfängt Dein Vorwurf der "Menschenverachtung" auch nicht. Im Gegenteil. Auch z.B. zu säkulärem Gedenken würde gehören, solche Taten erst einmal bekanntzumachen. Menschenverachtend waren die Morde ("postnatale Abtreibung"?), menschenverachtend war, dass sie geheim gehalten wurden, und dass die Institution, die die Täter unterstützt und beschützt hat, weiterhin ohne bedeutende Reformen und anscheinend auch ohne Möglichkeit dazu ihr Dasein fristet.

Dieser Fall ist ein Beispiel dafür, wie sich Anspruch und Wirklichkeit innerhalb dieser Institutionen teilweise erheblich unterscheiden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 12:31   #6
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.732
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dieser Fall ist ein Beispiel dafür, wie sich Anspruch und Wirklichkeit innerhalb dieser Institutionen teilweise erheblich unterscheiden.
teilweise?????

In welcher Welt lebst Du?

Ein Verein, der wortstark das ungeborene Leben verteidigt, aber das geboren zur Schlachtbank führt (Mit uns für Gott und Vaterland). Der Zahn des bedingunslosen Pazifismus wurde den Urchristen gezogen, bzw. durch Teilhabe an der Macht erkauft. Die Partei, die sich christlich nennt, trommelt gerade wieder gegen die gottlosen Russen zusammen mit den klerikal-faschistischen Polen.

Auch mit dem Gotteskrieger Erdogan fühlt man sich aufs innigste verbunden.

Wo sind denn die Christlichen Heerschaaren, die sich für die Freilassung eines Journalisten der "Welt" stark machen, früher ein stramm katholisches Druckwerk?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 13:40   #7
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
teilweise????? In welcher Welt lebst Du?
Naja, die Kirche ist halt ungefähr 1700 Jahre alt. Da muss man seine Ansprüche etwas herunterschrauben.

Zitat:
Ein Verein, der wortstark das ungeborene Leben verteidigt, aber das geboren zur Schlachtbank führt (Mit uns für Gott und Vaterland).
Das haben sie meines Wissens inzwischen eingesehen.

Zitat:
Die Partei, die sich christlich nennt, trommelt gerade wieder gegen die gottlosen Russen zusammen mit den klerikal-faschistischen Polen.
Ja, das sind doch aber nur "CINOs" (Christians in name only). Ich finde es immer etwas kompliziert, Nationalismus und Religion gleichzeitig zu diskuteren. Da gibt es so viele Überschneidungen.

Zitat:
Auch mit dem Gotteskrieger Erdogan fühlt man sich aufs innigste verbunden.
Wer denn nun? Die Institutionen der Kirchen? Oder irgendwelche Nationalpappnasen?

Zitat:
Wo sind denn die Christlichen Heerschaaren, die sich für die Freilassung eines Journalisten der "Welt" stark machen, früher ein stramm katholisches Druckwerk?
Keine Ahnung, ehrlichgesagt. Ehrlichgesagt, diese Yücel-Affäre scheint auch irgendwie ein Vehikel zu sein, so eine Art Nebelbombe oben genannter Nationalpappnasen.

Bei zigtausend Türken, die Jahr für Jahr dasselbe erfahren, die vielleicht sogar auch die deutsche Staatsbürgerschaft haben, kräht kein Hahn danach, wenn Erdogan zu Genozidversuchen greift, wird hier ostentativ gegähnt, wenn Merkel Erdogan in seinem Rassismus unterstützt, heißt das "Flüchtlingsdeal", ist Merkels Projekt und führt angeblich zum Untergang des Abendlandes per Überfremdung (was ja nicht nur auf der Ebene der Tatsachen in der Sphäre des "Postfaktizismus" zu verorten ist), aber wenn irgendsoein Schreiberling sich da - vermutlich im Wissen, dass er auf der schwarzen Liste steht - der Polizei stellt, wird ins Horn geblasen, ja?

Wenn die Christen (ob nun Institutionalisierte oder Freilaufende) jetzt denken, das habe alles seine Ordnung, und rumtröten wegen Yücel aktuell unnötig oder vielleicht sogar schädlich, dann ist das wohl immer noch sehr viel besser verständlich als diese komischen Gedankengänge, die man da versucht, vermittels dieser Institutionen zu verbreiten.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 14:38   #8
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.732
Standard

Es fällt Dir erkennbar schwer, sich von dem verquasten Soziologensprech frei zu machen und deine Gedanken in klare Worte zu fassen.

Der Deutschlandfunk geht vorbildlich voran und bringt zumindest Nachrichten in verständlichem Deutsch.
S
Offensichtlich haben die Soziologen noch keine "Willkommensklassen" eingerichtet.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 14:54   #9
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.259
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Es fällt Dir erkennbar schwer, sich von dem verquasten Soziologensprech frei zu machen und deine Gedanken in klare Worte zu fassen.
Gut, dann nochmal die Fassung für BILD-Leser:

"Wenn der da so gern hinfährt, trotzdem die da diesen Bonzen zum Präsidenten gewählt haben, soll er das machen. Wenn er da zur Polizei geht, trotzdem er auf der schwarzen Liste steht, ist es sein Problem, dass er dann verhaftet wird. Und der muss das ja verstanden haben, dass er auf der schwarzen Liste steht. Es ist lächerlich, sich über die Yücel-Affäre aufzuregen, vor allem, wenn man auch nur einen Hauch von Ahnung hat, was in den letzten 10 Jahren politisch in der Türkei und zwischen der Türkei und dem Rest der Welt passiert ist."

Kleine Anmerkung noch: wer denkt, dass er jetzt wegen diesem blöden Geseier seiner Islamophobie freien Lauf lassen dürfe, hat den Schuss nicht gehört.

Na gut, noch eine: kein Wunder, dass die "Massenmedien" das ventilieren. Die haben ja nichts anderes mehr zu berichten.

Zitat:
Offensichtlich haben die Soziologen noch keine "Willkommensklassen" eingerichtet.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2017, 20:32   #10
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.190
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ehrlichgesagt, als das vor zwei Jahren bekanntgeworden ist, habe ich es gerade aus solchen Erwägungen heraus unterlassen, das hier zu thematisieren. Ich hatte ein wenig Angst vor den Reaktionen der Gläubigen.

Wohlgemerkt möchte ich die Kirchen als Institutionen kritisieren, und die Täter für ihre Taten - nicht etwa die Weltanschauung, die man vermittels dieser Institutionen verbreitet oder zu verbreiten meint. Deswegen verfängt Dein Vorwurf der "Menschenverachtung" auch nicht. Im Gegenteil. Auch z.B. zu säkulärem Gedenken würde gehören, solche Taten erst einmal bekanntzumachen. Menschenverachtend waren die Morde ("postnatale Abtreibung"?), menschenverachtend war, dass sie geheim gehalten wurden, und dass die Institution, die die Täter unterstützt und beschützt hat, weiterhin ohne bedeutende Reformen und anscheinend auch ohne Möglichkeit dazu ihr Dasein fristet.

Dieser Fall ist ein Beispiel dafür, wie sich Anspruch und Wirklichkeit innerhalb dieser Institutionen teilweise erheblich unterscheiden.
Du hast Angst vor meinen Reaktionen???
Das ist doch wohl ein Witz oder?
Was kann/soll ich dir schon "antun"?

Dem Rest von deinen Gedanken kann ich gut folgen und auch selbst vertreten, wobei ich überzeugt bin, dass auch die Institution Kirche solche Taten verurteilt.

Aus der Eingangsäußerung von dir ...
Zitat:
und ein gutes Argument gegen Kirchen im Allgemeinen ist es trotzdem, weswegen ich es jetzt auch hier verbreite.
...erschloss sich mir eher eine Reflektionstiefe von dir zu diesem Thema, wie ich sie eher für Perfidulo erwarte (und auch immer wieder bekomme), daher meine Reaktion eingangs.

Aber dem ist dann ja aus dem vorhin von dir geteilten nicht so.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenhang Inflationsrate und Zins vitopetre Ökonomie - BWL & VWL 1 08.02.2014 00:34
Kein Zusammenhang von Fleischverzehr & Herzkreislauferkrankungen Acolina Medizin 4 03.11.2013 17:10
Schiffe im Zusammenhang mit der Zeitfälschung MJ01 Schiffsfunde 17 25.07.2011 15:57
Bermudadreieck und Neuschwabenland = Zusammenhang ? Nescionomen Geheimgesellschaften 32 03.01.2005 13:28
Tesla in Zusammenhang mit dreidimensionaler Fortbewegung Achim Rund um Naturwissenschaft 4 26.05.2002 22:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.