:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Medien

Medien Zeitung, Fernsehen, Radio, Flugblätter - alles ausser das Internet selber. Mainstream oder nicht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2017, 10:47   #21
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Ist moralisch gesehen auch kein fairer Umgang in einer politischen Diskussion! Oder?!
Erstmal: Mit Freunden läuft das anders. Wenn das immer passieren würde, das wäre ja vielleicht schlimm. Ich hatte jetzt aber nur von politischen Diskussionen gesprochen, und da wäre ich eigentlich "aus den Grundlagen heraus" nicht davon ausgegangen, dass CDU-Kloparolen wie "weiter wie bisher!" überhaupt eine nennenswerte Zahl von Menschen erreichen, geschweige denn ernstgenommen werden. Ich meine, das muss den Leuten doch schon am Fernsehen auffallen, dass ewige Wiederholungen irgendwann nerven. Wie würde die Welt aussehen, würde täglich um 20:15 "und täglich grüßt das Murmeltier" gesendet?

Meiner Meinung nach sind politische Diskussionen "verschärfte Lage". Einerseits geht's da ja meistens ums Ganze, andererseits liegt es ja auf der Hand, dass Metadiskussionen (politische Diskussionen gleiten oft auf die Metaebene ab) anderen Regeln unterliegen müssen als normale. Was ich daran nicht begreife, ist, dass diese Menschen offenbar denken, Beleidigungen würden ihnen helfen, oder dass man irgendwelche Fragen klären könnte, indem man sie einfach nicht diskutiert. Das scheint mir so eine Art "magisches Denken" zu sein.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 11:00   #22
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich meine, das muss den Leuten doch schon am Fernsehen auffallen, dass ewige Wiederholungen irgendwann nerven.
Das was "Du/Ich/Viele" da täglich am TV als Nachrichten vorgesetzt bekommen, ist (da denk ich sind wir uns einig?) nicht unbedingt die objektive Realität...
Leider hinterfragen nur "wenige" diese "Berichterstattung" offiziell, da (wie schon erwähnt) leiseste Kritik sofort in ein bestimmtes "Lager" abgeschoben wird! Mit Demokratie hat das allerdings nicht im entferntesten etwas zu tun! Aber die ist unserer "Führungsriege" eh schon lange abhanden gekommen... Wo hast du heut noch wirklich Einfluss auf die Politik als "kleiner Mann"?

"Du/wir" hast/haben die Wahl zwischen "Not oder Elend"...
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 12:40   #23
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Das was "Du/Ich/Viele" da täglich am TV als Nachrichten vorgesetzt bekommen, ist (da denk ich sind wir uns einig?) nicht unbedingt die objektive Realität...
Nein, selbstverständlich nicht. Es kann sich nicht um die Realität handeln. Das merke ich schon an der unmittelbaren sinnlichen Erfahrung. Ich bin mir z.B. sicher, dass sich Anne Wills Wangen nicht kühl, hart und glatt anfühlen. Ich denke, das ist eher mein Fernseher, der sich so anfühlt.

Spaß beiseite: "Die Landkarte ist nicht das Gelände".

Zitat:
Leider hinterfragen nur "wenige" diese "Berichterstattung" offiziell, da (wie schon erwähnt) leiseste Kritik sofort in ein bestimmtes "Lager" abgeschoben wird!
Das sollten wir mal aufdröseln.
  1. Wenige hinterfragen die Berichterstattung in den "Massenmedien": stimmt meiner Meinung nach nicht. Guck' Dir z.B. mal die Kommentarspalten bei großen Tageszeitungen an. Schlagzeile: "Alte Pappel in Weeze muss gefällt werden". Reaktion des Publikums: 2500 Kommentare, davon 600 "Gift und Galle" gegen die große Koalition.
  2. Es handele sich um "nur wenige": Ehrlich gesagt, keine Ahnung, welche Medien Du konsumierst. Wo findest Du denn "wenig Kritik" bzw. "wenige Kommentare"?
  3. Warum die Anführungszeichen für das Wort Berichterstattung? Was stellst Du Dir denn stattdessen (anstatt wessen genau, eigentlich?) vor als Inhalte irgendwelcher Medien?
  4. Warum die Anführungszeichen für das Wort wenige? Meine Wahrnehmung ist eher, dass es völlig scheißegal ist, was berichtet wird. Die Anzahl der Kommentare ist ungefähr proportional zur Anzahl der Leser/Zuschauer. Die Korellation zwischen "gesendetem" (bzw. geschriebenen) Inhalt und Inhalt der Kommentare ist häufig dürftig, aber die Ursache-Wirkung-Beziehung (Sendung zu Kommentar) ist deutlich.
Zitat:
Mit Demokratie hat das allerdings nicht im entferntesten etwas zu tun!
Was nun? "Die Massenmedien"?

Bedaure, davon war ich nicht ausgegangen. Im Gegenteil: die Medien haben ja einen freien Markt zur Verfügung, den sie bewirtschaften können. Demokratische Kontrolle im engeren Sinne (d.h. per Parlament, Wahl- und Petitionsrecht und so) wird nur auf die Regierungen ausgeübt. Die betreiben zwar selber Medien ("Öffentlich-Rechtliche" wie ARD und Deutschlandfunk), und die werden auch nicht demokratisch kontrolliert ("Rundfunkräte"?!), aber wem das nicht passt, der kann ja n-tv gucken oder qvc oder so.

Das ist so angelegt, dass die Medien letztendlich nur mit den Füssen kontrolliert werden. D.h.: wenn Dir nicht passt, was auf Sender X läuft, schalt' um, wenn Du nicht lesen willst, was Zeitung Y schreibt, lass es halt bleiben.

Zitat:
Aber die ist unserer "Führungsriege" eh schon lange abhanden gekommen...
Was hat denn die "Führungsriege" nun mit den Medien zu tun? Also ausser, dass die ganzen Regierungen ständig irgendwelche Presseheinis vollblödeln, und dass die das dann mitunter sogar in der Zeitung abdrucken, statt das Manuskript den Verursachern als Mittagsmahl zu servieren.

Zitat:
Wo hast du heut noch wirklich Einfluss auf die Politik als "kleiner Mann"?
Hmm. Also ernsthaft: erwartest Du, dass Angela Merkel persönlich sich um Dich kümmert, nur weil Dir irgendein Furz querhängt? Die kann doch auch Zeitung lesen, möglicherweise tut sie das sogar im Internet und liest dann irgendsoeine Kommentarspalte.

Du müsstest erst einmal erklären, welchen Einfluss Du da nehmen möchtest. Das, was Du hier schreibst, mutet auf mich eher an wie die typische Haltung eines TV-Zuschauers: wütend genug, um zu meckern, aber zu faul, den Kanal zu wechseln.

http://christians-ecke.blogspot.de/2...lotzophon.html

Zitat:
"Du/wir" hast/haben die Wahl zwischen "Not oder Elend"...
Welche Wahl meinst Du denn jetzt? Die des Fernsehsenders, oder beziehst Du Dich irgendwie auf die Volksvertretungen? Falls zweiteres, müsstest Du Dich darin noch irgendwie etwas ausführen... "Politikverdrossenheit" ist so eine typische Pose derjenigen, die vom Leben enttäuscht sind.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2017, 15:58   #24
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.353
Standard

Zitat:
Zitat von Venkman Beitrag anzeigen
Leider hinterfragen nur "wenige" diese "Berichterstattung" offiziell, da (wie schon erwähnt) leiseste Kritik sofort in ein bestimmtes "Lager" abgeschoben wird!

Das ist - über Gebühr höflich formuliert - eine höchst subjektive Wahrnehmung.
Ob man bei Kritik in eine bestimmtes Lager abgeschoben wird, hängt mit dem Inhalt der Kritik zusammen, nicht mit der Kritik als solcher.


Außerdem ist es ein himmelweiter Unterschied zwischen "bildet nicht die Realität ab" und "Lügenpresse".

Natürlich bzw naturgemäß sind Nachrichten nur ein Ausschnitt der Welt, ein subjektiver Ausschnitt, den der Chefredakteur bestimmt hat.

Falls dich das Thema wirklich interessiert (und du nicht nur "Lügenpresse" krakeelen willst) habe ich hier eine Buchempfehlung für dich.

https://steidl.de/Buecher/Zwischen-d...241535859.html
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 12:23   #25
Venkman
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Venkman
 
Registriert seit: 18.08.2016
Ort: АБСУРДИСТАН
Beiträge: 492
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Das ist - über Gebühr höflich formuliert - eine höchst subjektive Wahrnehmung.
Ja! Meine und die vieler Anderer.

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Ob man bei Kritik in eine bestimmtes Lager abgeschoben wird, hängt mit dem Inhalt der Kritik zusammen, nicht mit der Kritik als solcher.
Schön wär das ja, aber die Realität sieht leider anders aus...

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Außerdem ist es ein himmelweiter Unterschied zwischen "bildet nicht die Realität ab" und "Lügenpresse".
Sicher! Unterschreib ich so! Ich hab den Begriff "Lügenpresse" nicht benutzt!

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Natürlich bzw naturgemäß sind Nachrichten nur ein Ausschnitt der Welt, ein subjektiver Ausschnitt, den der Chefredakteur bestimmt hat.
Geb ich dir Recht! Und ist ein Abbild dessen, welcher Partei die jeweilige "Presse" angehört!

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Falls dich das Thema wirklich interessiert (und du nicht nur "Lügenpresse" krakeelen willst) habe ich hier eine Buchempfehlung für dich.

https://steidl.de/Buecher/Zwischen-d...241535859.html
Danke für den Link! Und vom "krakeelen" bin ich weit entfernt.
__________________
"Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht."
-Abraham Lincoln-
Venkman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lehrer wegen Freiheitsberaubung verurteilt - "Zeit" hetzt gegen denkende Menschen basti_79 Bildung und Schulen 45 20.02.2017 12:15
Wahlkampf: taz gegen "links" basti_79 Politik & Zeitgeschehen 6 27.01.2017 18:29
Vorbildlich! Zeit zu "Nafri" und "Racial Profiling" anlässlich Silvester 16/17 Köln basti_79 Medien 30 14.01.2017 14:56
"Der Westen": "Neonazi muss dreiseitigen Aufsatz schreiben" basti_79 Bildung und Schulen 3 31.03.2014 12:11
Was ist der Unterschied zwischen "Bilanz" und "Gewinn & Verlust-Rechnung"? basti_79 Ökonomie - BWL & VWL 11 17.08.2011 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.