:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.01.2017, 18:56   #11
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

"Warum nicht?" ist übrigens
  1. Eine Frage, die man immer stellen kann, und damit ein Gemeinplatz.
  2. Eine Frage, die man immer stellen sollte, bevor man eine Hypothese weiterentwickelt (vgl. Popper's kritischer Rationalismus).
  3. "Futter" für ziellose Spekulationen, die allgemein eher als unerwünscht angesehen werden.
In diesem Sinne würde ich die Frage "warum nicht?" ersetzen durch die präziseren:


Welche Erkenntnisse lassen sich dahingehend interpretieren, dass metallischer Wasserstoff

  1. bei Raumtemperatur stabil wäre (d.h. metallische Form behalten würde und nicht explodieren würde o.Ä.)?
  2. bei Raumtemperatur supraleitend wäre?
  3. sich, falls 1 und 2 gegeben sind, überhaupt in geeigneter Form (Drähte o.Ä.) und Menge (meterweise) herstellen lässt?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 19:37   #12
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
"Warum nicht?" ist übrigens
  1. Eine Frage, die man immer stellen kann, und damit ein Gemeinplatz.
  2. Eine Frage, die man immer stellen sollte, bevor man eine Hypothese weiterentwickelt (vgl. Popper's kritischer Rationalismus).
  3. "Futter" für ziellose Spekulationen, die allgemein eher als unerwünscht angesehen werden.
Zumindest habe ich jetzt verstanden, worum es dir geht.

Allerdings habe ich das Forum so verstanden, dass das Thema belastbar sein muss und ansonsten auch mal ein läppisches "Warum nicht? " genutzt werden darf.
Das führt zwar, ganz richtig wie du beschreibst, zu keiner wissenschaftlichen Erkenntnis, allerdings feuert so eine Redensart die Neugier an, um Fragen, wie die von dir Formulierten, überhaupt stellen zu wollen.


Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
In diesem Sinne würde ich die Frage "warum nicht?" ersetzen durch die präziseren:


Welche Erkenntnisse lassen sich dahingehend interpretieren, dass metallischer Wasserstoff

  1. bei Raumtemperatur stabil wäre (d.h. metallische Form behalten würde und nicht explodieren würde o.Ä.)?
  2. bei Raumtemperatur supraleitend wäre?
  3. sich, falls 1 und 2 gegeben sind, überhaupt in geeigneter Form (Drähte o.Ä.) und Menge (meterweise) herstellen lässt?
Aber du hast Recht, um die Diskussion weiter zu bringen, sollte man solche Fragen stellen.
Da ich ja ein "Neuling" bin, nehme ich mir einfach mal das Recht, noch zu lernen, wie man Fragen in dieser Form formuliert.
Dabei helfen mir deine Antworten tatsächlich, allerdings muss der manchmal abfällige Ton doch nicht sein.

Und jetzt mal ehrlich: Man muss doch nicht jedes Wort in einer Unterhaltung hieb- und stichfest belegen.
__________________
________
Spread hope and compassion

Geändert von BecomeWiser (28.01.2017 um 19:51 Uhr).
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 19:48   #13
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Mein "Ausbruch" ergibt sich daraus, dass diese Regeln so grundlegend sind, dass mir zumindest schleierhaft ist, wie man sie immer und immer wieder "übertreten" kann.
Wichtig finde ich, dass man sich selbst nicht als Maß aller Dinge nehmen soll.

Das ist keine Anschuldigung, nur die Erinnerung daran, dass das was für dich selbstverständlich ist, für andere nicht unbedingt auch selbstverständlich sein muss.

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich habe dabei zuverlässig den Eindruck, das geschieht vorsätzlich und böswillig.
Dann lass mich dir versichern: Nichts, was du als "böswillig" oder "vorsätzlich" bezeichnest, war tatsächlich mutwillig.

Ich bin tatsächlich sehr interessiert in den Naturwissenschaften, allerdings kann man durch Misstrauen und ein passiv-aggressives Auftreten nur demotivieren. Damit stellst du dich ja erstmal über alle anderen, bis sich jeder einzelne vor dir bewiesen hat. Das klingt für mich wie... ein Gott?
__________________
________
Spread hope and compassion

Geändert von BecomeWiser (28.01.2017 um 19:52 Uhr).
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 20:06   #14
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Naja... Abfälliger Ton? Ich meine, wie würdest Du schreiben, wenn du (online und in real life) seit 15 Jahren immer wieder dieselbe(n) Leier(n) hörst? Die "Überheblichkeit", die Du da erkennen magst, liegt wohl in der Natur der Dinge. Wenn ich etwas weiß und Du nicht, dann ist das natürlich irgendwie ein Vorsprung. Ehrlich, ich weiß nicht, wie man in der Situation vermeiden sollte, irgendwie besserwisserisch zu klingen. Wie wäre es denn, wenn wir jetzt tatsächlich auf das Thema zurückkämen?

Wenn auch nicht ganz zutreffend: https://tty1.net/smart-questions_de.html
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 20:57   #15
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Naja... Abfälliger Ton? Ich meine, wie würdest Du schreiben, wenn du (online und in real life) seit 15 Jahren immer wieder dieselbe(n) Leier(n) hörst? Die "Überheblichkeit", die Du da erkennen magst, liegt wohl in der Natur der Dinge. Wenn ich etwas weiß und Du nicht, dann ist das natürlich irgendwie ein Vorsprung. Ehrlich, ich weiß nicht, wie man in der Situation vermeiden sollte, irgendwie besserwisserisch zu klingen. Wie wäre es denn, wenn wir jetzt tatsächlich auf das Thema zurückkämen?

Wenn auch nicht ganz zutreffend: https://tty1.net/smart-questions_de.html
Das kann ich komplett nachvollziehen.
Ich denke dann sind wir jetzt auf dem gleichen Level!

Das Problem mit dem besserwisserisch klingen kenne ich auch, ich glaube das passiert einfach manchmal und sollte man letztendlich doch nicht allzu ernst nehmen.

Nebenbei: Klasse Website, das es sowas gibt, hätte ich nicht erwartet - Danke!


Also auf, zurück zum Thema!

Gäbe es denn Möglichkeiten den supraleitenden Zustand und vor allem den "metallartigen" Zustand auch bei höheren Temperaturen beizubehalten?

Vorausgesetzt es wäre in großen Mengen reproduzierbar, das wäre natürlich die zweite wichtige Komponente.
__________________
________
Spread hope and compassion
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 21:07   #16
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von BecomeWiser Beitrag anzeigen
Gäbe es denn Möglichkeiten den supraleitenden Zustand und vor allem den "metallartigen" Zustand auch bei höheren Temperaturen beizubehalten?
Bezüglich des metallischen Zustands: meines Wissens nicht. Alle bisherigen Experimente haben anscheinend (nach Aufhebung der Experimentalbedingungen) keine metallischen Rückstände ergeben. Ich denke auch, dass es geläufig wäre, wäre metallischer Wasserstoff unter Normalbedingungen möglich. Von allen anderen Elementen sind (anscheinend?!) alle Modifikationen, die unter Normalbedingungen (meta)stabil sind, bekannt, da sie halt manchmal erreicht werden. Warum sollte Wasserstoff da eine Ausnahme bilden?

Supraleitung ist bislang nur postuliert, d.h. theoretisch vorausgesagt, anscheinend noch nicht nachgewiesen worden. Das heißt auch, über das reale Verhalten des Wasserstoffs bezüglich Supraleitung können wir noch weniger sagen als über die Tatsache, dass er unter bestimmten Bedingungen zum Metall wird.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 21:21   #17
BecomeWiser
Benutzer
 
Benutzerbild von BecomeWiser
 
Registriert seit: 10.12.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 42
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Von allen anderen Elementen sind (anscheinend?!) alle Modifikationen, die unter Normalbedingungen (meta)stabil sind, bekannt, da sie halt manchmal erreicht werden. Warum sollte Wasserstoff da eine Ausnahme bilden?
Wie kann man sich sicher sein, dass alle diese Modifikationen bekannt sind?
Ich meine damit, dass ja nicht zwingend alle Zustände von Wasserstoff auf der Erde, also unserer Alltagswelt, in der wir experimentieren, vorhanden sein müssen, oder doch?

Bezüglich der Supraleitung hoffen wir dann mal, dass die Postulate stimmen!
__________________
________
Spread hope and compassion

Geändert von BecomeWiser (28.01.2017 um 21:22 Uhr). Grund: Zitatbezug hergestellt
BecomeWiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2017, 21:30   #18
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Zitat:
Zitat von BecomeWiser Beitrag anzeigen
Wie kann man sich sicher sein, dass alle diese Modifikationen bekannt sind?
Erkenntnistheoretisch gesehen: gar nicht. Es kann alles möglich sein ("offene Welt"). Wie allerdings schon gesagt: von allen anderen Elementen kennt man anscheinend alle Modifikationen, die meisten hat man recht schnell entdeckt, es sind (bei altbekannten Elementen) kaum jemals neue aufgetaucht. Da wird das zu einer Frage der Ökonomie: "Lohnt" es (wie auch immer), in diese Richtung zu forschen oder auch nur zu fragen?

Zitat:
Ich meine damit, dass ja nicht zwingend alle Zustände von Wasserstoff auf der Erde, also unserer Alltagswelt, in der wir experimentieren, vorhanden sein müssen, oder doch?
Nein. Deswegen wird da die Frage wichtiger, welche Bedingungen wir überhaupt erreichen können. Ansonsten könnte jemand hingehen und z.B. behaupten:

Zitat:
Wenn wir Bor auf 6 TP komprimieren und auf 3 GK erhitzen, setzt eine Kernfusion ein, die sowohl gut kontrollierbar ist, keine lästigen Abfälle erzeugt als auch einen großen Energieüberschuss bietet.
Und man müsste aus ökonomischen und ethischen Gründen alle Wissenschaftler, Ingenieure und Politiker verpflichten, diese Behauptung mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu überprüfen. Obwohl das absehbar nicht möglich ist. Es könnte ja sein, dass irgendjemand eine Lösung findet, an die noch niemand gedacht hat. Und wenn sich dann herausstellt, dass die Voraussage falsch war, sitzt auch noch irgendjemand in der Tinte.

Zitat:
Bezüglich der Supraleitung hoffen wir dann mal, dass die Postulate stimmen!
Das Postulat bezog sich übrigens nicht darauf, dass ein entsprechender Zustand überhaupt in der Realität erreicht werden kann.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dunkle Materie: Dunkle Materie verhält sich anders als erwartet Zeitungsjunge astronews.com 1 02.10.2009 08:15
Dunkle Materie: Dunkle Materie verhält sich anders als erwartet Zeitungsjunge astronews.com 0 01.10.2009 17:51
Weniger ?Metall? im Sonnenfeuer Zeitungsjunge scienceticker.info 0 04.05.2009 13:50
göttliches Metall? Bob1 Atlantis 4 10.02.2006 11:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.