:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Medien

Medien Zeitung, Fernsehen, Radio, Flugblätter - alles ausser das Internet selber. Mainstream oder nicht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.12.2016, 12:35   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.140
Standard Kritik: Wolfsfährte

Gestern habe ich mir - mehr aus Zufall - das "degeto"-Werk "Wolfsfährte" angeschaut. Abseits der Tatsache, dass die degeto ohnehin verboten gehört, war etliches an dem Film gut. Zum Beispiel:
  • Die Schauspieler
  • Das Material
  • Die Regie
  • Die Inszenierung
  • Die Drehorte
  • Die Kameraleute
  • Die Requisite
Soviel zum Guten. Wie bereits erwähnt, gehört die degeto verboten. An diesem Film sieht man, warum. Wie kann man nur auf die gestörte Idee kommen, diese - spannende - Geschichte in einem 90-Minüter zu verwursten? Ungelogen, der Film läuft exakt 90 Minuten. Weil das nun einmal die Standardlänge für einen Fernsehfilm ist.

Der Zeitmangel macht sich deutlich bemerkbar. Am Drehbuch, an der, naja, Continuity? Paraphrase: (Sie zum sichtlich überarbeiteten Kommissar) "Hi Schatz, wie hast Du geschlafen?" (Telefon klingelt) "Sorry, gerade nicht, die Kollegen haben noch eine Leiche gefunden!" - 5 (oder wieviele? Ich habe, ehrlichgesagt, aufgehört zu zählen) Leichen in 90 Minuten ist schon eine Herausforderung.

Die Entscheidung, diese Geschichte in dieser Zeit zu erzählen, war eine falsche. Was dazu getaugt hätte, eine Serie zu gestalten, mit sich entwickelnden Charakteren, in der die Schauspieler Gelegenheit haben, ihre Figuren glaubwürdig zu spielen, musste bei diesem Wurmfortsatz des öffentlich-rechtlichen Rundfunks radikal beschnitten werden. Meine Enttäuschung über diese Entscheidung macht nur einer noch viel größeren Verachtung Platz. So etwas darf nie wieder passieren. Es handelt sich um ein Verbrechen an der Kunst. Das muss man mal überlegen: eine Rentnerin, die den Fluxus-Gedanken aufgreift und verarbeitet, wird öffentlich gerüffelt, und diese Untäter greifen in Zombie-Manier zum nächsten Roman. Und zum Übernächsten. Und dann wieder zu einem. Wie eine Stalinorgel schießen sie solche Machwerke, letztendlich - ebenso wie die Stalinorgel! - von Steuergeldern finanziert, in die Kabel.

Ehrlich, ich habe selten solch eine Verschwendung gesehen. Traurig. ÖR ist Krieg, und ich möchte nicht wissen, wie man sich bei so einer Produktion fühlt. Meiner Vorstellung nach ähnlich wie bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn. Bei Glatteis und Nebel.

"Was soll das denn?"
"Ihr alle auch hier?"
"Ok, so läuft der Laden!"
"Na gut, da kann ich durch..."
"Wo kommt das denn her?"
"Ich mach jetzt mal das Licht an."
"Du da nebenan, weißt Du noch...?"
"Irgendwer hat mal gesagt, das wird alles gut."
"Wir sind noch nicht einmal halb durch!?"
"Komm, es wird schon irgendwie werden..."
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 12:42   #2
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.670
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
.......dass die degeto ohnehin verboten gehört,

Warum? Ist das übliches GEZ-Bashing? Alles öffentlich-rechtliche gehört verboten?
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2016, 12:50   #3
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.140
Standard

Nein. Degeto-Filme sind oft von dieser Art. Auch die Serien. Überhaupt scheint der gesamte Zweck der degeto zu sein, überschüssige GEZ-Einnahmen zu "verbraten". Ich meine, immerhin werden die Schauspieler bezahlt und die Kameraleute und so. Aber mal im Ernst: ist sowas denn nötig? Wäre die Welt nicht ein besserer Ort, gäbe es die degeto nicht?
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GBS in der Kritik basti_79 Religion 0 12.05.2015 16:23
Kritik an PaläoSETI Atlantologe Paläo-SETI 191 03.03.2011 19:13
Kritik an der Kritik Acolina Alternative Heilverfahren 2 31.10.2005 21:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.