:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.2016, 16:34   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.260
Standard Der parabolische Regulator

Vor 150 Jahren waren Dampfmaschinen die wichtigsten Kraftmaschinen. In diesem Bericht von 1869 wird ein theoretisch idealer Fliehkraftregler für Dampfmaschinen beschrieben, der "Smith und Jackson" zugeschrieben wird. Das theoretisch Ideale daran ist, dass die Drehgeschwindigkeit der Maschine über eine parabolische Bahn, auf der die Kugeln laufen, proportional zu einer Ventilstellung umgesetzt wird, was genau das richtige wäre. So kann man die Maschine mit einer frei gewählten Drehgeschwindigkeit betreiben, was bei den üblichen Fliehkraftreglern nicht geht, die erlauben nur eine Drehgeschwindigkeit. Die Folge daraus ist unter anderem, dass Oszillationen auftreten können, wie bei einem "Masse-Feder-Pendel".

Interessant daran:
  • Der Mechanismus enthält einen Dämpfer, der aus einem ölgefüllten Zylinder besteht. Dämpfung verringert oder verhindert Oszillationen, was die Autoren des Artikels Bildhaft beschrieben, anscheinend ohne die Abstraktion zu kennen. Die mathematische Abstraktion (z.B. Rechnungen unter der Laplace-Transformation) ist erst seit etwa 1900 geläufig.
  • Die Konstruktion enthält einen Sicherungsmechanismus, ähnlich einer "Schnellabschaltung". Wenn die Maschine sehr schnell hochdreht, wird die Dämpfung überwunden und die Maschine sofort stillgelegt.
  • Die Autoren weisen darauf hin, dass das Gerät zwar theoretisch korrekt konstruiert ist, dass ihnen allerdings experimentelle Daten fehlen. Sie machen also einen Unterschied zwischen einem guten Plan und einer guten Ausführung.
Was lernen wir daraus? Meiner Meinung nach: schon vor 150 Jahren gab es dieselben Probleme wie heute


http://dingler.culture.hu-berlin.de/...pj194/ar194043
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.