:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Europa

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2016, 20:11   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard Karl der Große. Die Korrektur eines Mythos. Tectum

Rolf Bergmeier: Karl der Große. Die Korrektur eines Mythos. Tectum 2016.

Nach „Kaiser Konstantin und die wilden Jahren des Christentums“, „Schatten über Europa“ und „Christlich-abendländische Kultur. Eine Legende“ legt gbs-Beirat Rolf Bergmeier seine vierte große historische Studie vor. Dieses Mal zertrümmert er den Mythos Karls des vermeintlich Großen, der als Vermittler antiker Kultur und Gelehrsamkeit gepriesen wird, obwohl er keine einzige öffentliche Schule gegründet, kein einziges Theater eröffnet, keine einzige öffentliche Bibliothek finanziert hat. Bergmeier zeigt: Karl ließ Bildung und Kultur, Wirtschaft und Recht weiter verkümmern. Stattdessen führte er ein Leben lang Krieg und metzelte jeden nieder, der sich nicht zum Christentum bekehrte. Fazit: In der Riege der großen und kleinen Geister der Menschheitsgeschichte kann man den vielgerühmten „Vater Europas“ getrost der zweiten Kategorie zuordnen.


Zum Buch erschien auf hpd.de ein aufschlussreiches Interview mit dem Autor:
http://hpd.de/artikel/scharia-karls-...924?nopaging=1


Aber jetzt bitte keine Fantomzeit-Debatte anfangen
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2016, 20:54   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.148
Standard

Ach, nun gibt es Karl also doch, aber nur in Beta?
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 08:10   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von Lawrence P. W. Beitrag anzeigen
Ach, nun gibt es Karl also doch, aber nur in Beta?
Ich hatte doch gebeten von der Fantomzeit-Debatte Abstand zu nehmen.

Aber wenn ein bedeutender atheistischer Wissenschaftler insbesondere die von den Christen beanspruchten Leistungen bezweifelt (Klosterschulen etc.) wäre ich der Letzte, der da widersprechen würde.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 10:40   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.153
Standard

Tectum? Das sind Marburger
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2016, 11:11   #5
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.148
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich hatte doch gebeten von der Fantomzeit-Debatte Abstand zu nehmen.

Aber wenn ein bedeutender atheistischer Wissenschaftler insbesondere die von den Christen beanspruchten Leistungen bezweifelt (Klosterschulen etc.) wäre ich der Letzte, der da widersprechen würde.
Und dann würde wieder Idiologie und Leidenschaft für ein Thema und die eigene Erkenntnis daraus jegliche Sachlichkeit überschatten und in Rechthaberei gipfelnd ein Ende finden...
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fantomzeit, karl der grosse, mythos

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Spielt die Größe eines Planeten in einer habitablen Zone eine Rol Zeitungsjunge astronews.com 0 27.08.2015 13:21
Frag astronews.com: Was sind die Große Mauer und der Große Attraktor? Zeitungsjunge astronews.com 0 07.01.2015 13:50
Heutige Nachfahren von Karl dem Großen Rainer W. Kühne Europa 19 18.12.2014 15:13
Karl Hans Janke Chrissi86 Diverses 0 27.10.2011 08:30
Dekonstruktion eines Mythos Atlantologe Atlantis 231 13.04.2011 20:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.