:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Politik & Wirtschaft > Überwachungsstaat > Kryptographie & Computersicherheit

Kryptographie & Computersicherheit Verschlüsselung und Untersuchung verschlüsselter Texte, Computerviren und Malware, Sicherheitslücken, Datenschutz, Verkehrsüberwachung, Mautbrücken, Kameras (CCTV etc.), RFID

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2016, 13:20   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.258
Standard Elektronische Abwehrmaßnahmen der Armee der russischen Föderation

Seit einiger Zeit gehen Gerüchte, dass die russische Föderation über "elektronische Abwehrmaßnahmen" ("Störsender"?) verfügt, mit denen man in der Lage wäre, größere Anlagen wie etwa Kriegsschiffe geradzu "lahmzulegen", das heißt, die Elektronik so sehr zu stören, dass effektiver Betrieb der Anlage unmöglich wird. Die "Donald Cook", ein amerikanischer Zerstörer, soll inzwischen schon zweimal so angegriffen worden sein.

Können wir hier herausfinden, ob das tatsächlich der Fall ist, oder ob es sich nur um Gerüchte handelt, die die Russen selber streuen?

Aus meiner Perspektive sieht das alles arg nach Gerücht aus. Zum einen scheinen entsprechende Aussagen der Matrosen auf der "Donald Cook" zu fehlen. Gut, die stehen alle unter Schweigepflicht, aber wir wissen ja, wie gut die in der Praxis funktioniert. Zum anderen gäbe es für die Russen kaum einen Grund, diese Technik, wenn sie denn funktioniert, einzusetzen, bevor es ernst wird, d.h., sie einen Angriff einer fremden Macht befürchten. Das jetzige "Säbelgerassel" kann aber nicht als Versuch eines Angriffs wahrgenommen werden. Das heißt, die Russen hätten jetzt den Amerikanern verraten, dass sie dieses System haben und einsetzen können, und das wäre nicht so schlau von den Russen. Ich glaube aber, dass die Offiziere der Armee der russichen Föderation schlau sind.

P.S.: Im Link wird der Name des Schiffs "Donald Crook" geschrieben. "Crook" ist ein Stab, auf den man sich stützt - nicht ganz eine "Krücke", aber nahe dran.

http://zuerst.de/2016/04/18/zwischen...al-lahmgelegt/

Die Quelle, "Zuerst!", verdient auch einen Blick:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zuerst!

Zitat:
Sie gehört zum Verlagshaus von Dietmar Munier und ging aus der 1951 gegründeten Zeitschrift Nation und Europa hervor. In seiner Selbstdarstellung bezeichnet sich Zuerst! als „das Magazin für deutsche Interessen“. Wissenschaftler und das Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes verorten sie im Rechtsextremismus, wenngleich auf dezidiert rechtsextreme Agitation verzichtet wird. Der Leserkreis umfasst sowohl konservative Demokraten als auch Rechtsextremisten.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FOTON-M4: Sorge um russischen Wissenschaftssatelliten Zeitungsjunge astronews.com 0 24.07.2014 13:40
Schweizer Armee marschiert in Liechtenstein ein Lukas the brain Kurioses 2 03.03.2007 20:39
Geschichte: Die russischen Kosmonautenhunde Nemo Raumfahrt 0 11.05.2006 02:04
Ein "Gray" in einen russischen Provinz? Desert Rose Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 3 23.02.2004 12:43
Verheimlichte Unfälle in der russischen Weltraumfahrt HaraldL Verschwörungstheorien 1 30.11.2003 09:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:34 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.