:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Esoterik & Religion > Esoterik

Esoterik Alle esoterischen Themen, die sonst nirgendwo reinpassen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.02.2016, 20:05   #1
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard Umberto Eco ist tot

Der italienische Schriftsteller und Geisteswissenschaftler Umberto Eco ist vor kurzem verstorben.

Ich hätte mir gewünscht ihn noch persönlich kennen zu lernen. Vielleicht in einer anderen Existenzebene oder in der Hölle

Die Esoteriker hat Eco in seinem Roman "Das Foucaultsche Pendel" meisterlich zerpflückt. Einzelne Passagen dürften Kultstatus erlangen.

Ich bin im dankbar, daß er in seinem Buch über die ideale Sprache eine redliche Analyse des Esperanto beigesteuert hat.

Es gibt einen Nekrolog von Jürgen Trabant, der als Freund und Kennen von Umberto Eco gilt.

http://www.literaturkritik.de/public...p?rez_id=21693
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 03:16   #2
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.889
Standard

Ich glaube, ich werde zum Gedenken noch mal alle seine Bücher lesen

Mein Lieblingszitat aus "Der Name der Rose":
Zitat:
Lachen tötet die Furcht. Und ohne Furcht kann es keinen Glauben mehr geben. Wer keine Furcht vor dem Teufel hat, der braucht keinen Gott mehr.
So wahr!
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2016, 11:10   #3
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.725
Standard

Zitat:
Zitat von Acolina Beitrag anzeigen
Ich glaube, ich werde zum Gedenken noch mal alle seine Bücher lesen
Gute Idee!

Ich glaube die Religioten werden mir der Würdigung von Eco so ihre Schwierigkeiten haben.

Neben seinen voluminösen Büchern wird leicht übersehen, daß er auch die kleine Form beherrscht hat.

https://de.wikipedia.org/wiki/Streichholzbriefe

Das sind kurze, knackige Texte.

Ich hatte mir immer gewünscht, daß sie auch in Esperanto übersetzt werden. Das hätten die italienischen Esperantisten machen müssen. Aber die arbeiten sich auch lieber an dicken Schinken der Weltliteratur ab, die keiner lesen muß, weil es sie schon in allen Nationalsprachen gibt.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.