:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2016, 12:55   #1
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.220
Standard Bleivergiftung in Flint, Michigan

In Flint (Michigan, USA) ist das Leitungswasser Bleiverseucht. Da man nicht ein paar hundert Dollar im Monat aufbringen wollte, um dem Wasser einen entsprechenden Stoff zuzusetzen, hat eine Verunreinigung darin die bleiernen Rohre angegriffen und Blei daraus herausgelöst, nachdem seit 2014 eine andere Quelle verwendet wurde als zuvor. Blei ist ein Neurotoxin und verursacht schnell Intelligenzminderung und Verhaltensstörungen, wie wir hier auch schon mehrmals thematisiert hatten.

Betroffen sind tausende Bürger. Unter ihnen befindet sich auch Michael Moore, der durch verschiedene Dokumentarfilme bekannt wurde. Am 5. Januar wurde über die Stadt der Notstand ausgerufen. Ein Gerichtsverfahren auf Bundesebene wurde eingeleitet, die Zentralregierung versucht, direkt zu helfen.

Besonders bizarr: Die US-Armee hat in der Vergangenheit Übungen mit scharfer Munition (!) in der Stadt durchgeführt. Ein ursächlicher Zusammenhang zu Bleivergiftungen ist nicht zu vermuten, das läßt aber Rückschlüsse auf Sitten im selbsternannten "Land der freien Menschen" zu.

In Deutschland gilt ein Grenzwert von 10 µg/l. Bleirohre für Wasser wurden in der Nordhälfte noch bis 1973 verbaut, im Süden sind sie seit langem unüblich. Da die Rohre die Hauptquelle für Belastungen darstellen, enthalten behördliche Analysen (die am Wasser im Wasserwerk oder in Verteilern durchgeführt werden) üblicherweise keinen entsprechenden Meßwert. Man kann solche Tests selber durchführen lassen, und auch erkennen, ob Bleirohre verbaut wurden (dunkel silbergrau, sehr weiches Material). Ein niedriger pH-Wert und hoher Salzgehalt begünstigen solche Korrosion. In Deutschland gibt es Wasser im Überschuß, so dass fast überall eine Quelle für fossiles Wasser äußerst hoher Qualität gefunden wurde, das solche Korrosion nicht bewirken kann.

https://en.wikipedia.org/wiki/Flint_water_crisis
http://michaelmoore.com/10FactsOnFlint/
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.