:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2010, 17:11   #41
Panterpaul
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bilder und Hausaufgaben

Die Bilder wurden anscheinend gelöscht, denn ich konnte die Links nicht wiederfinden. Vermutlich ist man hier einem Scherzkeks aufgesessen der eine Computersimulation als echt verkaufen wollte. Vergleichbar den Bildern die man bei www.spektrum.de/artikel/98499&_z=798888 findest. Weitere interessante Beiträge findet man bei sciensblogs.de und youtube.
Leider habe ich nichts gefunden, was mich 100% überzeugt hat, denn egal ob String, Loop, DM oder dunkle Energie vereinigen sie alle das gleiche Problem, denn sie müssen große Energiemengen in kleinen astronomischen Einheiten speichern. Aber ich glaub es war Max Plank der festgestellt hat wenn man das tut, diese Energie masseähnliche Eigenschaften haben müsste. Die würde aber zuden gleichen Problemen führen, als wenn ich Masse komprimiere. ab einem bestimmten Punkt müsste nachweisbare Strahlung entstehen wie bei den großen Verwandten den Schwarzen Löchern, Pulsaren oder Quasaren. Selbst wenn ich davon ausgehe, das die Loops dabei Raum erzeugen, wären die Energiemengen gigantisch und scheint mir auch sehr umständlich, wenn man Raum auch einfacher erzeugen kann. Um meine Vorstellung etwas verständlicher zu machen, empfehle ich die 4 Artikel zu fraktaler Mathematik bei Youtube. Es mach meine Überlegungen zu einer möglichen Hebelfunktion von Elementarteilchen visuell und dadurch leichter verständlich, warum ich bei meinen Überlegungen mit viel weniger Masse und Energie auskomme.
MfG
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 21:01   #42
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Wenn man mal genau darüber nachdenkt, muss die Grenze eines schwarzen Lochs eine enorm komplexe Angelegenheit sein.
Das Informationsparadoxon wurde übrigens wohl inzwischen gelöst - "stimulierte Emission" hatte man anscheinend übersehen. Sakslane, würdest Du das bitte kommentieren? Ich verstehe selber nicht genug davon, um es einzuordnen.

http://msutoday.msu.edu/news/2014/pl...hole-theory-1/

Ein Zufallsfund über die Natur der Oberfläche eines Schwarzen Lochs:

http://www.newscientist.com/article/...r#.U16VvY_bBdM
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2014, 10:02   #43
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.773
Standard

Das habe ich neulich tatsächlich schon gelesen. Auf den ersten Blick klingt das ganz interessant und schlüssig, auch wenn mir ein paar Sachen noch umklar sind.

Klar ist mir nun zumindest, was passiert, wenn man ein schwarzes Loch hat und ein Quantensystem hineinfällt. Es kommt zur stimulierten Emission von Hawkingstrahlung, die gerade die Information mit sich führt, die in das schwarze Loch fällt und damit "verschwindet". Auf diese Weise geht keine Information verloren, die Unitarität bleibt erhalten, die Gesetze der Quantenphysik behalten ihre Gültigkeit.

Unklar ist mir allerdings, was passiert, wenn ein Stern zu einem schwarzen Loch kollabiert und sich in diesem Prozess ein schwarzes Loch und ein Ereignishorizont bilden. In dem Moment, in dem sich der Ereignishorizont bildet, befindet sich ja bereits Materie im Inneren. Mir ist nicht ganz klar, was mit der Quanteninformation in dieser Materie passiert, die ja gar nicht durch den Horizont fällt, sondern schon von Anfang an Innen ist.

Ich glaube, ich muss mir das noch mal näher ansehen, ob der Autor dafür auch eine Lösung hat.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 17:11   #44
Kraftmeier
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Leuchtkörper Beitrag anzeigen
Hallo Sakslane

Du gibst echt tolle Antworten und strotzt nur so vor fachwissen.
Sieh dir bitte diese Dokumentation zur m-theorie, Stringtheorie,Multiversen,Paralelluniversen, und der Theorie dass Schwerkraft aus einer andere Dimension auf uns wirkt, an.
Mir hats das Hirn dabei durchgebrannt.

http://www.freewebs.com/oneuniverse/

Stimmt das was die sagen ?
Wie jetzt raumdimensionen um mich rum ohne dass ichs merke oder in die rein gerate?
Was ist an einer Dimension klein? (eine wird als klein beschrieben)
Wie wirkt was aus einer anderen Dimension auf unsere? Wie verschränkte elektronen? und wie tun die denn überhaupt genau?
Welche Strukturen bilden Strings - sind die unendlich?
Ist unser Universum eine 3-D Kochschneeflocke (weicht vom thema ab)
Sind alle Objekte potentiell in allen Dimensionen oder ist das je nach Objekt unterschiedlich wieviel-dimensional es ist? Was schlägt die Strings an? Sind die geschlossene Systeme? Die brauchen doch Energie um zu schwingen?
Und was soll das heißen dass wir in der 11. Dimension als Universum geboren wurden, als 2 Membranartige Strukturen aneinander gerieten und es quasi Raumzeit ins Nichts regnete??? echt jetzt? Verlagert das das Urknall-Problem nicht nur? Ich mein es muss ja ein erstes Universum gegeben haben?
Diese behauptung dass Naturgesetzte in anderen Universen anders laufen können und relativ sind z.b. antigravitation. Ist das nur mathematisch so, wie z.b. "weiße Löcher" halt einfach ein theoretisches Komplement im Koordinatensystem der Feldgleichung bilden aber irgendwie nicht klar ist obs das wirklich gibt, oder gibts das einfach definitiv irgendwo real, dass alles anders läuft als bei uns?
Was tut ein String im Vakuum und was tuts wenn es z.b. Eisen oder Blei darstellt? Schwer zu glauben dass beides aus dem selben zeug besteht?
Raumzeit - Strings. Ist Raumzeit aus Strings gemacht, oder sind die Strings in die Raumzeit "eingebettet"? Ersetzen Strings den Gedanken der Raumzeit?
Wie groß sind Strings? Wie beschreibt man einen String und seis nur mathematisch? Gibts unterschiedliche Strings oder können nur ihre Eigenschaften unterschiedliche ausprägungen haben?
Schwerkraft ist in Wahrheit eine Kraft die aus einem anderen Universum kommt?
Wie jetzt? Vielleicht kommt die Kraft nicht von der materie, sondern die verdichtung (materie) durch die Kraft an diesem Ort?Quasi ein universales magentfeld für Materie? Vielleicht gibts "schwarze Löcher" entlang eines Spektrums von Eigenschaften, so dass manche zwar Anziehen aber nicht "verschlucken" können? ist ein derartiger Ereignishorizont denkbar?
Am Schluss wird noch erwähnt dass unendlich viele Universen möglich sind?
Wie jetzt, sind jetzt 500 universen möglich, so wie die stringtheorie mögliche lösungen hat? oder sind so 500 Arten von Universen möglich und unendlich viele? Wenn lauter Universumblasen in einem Ozean der "Ontologie schwimmen" und sich dabei ausbreiten, dann ist das aber auch kein Konzept für die ewigkeit, oder? Das muss doch eins werden.... oder zumindest anders... oder nicht?

Ich hoffe du/ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.
Alles was ihr sonst noch zu dem thema sagen könnt interessiert mich natürlich genauso brennend.

Sry falls manche Fragen dämlich sind, aber ohne Physikstudium ist es ganz schön hart sich das vorzustellen.
Wo ist denn das Problem, das dir gleich das Hirn durchbrennt?!

Die String Theorie ist eine mathematische Ausarbeitung. Nicht mehr und nicht weniger.

Wir sind biologische Lebewesen die aus Molekülen und DNA Bausteinen bestehen. Wir wurden nicht von einem Gott geschaffen. Wir sind Überbleibsel der Evolution über Jahrmillionen.

Das was wir uns jetzt über die Ursprünge des Universums zusammen reimen sind erstmal nur Annahmen, basierend auf unseren Erfahrungen und Beobachtungen.

Die String Theorie hingegen kann niemals bewiesen werden. Das ist ausgeschlossen. Sie ist nur ein Versuch mathematische Ordnung in den Prozess der Evolution zu bringen. Jedoch gehört der Urknall und die Bedingungen dazu, nicht zu unserer Evolution. Was immer vor dem Urknall existiert hat, ist jetzt weg und gehört nicht mehr zu unserem physikalischen Universum.

Wir wissen nur das die ART und die SRT unseren Beobachtungen entsprechen und somit höchstwahrscheinlich korrekt sind. Alles weitere erschließt sich uns mit Sicherheit nicht mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 23:04   #45
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.773
Standard

Zitat:
Zitat von Kraftmeier Beitrag anzeigen
Sie ist nur ein Versuch mathematische Ordnung in den Prozess der Evolution zu bringen.
Stringtheorie hat nichts mit Evolution zu tun.
Zitat:
Alles weitere erschließt sich uns mit Sicherheit nicht mehr.
Dir mit Sicherheit nicht, bei so viel Schwachsinn, mit dem du das Forum zumüllst. Das sollte aber den Fortschritt der Wissenschaft nicht aufhalten.
__________________
There's plenty of room at the bottom. (Richard Feynman)
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stringtheorie und Multiversum Atlantologe Astronomie 11 17.12.2010 18:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.