:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2014, 17:19   #1
Sagana
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.07.2014
Beiträge: 2
Standard Traum und Musik - Hirnforschung

Hallo ihr Lieben,

vielleicht haltet ihr mich für völlig verrückt, so eine Frage in einem Forum zu stellen, aber ich mach's einfach!

Im Moment schreibe ich eine Forschungsarbeit zu Wagner, in der Endphase und in Panik, klar. Mir sind noch ein paar interessante Gedanken gekommen, allerdings kenne ich mich was Hirnforschung und Wahrnehmungsstrukturen angeht null aus und ich kann es unmöglich schaffen, mich komplett einzulesen und dann spannende Literatur zu suchen.

Also dachte ich:
Vielleicht ist hier der ein oder andere Checker unterwegs und hat einen Buch-/Internettipp für mich Planlose.

Es geht um zwei Thesen:
1. Musik hören und Traumentstehung/bildung finden in einer ähnlichen Region im Gehirn statt.
2. Wenn man Musik hört, werden automatisch andere sinnliche und intellektuelle Sinne stimuliert. Dass das Musikhören nur das Ohr stimuliert, entspricht nicht den tatsächlichen Vorgängen in der menschlichen Wahrnehmung.

Wenn jemand irgendwelche Infos zu den beiden Thesen hat, ist er mein persönlicher Held!
Sagana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 15:46   #2
Lawrence P. W.
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Lawrence P. W.
 
Registriert seit: 10.07.2004
Ort: dort
Beiträge: 3.148
Standard

Gehe in den Kreuzgang eines alten Klosters und stelle dich in die Mitte, singe oder bitte jemanden oder zwei von verschiedenen Punkten "sanctus sanctus dominus" zu singen.
Nimm diese Melodie in dir auf und die Stimmung.
Vielleicht kannst du da etwas erahnen.
Das gleiche, wenn du im Chor singst mit anderen und ihr gemeinsam das Lied aufbaut, Grenzen zwischen den Menschen sich lösen und man den anderen gewissermaßen spürt.
__________________
Letztendlich muss jeder Atheist dran glauben
Der Glaube ist eine Realität von den Dingen, die wir hoffen.
"Gott ist tot" Nietzsche ............................................ "Nietzsche ist tot" Gott
Lawrence P. W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 17:45   #3
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zitat:
Zitat von Sagana Beitrag anzeigen
Es geht um zwei Thesen:
1. Musik hören und Traumentstehung/bildung finden in einer ähnlichen Region im Gehirn statt.
Weder bei Musik noch beim Traum ist nur eine Hirnregion beteiligt, wie du ja selbst auch schon (vielleicht unbemerkt?) erkannt hast:

Zitat:
Zitat von Sagana Beitrag anzeigen
2. Wenn man Musik hört, werden automatisch andere sinnliche und intellektuelle Sinne stimuliert.
Zitat:
Zitat von Sagana Beitrag anzeigen
Dass das Musikhören nur das Ohr stimuliert, entspricht nicht den tatsächlichen Vorgängen in der menschlichen Wahrnehmung.
Ganz genau.

Da ist z.B. das Limbische System (Emotionen) betroffen, für den Rhythmus sind wieder andere Hirnreale zuständig als für Klangfarben, Tonsequenzen, Tonhöhen usw. Wieder andere für unser Wissen über Musik, unseren Musikgeschmack usw. usf.

Siehe z.B. hier: Musik und Gehirn

Am Träumen sind auch vielfältige Hirnregionen beteiligt, bis auf den Teil, der für unser logisches Denken zuständig ist, deswegen können wir hier oft fliegen, durch Wände gehen, sich Figuren plötzlich in etwas ganz anderes verwandeln, sowie Zeit und Raum sich verändern, vermischen etc.

https://de.wikipedia.org/wiki/Traum

Noch vielfältiger ist es bei Synästhesie, hier werden z.B. Töne als Farben wahrgenommen: https://de.wikipedia.org/wiki/Syn%C3%A4sthesie
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 18:46   #4
Sagana
Grünschnabel
 
Registriert seit: 04.07.2014
Beiträge: 2
Standard Dankeschön Lawrence und Acolina :)

Dankeschön für die Infos!

Lawrence, deine Idee greift genau das auf, was ich belegen will. Dass Musik quasi eine übersinnliche Erfahrung ist, weil sie viele Sinne gleichzeitig anspricht und man sich dadurch im großen Ganzen aufgehen fühlt. Schwierig das mit Worten zu fassen, Nietzsche hat da auch schon rumgepopelt und alles klingt ungehobelt, im Vergleich zur tatsächlichen Erfahrung.

Acolina, deine Links sind total interessant, Danke vor allem für den Tipp mit dem limbischen System. Ich werde mich damit noch genauer beschäftigen, aber im Kopf habe ich schon eine grobe Idee wie der Exkurs in der Arbeit aussehen könnte.

Sagana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 18:57   #5
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.868
Standard

Zum Aufgehen im Ganzen, sich mit allem eins fühlen usw. ist bezüglich Musik sicher auch das Thema Flow interessant: https://de.wikipedia.org/wiki/Flow_%28Psychologie%29

Siehe z.B. auch hier: http://www.flowskills.com/neurobiologie-und-flow.html
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues aus der Hirnforschung Acolina Rund um Naturwissenschaft 1 06.08.2009 13:34
Neue erkenntnis in der Hirnforschung bei Depressionen Desert Rose Medizin 5 17.01.2005 12:46
Suche Musik Oleschka Biete... Suche... 0 04.12.2004 17:42
Musik im Hühnerstall HaraldL Kurioses 0 26.05.2003 00:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:57 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.