:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Geomantie

Geomantie Heilige Linien, Erdstrahlen, Störzonen, Kraftplätze...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.2012, 14:20   #1
Alexsan d´Oro
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard wünschelrute selbstbiegen

weshalb versuchen notorische zweifler sich nicht mal selbst ? besorgt euch 2 stck
schweißdrähte vom schloßer der mit gas und sauerstoff hantiert. beide gleichlang -gleicher
durchmesser. bei ca 10 cm macht ihr einen knick in beide drähte im rechten winkel so weit zurüchbiegen bis ihr einen griff bekommt und die drähte senkrecht in eurer
hand sind und waagerecht noch vorn zeigen. jede hand ein draht - umfaßt das ganze locker
balanciert die drähte parallel zueinander mit einem abstand von ca 4cm zwischen euren daumen. immer waagerecht ! legt eure ellenbogen an der hüfte leicht an das drahtende in der hand ist am inneren handballen der knick in der beuge des zeigefingers der daumen locker obendrauf. geht behutsam los. elastisch in den knien ohne viel gezappel. wonach ihr sucht ist wurscht - ihr werdet finden !! freut euch des guten erfolgs und hört endlich auf alles erklärt
haben zu wollen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2012, 14:25   #2
harry
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 04.04.2006
Beiträge: 1.162
Standard

Ja wenns funktionieren würde..
Hab mir als Jugentlicher ja auch Wünschelruten gebaut weil ichs recht interessant fand..

Es gab auch mal ein ganz nettes Experiment dazu, Ein paar proffessionelle Wünschelrutengeher wurden der Reihe nach auf ein Feld geschicht und sollten die Wasseradern markieren die sie aufspürten. Nuja
__________________

harry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2012, 14:39   #3
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Standard

Zitat:
Zitat von Alexsan d´Oro Beitrag anzeigen
weshalb versuchen notorische zweifler sich nicht mal selbst ? besorgt euch 2 stck
schweißdrähte vom schloßer der mit gas und sauerstoff hantiert. beide gleichlang -gleicher
durchmesser. bei ca 10 cm macht ihr einen knick in beide drähte im rechten winkel so weit zurüchbiegen bis ihr einen griff bekommt und die drähte senkrecht in eurer
hand sind und waagerecht noch vorn zeigen. jede hand ein draht - umfaßt das ganze locker
balanciert die drähte parallel zueinander mit einem abstand von ca 4cm zwischen euren daumen. immer waagerecht ! legt eure ellenbogen an der hüfte leicht an das drahtende in der hand ist am inneren handballen der knick in der beuge des zeigefingers der daumen locker obendrauf. geht behutsam los. elastisch in den knien ohne viel gezappel. wonach ihr sucht ist wurscht - ihr werdet finden !! freut euch des guten erfolgs und hört endlich auf alles erklärt
haben zu wollen.
naja, eigentlich wird ja eine Wünschelrute auf die Wellenlänge abgestimmt ,
aber das ist dir bestimmt zu viel mit Verstehen verbunden.

Aber verstehen mal bei Seite gelassen: Eine Wünschelrute "verstärkt" winzige dir
sonst nicht wahrnehmbare Bewegungen deines Körpers, das ist die einzige beweisbare
Funktion, alles andere hielt (und hält) keinerlei Untersuchung stand.....
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (21.06.2012 um 00:03 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2012, 15:34   #4
Tsunetomo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von SchwarzerFuerst Beitrag anzeigen
naja, eigentlich wird ja eine Wünschelrute auf die Wellenlänge abgestimmt ,
aber das ist dir bestimmt zu viel mit Verstehen verbunden.

Aber verstehen mal bei Seite gelassen: Eine Wünschelrute "verstärkt" winzige dir
sonst nicht wahrnehmbare Bewegungen deines Körpers, das ist die einzige beweisbare
Funktion, alles andere hielt (und hällt) keinerlei Untersuchung stand.....
Und der Beweis wurde bereits im 19. Jahrhundert erbracht.
Quelle müsste ich suchen.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2012, 15:52   #5
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.305
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Tsunetomo Beitrag anzeigen
Und der Beweis wurde bereits im 19. Jahrhundert erbracht.
Quelle müsste ich suchen.
*eine aktuelle nachreich*

http://www.gwup.org/infos/themen-nac...851-das-pendel

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2012, 12:10   #6
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Also, Kabel suchen mit zwei Schweißdrähten funktioniert wirklich, das habe ich immer wieder feststellen müssen. Okay, als ich mal ein Fernmeldekabel suchte und den Tiefbauern sagte, wo es liegt, haben sie mir zielgenau eine dicke Gasleitung freigelegt...

Aber immerhin - mittendrauf!

Nicht jeder scheint es hinzukriegen, das habe ich auch festgestellt.

Allerdings, irgendwas damit finden, egal was, das halte ich für nicht möglich. Aber es wäre ein Freibrief, könnte man doch an einer markierten Stelle graben lassen und wenn man das, was man eigentlich sucht, nicht findet, findet man eben was anderes, hat man das halt gesucht. Sehr bequem.
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2013, 16:55   #7
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von Manx Beitrag anzeigen
Aber es wäre ein Freibrief, könnte man doch an einer markierten Stelle graben lassen und wenn man das, was man eigentlich sucht, nicht findet, findet man eben was anderes, hat man das halt gesucht. Sehr bequem.
Dazu kenne ich ein Beispiel aus meiner Kindheit. Ich bildete mir ein, an einer bestimmten Stelle ein altes Schwert ausgraben zu können. Das war an einem Steilhang, und zuerst musste ich Steine entfernen, um dort graben zu können. Unter einem Stein verbarg sich ein Feuersalamander. Das ist auch ein seltenes Tier. Den Salamander zeigte ich herum und behauptete, danach gesucht zu haben.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2013, 19:18   #8
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Naja, das gesuchte Kabel (10x2x0,6) war nun mal sehr dünn und die Gasleitung gab einen deutlichen Ausschlag. Hätte ich weitergesucht, wäre ich wohl noch auf das Fernmeldekabel gestoßen, lag es vielleicht einen Meter weiter. Mein Fehler war es halt, nicht weitergegangen zu sein.

Das ändert aber nichts an meiner ersten Aussage, dass man tatsächlich mit zwei Schweißdrähten Kabel und Metallrohre im Boden finden kann. Komm hier vorbei, dann bringe ich dir das bei.

Und ja, ich habe das anfangs auch nicht glauben wollen, dass das geht. Und nein, Begriffe wie Heilige Linien, Erdstrahlen, Störzonen, Kraftplätze... gehören nicht zu meinem Wortschatz. Mein Kommentar dazu:
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2013, 05:42   #9
SchwarzerFuerst
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von SchwarzerFuerst
 
Registriert seit: 17.08.2002
Beiträge: 1.646
Lächeln

Wenn denn so wäre/sein sollte, müßte dies ja auf einem physikalischem
Mechanismus beruhen, welcher Art sollte dieser sein?

Handelt es sich um eine Wirkung auf die Drähte, spielt deren Dimension
und Beschaffenheit eine Rolle oder verstärken diese nur physiologische
Reaktionen deinerseits?
Handelt es sich vielleicht um so etwas wie "Elektrofühligkeit" oder
"findest" du nur einen Zusammenhang zwischen Auffindungen und
deinem Experiment?
Vielleicht solltest du das mal "fern der Zivilisation" auf einem mehrere
Hektar großem Feld probieren und nicht an Orten, wo alle 1-2 Meter
irgend etwas zu finden ist.
__________________
AMEN

Geändert von SchwarzerFuerst (17.11.2013 um 05:52 Uhr).
SchwarzerFuerst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2013, 15:37   #10
Manx
Foren-As
 
Benutzerbild von Manx
 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Minden
Beiträge: 915
Standard

Deine Skepsis in Ehren, ich habe damals (1973) genauso reagiert. Dann hat man mir und meinem Chef das beigebracht - es klappte auf Anhieb!

Tja, wie funktioniert das? Das frage ich mich auch. Ein Erklärungsansatz wäre eine Veränderung im Erdmagnetfeld durch die Kabel. Anders gesagt, ein altes Stahlrohr müsste ich finden, die dicke Kunststoffwasserleitung finde ich nicht.

Alte Postler, die im Kabelbau tätig waren (die dürften inzwischen ausgestorben sein), kannten das Verfahren auch, wussten aber auch nicht so recht, wie das funktioniert.

Eine vergrabene Münze oder die 3000 Jahre alte bronzene Speerspitze bleibt, wo sie ist. Die würde ich leider nicht finden.


Zusatz: Da muss ich dir recht geben, oft setzt man sowas ein, wenn man weiß, hier irgendwo liegt ein Kabel. Damit man nicht mit dem Bagger reinfasst zum Beispiel.
Elektrofühligkeit ist mir zu wischiwaschi, als Strippenzieher - nee...

Aber eine Story fiel mir noch ein: Einst wurde ich mal auf der Straße angesprochen, im Gespräch kamen wir dann auf die Sucherei und der Mann bat mich, bei ihm mal den Garten zu untersuchen. Das habe ich dann gemacht und eine "Leitung", was auch immer, die lang durch den Garten ging, gefunden. Was es war, habe ich nie erfahren. Allerdings wusste ich, dass es sich bei dem Gebäude um ein ehemals der Post gehörendes Gebäude handelte.
__________________
Mein Perpetuum Mobile funktioniert jetzt,
es braucht nur verdammt viel Strom.

Geändert von Manx (17.11.2013 um 15:48 Uhr). Grund: 2 Ergänzungen
Manx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fernstudium Wünschelrute perfidulo Geomantie 9 17.09.2008 18:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:25 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.