:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kryptozoologie

Kryptozoologie Lebende Saurier? Meeresungeheuer? Die Bewohner von Loch Ness und Verwandte sind hier das Thema.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2013, 20:49   #11
Blümchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
..es geht um klare Beweise
Bin auch dieser Meinung
  Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 21:07   #12
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von Blümchen Beitrag anzeigen
Bin auch dieser Meinung
Außerdem sagte schon der Stoiber, der Edmund:
Zitat:
Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.
klickediklack -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 09:12   #13
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 407
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,
Außerdem sagte schon der Stoiber, der Edmund:
Und manchmal hat sogar der Stoiber recht gehabt.

Apropos
Treffen sich zwei Yetis
Yeti1: Du ich hab den Reinhold Messner gesehen!
Yeti2: Was den gibt es wirklich?
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 10:09   #14
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Was sind denn schon klare Beweise, wenn Du es selbst siehst oder wenn es in der Presse steht oder der Pastor es predigt? Offen sein heist, den Menschen zu glauben, die es gesehen haben.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 10:21   #15
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.295
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Offen sein heist, den Menschen zu glauben, die es gesehen haben.
Ich glaube auch den Menschen, dass sie etwas gesehen haben und das als Yeti interpretieren. Nur gibt es etwas, was intersubjektive Realität genannt wird, Tarlanc sei Dank. Ob das, was die eigene Erinnerung einem aufzeigt, auch für andere Menschen nachvollziehbar ist, ist die wichtigere Frage.
Und das verneine ich in diesem Fall.
Meinetwegen kann auch Obama behaupten, er habe ihn gesehen. Das mag dir zwar glaubwürdig erscheinen, mir keinesfalls. An einer möglichen Existenz ändert das auch überhaupt nichts. Und wie schon erwähnt wurde, ein solches Wesen existiert niemals isoliert irgendwo, sondern hinterlässt die Spuren seines Lebens und das seiner Artgenossen.
Es mag durchaus sein, dass man irgendwann mal Beweise findet wie beim Riesenkalmar, aber momentan eben nicht. Solange gehe ich davon aus, dass Yeti nicht existiert bezw. nur als Vorstellung in einem Kopf.
-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 12:16   #16
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.353
Standard

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Offen sein heist, den Menschen zu glauben, die es gesehen haben.
Allen Menschen alles glauben, was sie erzählen, oder nur denen die vom Yeti erzählen?
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 13:20   #17
rambaldi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 407
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Allen Menschen alles glauben, was sie erzählen, oder nur denen die vom Yeti erzählen?
Denen die das erzählen was zur eigenen Meinung paßt...
rambaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2013, 20:11   #18
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard Wer war das Vorbild?

Der folgende Artikel ist kein ganz klarer Beweis, weil die Frage anders gestellt wird. Es geht nicht um den Yeti als solchen, sondern um eine Tierart, welche Menschen der Frühzeit auf den Gedanken brachte, die Legende zu erfinden. Die geographische Verteilung ist sicherlich kein Zufall. Hier der Link:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-928483.html

Soviel zu den "Beweisen". Ich glaube sehr wohl, dass die Wissenschaft fähig ist, die Existenz ausgestorbener Tierarten nachzuweisen. Ich glaube aber auch, dass die Erzähler der Frühzeit einen Schuss freier Fantasie hinzufügten.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2013, 09:20   #19
aule
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 383
Standard

Interessanter artikel, jetzt wäre es doch sinnvoll auch mal beweise zu schaffen. Wo sind die Paparazzis, die sich dessen annehmen. Dies wäre doch sinnvoller als die promiaffen immer zu fotografieren.
aule ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mayas und die Außeriridschen (Beweise ?) Infokrieger Amerika 54 11.10.2011 08:24
Beweise für Gott Undine90 Religion 401 08.07.2011 16:06
Beweise!! TimSmith Unbekannte Flugobjekte - Was steckt dahinter? 8 02.04.2004 10:56
Fußspuren von Bigfoot/Yeti Willi Kryptozoologie 9 03.11.2003 22:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:05 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.