:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2013, 09:43   #11
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.287
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von aule Beitrag anzeigen
Aber falls Du noch eine Frage hast...,
Nein. Du hast aus meiner Sicht ja keine plausiblen Antworten parat.

-gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2013, 10:37   #12
Durga
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Durga
 
Registriert seit: 26.08.2012
Ort: südlich des Rheins
Beiträge: 176
Standard

Die Osterinsel wurde um 900 unserer Zeitrechnung von Polynesier besiedelt, um 1000 - 1100 begannen sie, Steinfiguren herzustellen. Der Steinbruch für die Figuren liegt in Rano Raruka, einen Vulkankrater von 550m Durchmesser. Nordwestlich der Hauptstadt Hunga Roa liegt der Steinbruch Puna Pau, aus dem ausschließlich die Kopfbedeckungen der Figuren stammen. Es gibt noch einen dritten Steinbruch, Maunga Orito, aus dem Obsidian gewonnen wurde.

In den 1000 Jahren in der Besiedelungsgeschichte der Osterinsel ist kein solcher Anstieg des Meeresspiegel geschehen, die Insel hat einen vulkanischen Ursprung und dürfte daher ziemlich steil aus dem Meer ragen. Sie liegt nicht auf einem Kontinentalsockel.

http://www.osterinsel.de/01-tour-04-...einbrueche.htm
Durga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2013, 09:52   #13
wagner
Grünschnabel
 
Registriert seit: 08.04.2013
Beiträge: 5
Standard

Hallo,

Schwankungen im Meerespiegel sind ganz normal und sie können auch relativ schnell passieren. Zum Beispiel war das Mittelmeer mal völlig ausgetrocknet, es gab nur noch wenig Wasser in der Mitte. Dies hing mit vielen Dingen zusammen, kältere Zeiten in denen viel Wasser im Eis der Polarkappen gebunden war, Tektonik und veränderte Meereströmungen ...

Was aber auch Fakt ist, ist das die Industralisierung des Menschen mehr CO2 produziert und somit das ganze System beeinflusst, in welche Richtung ist noch nicht ganz klar, da das System Erde, extrem komplex ist.
Was aber Fakt ist, das die Polkappen schneller schmelzen als sie unter "ohne Industrie CO2" tun würden. Dadurch klar gibt es mehr Wasser im Ozean an sich, was aber der noch viel einschneidendere Aspekt ist, ist dass das Süßwasser der geschmolzenen Polkappen die globale Zirkulation des Meereswasser kaputt macht und somit das Klima verändert.

Gruß
wagner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 17:16   #14
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Dazu ein anderes Beispiel. Das Kaspische Meer ist in Wirklichkeit der größte Binnensee der Erde. Da ich geographisch ein neugieriger Mensch bin, verbrachte ich dort im August 2007 einen Urlaub. Dort betätigten mir einstimmig alle Einheimischen, der Wasserspiegel sei in den letzten Jahren um einige Meter gestiegen. Als ich dort schwimmen wollte, erkannte ich einen eindeutigen Beweis. Das Ufer war einmal durch Dünen gebildet, die heute unter Wasser liegen. Also schwimme ich durch eine Versenkung, die früher mal trocken war. Dann steige ich auf eine Düne und das Wasser reicht mir nur noch bis zum Bauch. Ich glaube nicht, dass man sich da vertun kann. Nur die Ursache ist unklar. Keiner weiß, wieso es dort zum Anstieg des Wasserspiegels kam. Folgende Erklärung erscheint mir am ehesten plausibel: Dies ist ein abflussloses Becken und wird hauptsächlich durch die Wolga gespeist. Das Ursprungsgebiet liegt mehrere tausend Kilometer entfernt. Dortige Veränderungen der Niederschläge können einen erheblichen Unterschied ausmachen. Hinzu kommt, dass die Wolga an mehreren Stellen gestaut ist. Wenn da einer die Klappe aufmacht, dann können schnell mal mehrere Millionen Kubikmeter ins Kaspische Meer strömen.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 17:30   #15
Nobby Nobbs
Foren-As
 
Benutzerbild von Nobby Nobbs
 
Registriert seit: 29.06.2013
Beiträge: 571
Standard

Hallo Phoenizier!
Wiki hat dazu auch einige Informationen:
Kaspisches Meer
Nobby Nobbs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 17:56   #16
Der Phoenizier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Der Phoenizier
 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: NRW in der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 462
Standard

Zitat:
Zitat von Nobby Nobbs Beitrag anzeigen
Hallo Phoenizier!
Wiki hat dazu auch einige Informationen:
Kaspisches Meer
Diese Informationen kannte ich schon vor meiner Reise und habe sie im Praxistest überprüft. Dazu noch eine Info, falls man dort einen Badeurlaub verbringen möchte. Der Stör reagiert sehr empfindlich auf Wasserverschmutzung. Dort, wo heute noch Störe gefischt werden, kann man unbesorgt baden.
__________________
Cuiusvis hominis est errare, nullius nisi insipientis in errore perseverare. (Cicero)
Der Phoenizier ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Streit um Ermittlungsakten über Mafia Strukturen Moredread Politik & Zeitgeschehen 0 13.05.2007 09:34
Streit um Tor, weil der Ball platt war HaraldL Kurioses 0 10.11.2004 01:37
Streit um die Entdeckung Neptuns beigelegt? Zwirni Astronomie 0 11.04.2003 23:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.