:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2003, 09:31   #1
unwissender
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2002
Beiträge: 167
Standard Schwere Erdbeben erschüttern Japan

Zitat:
Bei starken Erdbeben im Norden Japans sind mehr als 300 Menschen verletzt worden. Tausende Bewohner der Insel Hokkaido mussten ihr Haus verlassen, in Tausenden von Haushalten fiel der Strom aus. Die Behörden warnen vor Flutwellen und riefen die Bevölkerung auf, Küstengebiete zu meiden.

Tokio - Ein mächtiger Erdstoß der Stärke 8 erschütterte Hokkaido gegen 4.50 Uhr (Ortszeit), zwei schwere Nachbeben folgten gegen 6 Uhr und gegen 8 Uhr. Später meldeten die Behörden zahlreiche kleinere Erdbeben.
In Geschäften fielen Waren aus den Regalen. Mehrere Häuser und Straßen wurden beschädigt. Stellenweise war die Wasser- und Gasversorgung unterbrochen. Das Militär half den Betroffenen mit Wasser aus Tankfahrzeugen.

Ein 61-jähriger Mann starb: Er wurde unmittelbar nach dem ersten Erdstoß von einem Auto überfahren. Die Zahl der Verletzten wurde mit mindestens 300 angegeben. Elf sollen schwere Verletzungen davongetragen haben. Allein 50 Menschen wurden in der Stadt Kushiro medizinisch behandelt, wie ein Feuerwehrmann sagte. Die meisten erlitten Schnittwunden und Knochenbrüche als Folge umstürzender Gegenstände. Eine 70-jährige Frau brach sich ein Bein, als sie aus dem Fenster zu klettern versuchte.

Den Angaben zufolge verursachte das Beben zahlreiche Stromausfälle. Nach japanischen Fernsehberichten waren gegen Mittag (Ortszeit) noch etwa 6700 Haushalte auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido von der Stromversorgung abgeschnitten. Ein Regionalzug mit 39 Insassen entgleiste. Mehrere Flughäfen wurden geschlossen, nach Erdrutschen waren viele Straßen nicht passierbar. In der Stadt Tomakomai brach in einer Ölraffinerie ein Feuer aus; es befanden sich aber keine Arbeiter vor Ort. Dichte Rauchwolken hingen über der Stadt. Erst nach drei Stunden war der Brand gelöscht. Die Atomkraftwerke auf Hokkaido wurden kontrolliert. Es wurden offiziellen Angaben zufolge aber keine Schäden festgestellt.

Das Epizentrum des Bebens lag nach Angaben des Geologischen Instituts in Golden im US-Staat Colorado im Pazifischen Ozean etwa 795 Kilometer nordöstlich von Tokio, etwa 100 Kilometer vor der Ostküste Hokkaidos. Es war das schwerste Erdbeben in diesem Jahr.

Meteorologen wiesen darauf hin, dass Tsunami - also Flutwellen - zu erwarten seien. In Kushiro seien bereits Tsunami von einem Meter Höhe beobachtet worden. Größere könnten folgen, hieß es.

Beben der Stärke 8 auf der nach oben offenen Richterskala können schwere Schäden verursachen. 1997 starben bei einem Erdbeben in Kobe mehr als 6000 Menschen.
Spiegel online
unwissender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2003, 16:06   #2
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Schwere Erdbeben erschüttern Japan

Nochmal glimpflich davongekommen ... und das nur weil die betroffene Region sehr gut auf derartige Ereignisse vorbereitet ist.

Die befürchteten Tsunamis hatten übrigens eine Höhe von 2 Metern.

http://msnbc.com/news/971921.asp?0sl=-21&cp1=1
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2003, 22:36   #3
da kami
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von da kami
 
Registriert seit: 06.08.2003
Ort: Come from Banana Republic
Beiträge: 4.760
Standard RE: Schwere Erdbeben erschüttern Japan

Hat er sich vielleicht nur ein bisschen verschätzt?


http://forum.grenzwissen.de/thread.p...adid=2095&sid=
__________________
Yes you can me.
Der Freiheit eine Gasse!
Ron Paul Revolution
da kami ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2003, 13:35   #4
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard RE: Schwere Erdbeben erschüttern Japan

Zitat:
Einen Tag nach den gewaltigen Erdbeben im Norden Japans mit fast 500 Verletzten ist die Region am Samstagmorgen von einem weiteren schweren Nachbeben erschüttert worden. Nach Angaben des Meteorologischen Zentrums erreichte die Erschütterung eine Stärke von 6,0 auf der Richterskala. Berichte über Schäden lagen jedoch zunächst nicht vor.

Am Vortag war es auf der dünn besiedelten Hauptinsel Hokkaido trotz zweier schwerer Erschütterungen, die die Stärke 8,0 sowie nach revidierten Angaben 7,1 erreichten, nur zu vergleichsweise geringen Schäden gekommen. Die meisten Opfer wurden durch umstürzende Gegenstände in ihren Häusern leicht verletzt.

Bis zum Samstagmorgen wurde die Region von rund 47 Nachbeben heimgesucht. Die Behörden warnten die Bevölkerung, dass es zu weiteren Erschütterungen bis hin zu einer Stärke von 7,0 kommen könne. Mit Hubschraubern suchten Einsatzkräfte derweil weiter nach zwei vermissten Anglern. Unterdessen wurden die Aufräum- und Reparaturarbeiten an beschädigten Häusern und Straßen fortgesetzt. Die schweren Beben vom Vortag hatten die Strom- und Wasserversorgung mancherorts unterbrochen, den Straßen-, Flug- und Bahnverkehr stark beeinträchtigt und in Läden Waren aus den Regalen fallen lassen.

Rund 41 000 Menschen waren wegen der Gefahr durch Flutwellen in Sicherheit gebracht worden. Die Zentralregierung schickte ein Untersuchungsteam in die Region. Die nördlichste Hauptinsel Hokkaido ist die am dünnsten besiedelte Region des Landes. Das Inselreich ist eines der von Erdbeben am stärksten bedrohten Länder der Welt.
http://de.news.yahoo.com/030927/3/3nx0e.html

EDIT: soeben reingekommen:

Zitat:
Im Süden Sibiriens hat sich am Samstag ein heftiges Erdbeben ereignet. Es hatte eine Stärke von 8,5, wie das Katastrophenschutzministerium in Moskau mitteilte. Das Epizentrum des Bebens lag den Angaben zufolge in einer Tiefe von 33 Kilometern in der russischen Republik Altai, die an die Mongolei und Kasachstan grenzt. Die Erschütterungen waren unter anderem in den Regionen Krasnojarsk und Tomsk zu spüren, die zu den stärker bevölkerten Gebieten Sibiriens gehören. Über Verletzte oder Sachschäden lagen zunächst keine Berichte vor. In Japan waren am Freitag bei einem Beben der Stärke 8 mehr als 570 Menschen verletzt worden.
http://de.news.yahoo.com/030927/12/3nxl7.html
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 18:00   #5
Zwirni
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 20.04.2002
Beiträge: 3.540
Standard

Heut hat es Tokio erwischt:

Zitat:
Ein Erdbeben der Stärke 5,0 auf der Richterskala hat Tokio erschüttert. Das Beben ließ die Gebäude in der Millionenmetropole wanken. Berichte über Schäden oder Verletzte liegen nicht vor. Ende September hatte ein Beben der Stärke 8,0 die nordjapanische Insel Hokkaido erschüttert, hunderte Menschen wurden verletzt. Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben bedrohten Länder.
http://www.freenet.de/freenet/news/n...03&sf_feed=dpa
Zwirni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 19:12   #6
Selena
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage

hmm .... eine gute Gelegenheit hier euch meine Erdbeben links aufzuzwingen ..... äh, vorzustellen

Also meine Lieblings site ist die hier. (Blinkt immer so schön)

Hier geht es direkt zur übersichts Karte des NEIC Auch sehr gut
Dann kommt man zu solch tollen Bilder wie diese hier, zb zur letzten Erdbeben in Japan:

Genaue Localisation und die genauen Daten .


Weiterer Links:
Global Earthquake Report
ANSS Composite Earthquake Catalog
NEIC: Near Real Time Earthquake List
Live Internet Seismic Server
EMSC Real Time Seismicity
  Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2003, 22:26   #7
zaza
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Selena

Danke für die tollen Links. Mich interessiert dieses Thema auch sehr.

Liebe Grüsse
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tsuchinoko´s in Japan Mind Kryptozoologie 9 28.06.2007 19:30
Teslas künstliches Erdbeben - Erdbeben als Waffe HaraldL Verschwörungstheorien 11 24.09.2006 17:53
Japan baut 1:1 Erdbebensimulator Llewellian Rund um Naturwissenschaft 1 16.01.2006 12:35
Erdbeben Felix Prophezeiungen 0 26.12.2003 15:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:13 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.