:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.12.2012, 21:05   #11
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sach mal

hier das Bild eines Schabernakschakal:



Sehr süss, muss ich sagen, und du willst hier einfach mal rumheulen?
Warum, wozu?

Erklär dich mal, ja?

  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 10:38   #12
Schakal
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wirklich rumheulen will ich eigentlich gar nicht. Soweit ist alles tutto benne.

Ich wollte nur noch einmal darauf hinweisen, dass nicht alles so ist, wie es scheint und es viele Betrachtungsperspektiven gibt. Außerdem gilt es ja im Namen der Wissenschaft die Wahrheit zu ergründen. Unsere Kultur- bzw. die allgemeine Geschichte ist demnach nicht so eindeutig wie sie oft dargestellt wird.

Die Maya zum Beispiel ... angeblich kommen altchinesische Schriftzeichen in einigen als gültig geltenden Übersetzung zum Tragen. Wie ist das mit der Geschichte zu vereinbaren? Immer wieder eckt man an... die allgemeine Formel ist: Das ausschneiden was man nicht weiß und irgendeinen Scheiß beidichten. Was soll das?

Ist das nun rumheulen? Ich bin einfach der Meinung, dass das eine schlechte Eigenschaft des Menschen ist. Die Wahrheit zu verfälschen bringt nichts, ganz egal wie die Wahrheit nun aussieht.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 11:41   #13
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schakal Beitrag anzeigen
Wirklich rumheulen will ich eigentlich gar nicht. Soweit ist alles tutto benne.
Jep

Zitat:
Ich wollte nur noch einmal darauf hinweisen, dass nicht alles so ist, wie es scheint und es viele Betrachtungsperspektiven gibt. Außerdem gilt es ja im Namen der Wissenschaft die Wahrheit zu ergründen.
Absolute Übereinstimmung

Zitat:
Unsere Kultur- bzw. die allgemeine Geschichte ist demnach nicht so eindeutig wie sie oft dargestellt wird.
Hm, das müsstest du schon genauer definieren. Von wem dargestellt?

Zitat:
Die Maya zum Beispiel ... angeblich kommen altchinesische Schriftzeichen in einigen als gültig geltenden Übersetzung zum Tragen. Wie ist das mit der Geschichte zu vereinbaren?
Echt? Das höre ich zum ersten Male. Chinesen und Mayas haben sich gekannt?
Hast du da Belege?

Zitat:
Immer wieder eckt man an...
Das hast du richtig erkannt

Zitat:
die allgemeine Formel ist: Das ausschneiden was man nicht weiß und irgendeinen Scheiß beidichten. Was soll das?
Jetzt kann ich dir nicht folgen. Wer schneidet aus, wo, wann und wie? Und welchen Scheiss meinst du genau?

Zitat:
Ist das nun rumheulen? Ich bin einfach der Meinung, dass das eine schlechte Eigenschaft des Menschen ist.
Aber klar. Jeder Mensch hat schlechte Eigenschaften, du und ich und alle. Was willst du damit erklären?

Zitat:
Die Wahrheit zu verfälschen bringt nichts, ganz egal wie die Wahrheit nun aussieht.
Da hast du wiederum völlig recht

  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 12:46   #14
Schakal
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sehr gut... dann zurück zu einer Simulation des Sonnensystems? Alle Informationen zusammen zu tragen geht wahrscheinlich nicht auf die Schnelle, ist aber nicht weiter tragisch. Für die großen Massen findet man eventuell schnell relativ genaue Angaben und könnte sich ein Modell basteln. Wenn man noch alle Kometen incl. anderer Bruchstücke einschließen will und bei Massenverteilungsmodell, generell authentischer Physik ect. ist man eine Ewigkeit beschäftigt. Es müsste einige Modelle geben, davon gehe ich aus. Höchstwahrscheinlich sollte es irgendwo ein Open Source Projekt geben? Denn der Input für unser kleines System ist schon ungeheuerlich groß, will man es denn genau haben.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 14:14   #15
Schakal
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Konsequenzen bzw. das Wissen einer genauen Simulation wären wahrscheinlich genauso ungeheuerlich, schließlich würde man sich anmaßen astronomische Voraussagen zu treffen und wüsste über Kollisionen und andere Gegebenheiten. Zumindest im eigenen System. Zu Bahnverläufen und den Rotations- und Bewegungsdetails habe ich leider absolut keine Ahnung. Genauso wenig, wenn es um die Atmospähre geht. Eintrittswinkel in Abhängigkeit zur geometrischen Masse im Groben, keine Ahnung. Was zerschellt woran, warum und wie? Und wann nicht? Gibt es da vielleicht auch noch intergalaktische Masse, die ab und zu mal reinfliegt? Das würde schwerwiegende Konsequenzen für das Modell haben und alles durcheinander werfen. Egal, wie es aussehen mag, es wäre interessant zu wissen. In manchen Fällen könnte es helfen, in manchen wohl eher nicht. Es ist in jedem Fall anzunehmen, dass es erstaunliche Modelle gibt, sogar sehr genaue. Was sollte man auch sonst machen, wenn man zum Beispiel bei der Nasa angestellt ist? Wenn man also weitreichende Informationen hat, muss man abwägen, was man damit macht? Es sieht zumindest danach aus. An dieser Stelle wird es schwierig, sogar philosophisch. Geheimwissen kann eigentlich nicht gut sein. Ein moralisches Dilemma ergibt sich. Jemand bekommt Gewissensbisse. Das Material wird von diesem veröffentlicht und die Leute lachen nur - was dann? Es wäre eine Möglichkeit - denn man weiß es nicht mehr. Einen Kometeneinschlag würde die Nasa sicher ankündigen, warum auch nicht? ... Deswegen gibt es wohl auch keine zeitnahen Ereignisse.

Ob die Mayas oder die alten Chinesen was genaueres wussten, ist anzunehmen. Was genau abgelaufen ist, weiß ich aber nicht. Mit Sicherheit ein apokalyptisches Ereignis, ein so genannter Flaschenhals - mit wenigen Überlebenden, oder aber auch kompletter Auslöschung mit Wiederauferstehung in einer anderen Form - irgendwas in der Richtung muss es gewesen sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 14:46   #16
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ schakal

Zitat:
Ob die Mayas oder die alten Chinesen was genaueres wussten, ist anzunehmen. Was genau abgelaufen ist, weiß ich aber nicht. Mit Sicherheit ein apokalyptisches Ereignis, ein so genannter Flaschenhals - mit wenigen Überlebenden, oder aber auch kompletter Auslöschung mit Wiederauferstehung in einer anderen Form - irgendwas in der Richtung muss es gewesen sein.
Ah, langsam verstehe ich, du denkst an die Apokalypse, wie schon viele Andere. Na dann liefere ich dir mal die Apokalypse des Johannes in drei Sprachen; hoffentlich hast du genug Geduld das mal durchzulesen....

http://apokalypse.de.ki/

Ich selber finde sie sehr spannend, vor allem die Entstehung dieses Märchens...

  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neuer Zyklus der Freimaurer? Oratus Geheimgesellschaften 12 21.07.2013 18:31
Frag astronews.com: Welchen Zyklus hat die Bewegung der Erdachse? Zeitungsjunge astronews.com 0 28.04.2009 12:50
Monddarstellung der Maya Exar'Kun Amerika 13 31.07.2008 18:17
Der 11-Jahres-Zyklus der Sonne Zwirni Die Sonne 14 24.09.2005 00:44
montauk - long island quest Das Philadelphia-Experiment 5 17.08.2003 06:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.