:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Mysteriöse Orte

Mysteriöse Orte Bermuda-Dreieck und andere Orte, an denen anscheinend nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.01.2011, 19:44   #31
Dareios1337
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

hilf mir mal bitte auf die sprünge aber was soll man da oben in den Wolken erkennen weiß nicht obs an mangelnder Phantasie liegt oder so aber bitte klär mich auf ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2011, 19:47   #32
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von Blacksonja72 Beitrag anzeigen
Kannst du es?
Es ist ein mt mehreren Filtern überzeichnetes Foto eines Hauses. Das ist nun weder schwer zu erklären noch zu erkennen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 10:51   #33
mysticsandra
Jungspund
 
Registriert seit: 17.08.2010
Beiträge: 21
Standard

Mir fallen dazu die Rehberger Klippen im Harz ein. Dort sollen unterhalb der Klippen um Mitternacht der wilde Jäger, Riesen und sonstige Geisterhorden spuken!

Geändert von mysticsandra (08.03.2012 um 08:38 Uhr).
mysticsandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2012, 13:26   #34
Elena Markos
Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Beiträge: 45
Frage

Weiß jemand, was es mit dem Bamberger Reiter auf sich hat?
Elena Markos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 13:20   #35
Space_Lord
Benutzer
 
Benutzerbild von Space_Lord
 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Irgendwo in Bayern
Beiträge: 43
Standard

Mir ist zwar auch schon hin und wieder das ein oder andere Foto mit unerklärlichem Inhalt unter die Augen gekommen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass alles in unserem Universum mit der Physik zu erklären ist. So auch diese Phänomene.
Zeitreise. Im Mittelalter glaubte man alles was man nicht gewöhnt war sei Zauberei. Warum? Weil man's nicht besser wusste und keine Bildung hatte. Da sind wir heute zum Glück schon um einiges besser dran
__________________
"imagination is more important than knowledge because knowledge is limited" - Albert Einstein
Space_Lord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 15:27   #36
kfir007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bamberger Reiter

Zitat:
Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
Weiß jemand, was es mit dem Bamberger Reiter auf sich hat?
Aber klar doch:

http://www.historisches-franken.de/b...r/reiter02.htm

Daraus:

Zitat:
Alles begann mit dem Vorhaben Heinrichs - 1002 zum deutschen König, 1014 zum Kaiser (Heinrich II.) gekrönt -, Bamberg zum Zentrum des Reichs und zu einem neuen Bistum zu erheben. Aus diesem Grund wurde ein erster Dom ("Heinrichsdom"), als Bischofskirche errichtet und 1012 geweiht. Dieser Dom brannte im Jahre 1185 total ab, was einen Neubau notwendig machte. Der neue Dombau, dessen Beginn schon um 1200 datiert wird, vollzog sich am Übergang der Romanik zur Gotik. Seine Architektur blieb nach dem Willen des Domkapitels zwar konservativ-romanisch, weil in Bamberg die Verehrung für den heilig gesprochenen Kaiser Heinrich und seine Gemahlin, die heilige Kunigunde, an erster Stelle stand und der neue Dom eine Reminiszenz an den Heinrichsdom sein sollte, doch für den Skulpturenschmuck konnte das Domkapitel schließlich hochrangige Spezialisten gewinnen, die vollendete gotische Figuren auf dem höchsten künstlerischen Niveau ihrer Epoche formten. Der Neubau fiel in die Zeit Ekberts von Andechs-Meranien, der zu Beginn des 13. Jahrhunderts Bischof von Bamberg war, und fand 1237 seine Fertigstellung mit der Schlussweihe der Kathedrale.
Und hier:

http://hansgruener.de/docs_d/kanal/b..._historie8.htm

Und das ist er:

http://hansgruener.de/pictures/kanal...0_hs_15_01.jpg

Und:

Dieser Reiter ist ein König, denn er trägt eine Krone, und ein Heiliger, denn sonst dürfte die Figur nicht in der Kathedrale aufgestellt werden. König und zugleich Heiliger; auch das könnte auf Stephan von Ungarn hinweisen, obwohl es allein noch nicht genügt, um ihn in der Reiterfigur zu erkennen. Klarer wird das, wenn man sich vergegenwärtigt, dass König Stephan I. von Ungarn (um 969 oder um 975-1024) mit Kaiser Heinrich II. (973-1024) verschwägert war. Vajk (oder Waik) war ein ungarischer Fürstensohn, der bei seiner Taufe den Namen Stephan erhielt, weil einer Legende zufolge seiner Mutter der biblische Erzmärtyrer Stephanus erschienen sei und das zukünftige Königtum ihres Sohnes verkündet habe (griechisch stephanos = die Krone). Doch es ist realistischer anzunehmen, dass er erst seit seiner um 997 erfolgten Vermählung mit Gisela, der Schwester des Bayernherzogs Heinrich (später Kaiser Heinrich II.), den Namen Stephan führte, weil er auch erst zu diesem Zeitpunkt die Taufe empfing. Schließlich sorgte er als König (ab 1001) für die Christianisierung seines Landes.

Schön für die Zeithopser:
Alles fand nach dem 300 jährigen Zeitloch statt


Geändert von kfir007 (05.10.2012 um 15:51 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:01   #37
humangirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

In der Hexenburg von Bühlau sollen in den Gewölben merkwürdige Erscheinungen gesichtet wurden sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2012, 14:07   #38
Groschenjunge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Groschenjunge
 
Registriert seit: 07.02.2005
Ort: DesinfoCenter Nord
Beiträge: 5.287
Standard

Hi,

Zitat:
Zitat von humangirl Beitrag anzeigen
In der Hexenburg von Bühlau sollen in den Gewölben merkwürdige Erscheinungen gesichtet wurden sein.
Ja und? -gj
__________________
"Der frühe Vogel mag vielleicht den Wurm fressen, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse." Vince Ebert
Groschenjunge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2012, 15:26   #39
humangirl
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Groschenjunge Beitrag anzeigen
Hi,



Ja und? -gj
Was denn, der Thread heißt "Mysteriöse Orte".
Da sollen Menschen lebendig ins Mauerwerk des Kellers gegraben worden sein. Auch soll dort ein unterirdischer Tunnel in die Burg Stolpen führen (dort wo Gräfin Kosel gefangen war) - teilweise wurde auf Bauabschnitten ein Teil des geheimen Gangs angeblich gefunden.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mysteröse Orte bei googel earth perfidulo Mysteriöse Orte 1 28.01.2007 22:30
historische Orte auf einem geographischen Kreis? Zwirni Paläo-SETI 0 19.12.2006 22:59
Orte der Angst HaraldL Psychologie & Parapsychologie 42 17.01.2006 12:17
Ungeklärte Phänomäne - eine verheimlichte Gefahr? HaraldL Verschwörungstheorien 0 03.07.2004 18:17
Todesfälle und gesundheitliche Schäden durch parapsychologische Phänomäne HaraldL Psychologie & Parapsychologie 2 13.09.2002 14:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.