:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2012, 15:53   #51
maitreya
Gesperrt
 
Registriert seit: 14.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 60
Standard

Zitat:
Zitat von jeamy Beitrag anzeigen
ein neues projekt? "Maitreya's Integrierte Teleportation" schon aufgegeben? oder die "Reguläre Quantisierte Relativitätstheorie 4D" und die "Bipolare Überlichtgeschwindigkeit", sowie "Überlichtgeschwindigkeit & Transwarp", usw.
Nicht aufegegben, ich versuche lediglich MAthematik in Worte zu fassen. Keine Ahnung was dafür die Richtigen Worte sind. Ich habe einen Satz von etwa 10 Theorien, die ich immer wieder überarbeite und neu formuliere. Durch Diskussion kommen immer mehr Experimente dazu, die ich dann in die Theorien integriere. Die Oszillation des Universums konnte ich anfangs nur über ein Experiment nachweisen. Durch Sakslane Einwände bezüglich Rotverschiebung sind zwei neue Experimente hinzugekommen (Danke Sakslane!). Gegen Zweifel und Kritik hilft nur eins: EXPERIMENTELLE BEWEISE. Allerdings gelange ich an die Experimente nur mit Kritik und Widerspruch (Danke an alle, die mir widersprechen!).

"Bipolare Überlichtgeschwindigkeit", sowie "Überlichtgeschwindigkeit & Transwarp"


Naja ganz so reißerisch werde ich es nicht mehr formulieren. Scheiß egal welchen Namen die Theorie letztlich erhält, der KErn bassiert auf der Wurzelfunktion c_medium² = c_vakuum² * SQRT(1 - dichte_medium / dichte_maximum). sie bedeutet, dass die Lichtgeschwindigkeit zum vakuum immer höher wird (theoretisch bis unendlich). Allerdings bleibt die Lichtgeschwindigkeit weiterhin die oberste Grenze, auch wenn sie höher ist als jede im Labor (im Sonnensystem) erzeugbare Lichtgeschwindigkeit. mit WARP meine ich: "schneller als das licht im labor" - in gewisser weise schneller als die bekannte obere grenze der lichtgeschwindigkeit.

dafür müssen zwei dinge gezeigt werden:

1. das die funktion für alle bekannten transparenten material gilt.
2. eine sonde mit einem geöffneten rohr, spiegeln (laufwegverlängerung) und einem Lasersignal zur LG-Bestimmung werden auf eine reise an die grenzen unseres Sonnesystem geschickt um nachzuweisen, dass ab einer bestimmten Entfernung die lichtgeschwindigkeit größer wird. Der ensor selbst muss von der Dichte des Vakuum isoliertwerden (druckbehälter), damit sich nicht die elektrischen Prozesse verlangsamen. Die voyager-anomalie ist schon ein starker indikator, aber kein genügender beweis.

"Integrierte Teleportation"
Wenn die Wurzelfunktion gilt und sich experimentell nachweisen läßt, dann bedeutet das das, dass sich alle Bewegungen im vakuum beschleunigen. ab einer gewissen entfernung überwiegt die vakuumbedingte beschleunigung. Teleportation ist vielleicht nicht der richtige Begriff, vielleicht wäre Vakuum-Boost besser, keine Ahnung.

"Reguläre Quantisierte Relativitätstheorie 4D"
Damit ist die Ersetzung der vier Konstant Planckmasse, Plancklänge, Lichtgescwindigkeit und Gravitation durch eine konstantenlose Funktion gemeint gemeint. Die HErleitung ist soweit fertig:

Irreguläre Quantisierung (Planckkonstanten):
M = c²/G * L

Ersetzung durch der Konstanten durch eine Funktion in Abhängigkeit vom Radius R:
L = R
c = R'
G = R''

Daraus folgt eine reguläre Quantenfunktion (3D):
M(R) = (R')² / R'' * R

oder in 4D:
M(R,x,y,z) = R(x,y)' * R(z)' / R'' * R

Damit wären die Planckonstanten (Irregulär, Quantisierung) auch durch reguläre Funktion ausdrückbar. So können irreguläre Modelle vermieden werden ("Schwarze Löcher").

Es gibt drei Experimente dazu, die noch ausformuliert werden müssen (Jupiter-Experiment, Apfelbaum-Experiment, Bau eines regulären Schwarzes Lochs auf der Erde oder irgendwo anders).

Zitat:
Zitat von jeamy Beitrag anzeigen
achso! sci-fi, comedy und cartoons. grafisches talent hast du, da gibt es nichts zu rüteln.
danke!
maitreya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 16:26   #52
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Zitat:
Zitat von maitreya Beitrag anzeigen
Laborexperiment zur Rotverschiebung durch Zunahme der Dichte
Laborexperiment zur Blauverschiebung durch Abnahme der Dichte
Die Teleskope / Spektrometer, mit denen ferne Galaxien beobachtet werden, befinden sich aber nicht in einem Medium variabler optischer Dichte, sondern in einem Medium konstanter optischer Dichte, unabhängig davon, welche Galaxie gerade vermessen wird. Die gemessene Wellenlänge hängt nur von der Photonenenergie und der optischen Dichte am Ort des Empfängers ab, nicht von der optischen Dichte auf dem Weg zum Empfänger. Stell den Empfänger in deinem Experiment außerhalb der Vakuumröhre auf und dein "Effekt" löst sich in nichts auf, weil die Lichtgeschwindigkeit (und damit die gemessene Wellenlänge) außerhalb der Röhre unabhängig von dessen Füllung ist.

Mal ganz davon abgesehen kann man diese Subtilität einfach dadurch umgehen, dass man die Photonenenergie misst - die ist unabhängig von der optischen Dichte.

Zitat:
Fundamentalsatz der Unendlichkeit
Jetzt dreht er ganz ab.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frag astronews.com: Kennt man die Stelle im Universum, an der der Urknall stattgefund Zeitungsjunge astronews.com 0 18.03.2011 12:40
WMAP: Blick auf das Universum vor dem Urknall? Zeitungsjunge astronews.com 0 22.11.2010 12:20
Rosetta: Kometenlander Philae als Modell Zeitungsjunge astronews.com 0 23.09.2010 12:30
Frag astronews.com: Ich habe gelesen, dass sich das Universum nach dem Urknall innerh Zeitungsjunge astronews.com 0 03.08.2010 12:40
GOCE: Modell des Erdschwerefelds ungenau Zeitungsjunge astronews.com 0 05.05.2010 17:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.