:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Drogen & Psychedelika

Drogen & Psychedelika Spiritualität fördern, das Bewusstsein erweitern, heilende Kräfte besitzen, in Abhängigkeit und Elend führen... Drogen haben viele Gesichter. Gibt es Zusammenhänge zwischen der heiligen Droge unserer Ahnen und dem Stoff, aus dem heutige Partyträume sind?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2008, 20:13   #1
Lukas the brain
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Lukas the brain
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 1.006
Standard neue "legale" Drogen

Moin,

zZ ist es ja in der Mode, besonders bei Jugendlichen, neue legale Drogen wie Spice etc. zu konsumieren.

Da es an meiner Schule Drogentests gibt bin ich auf legale Alternativen angewießen.

Ich habe Spice Gold in der Bong konsumiert. Alleine die 3g und innerhalb von ca 45min. Das Zeug ist schon nicht schlecht.

Allerdings habe ich dann mal "Smoke" in der Bong probiert und da war man nach einen Kopf schon weg.
Smoke mit Tabak gedreht ist auch nicht schlecht.

Ich kann nur sagen, dass Smoke besser ist als Spice und dass es das Geld Wert ist.


Was haltet ihr von solchen "Kräutermischungen"?
Gruß
__________________
Dr. Wolfgang Schäuble:
Sicherheit ist die Bedingung für Toleranz

Lukas the brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2008, 22:57   #2
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von Lukas the brain Beitrag anzeigen
Da es an meiner Schule Drogentests gibt bin ich auf legale Alternativen angewießen.
Boah, kann man mal sehen wie lange ich schon aus der Schule raus bin.
Sowas kenn ich nur aus dem Fernsehen

Zitat:
Zitat von Lukas the brain Beitrag anzeigen
Was haltet ihr von solchen "Kräutermischungen"?
War ich noch nicht drauf angewiesen
Aber wo bekommt man denn sowas?
(Komme mir gerade wie 105 vor)
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2008, 23:28   #3
Leon300
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Leon300
 
Registriert seit: 17.01.2006
Ort: Bananenrepublik, Demokratische Diktatur, EU-Diktatur, Land der niederen Antifanten
Beiträge: 1.153
Standard

Das die Leute sich immer die Birne zu hämmern müssen.

Ich brauch sowas nicht...
Leon300 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 01:00   #4
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.257
Standard

Ich seh das so: man sollte mindestens wissen, was man sich antut. Das Wissen über die potentiellen Schäden ist bei einigen Drogen besser, bei anderen schlechter ausgeprägt. Experimentieren kann man, darf dann aber nicht meckern, wenn man nicht wußte, dass Droge X einem NICHT eine Lobotomie verpaßt oder Analprolapse verursacht, dann hat man halt Pech wenn's passiert.

Ansonsten finde ich das Arsenal der Rauschmittel überaus reichhaltig und in der Praxis nicht durch Gesetze beherrschbar. Ich glaube auch nicht wirklich, das von solchem wie dem angesprochenen (und auch fast allem anderen) Zeug eine besondere Gesundheitsgefahr ausgeht (auf keinen Fall mehr als von Kraftfahrzeugen, Regierungen etc.).

Ganz groß ist auf jeden Fall, wie sich unsere Regierung gigantische Steuern entgehen läßt, mit dem Hinweis, Drogengeschäfte wären irgendwie Böse, deshalb müsse man dafür keine Steuern zahlen. Dabei ist der Bundestag doch eh die größte offene Drogenszene Deutschlands.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 09:33   #5
Lupo
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Lupo
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 6.384
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ganz groß ist auf jeden Fall, wie sich unsere Regierung gigantische Steuern entgehen läßt, mit dem Hinweis, Drogengeschäfte wären irgendwie Böse, deshalb müsse man dafür keine Steuern zahlen. Dabei ist der Bundestag doch eh die größte offene Drogenszene Deutschlands.
Eben - die wollen ihr Koks halt steuerfrei.
__________________
"Die Psychiater hatten einige Spezialausdrücke für meinen Fall. Naja, ich hatte auch einige Spezialausdrücke für die Psychiater." (Charles Bukowski)
Lupo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2008, 18:21   #6
Lukas the brain
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Lukas the brain
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 1.006
Standard

Zitat:
Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
Boah, kann man mal sehen wie lange ich schon aus der Schule raus bin.
Sowas kenn ich nur aus dem Fernsehen
Privatschule, aber nicht mehr lange^^





Gruß
__________________
Dr. Wolfgang Schäuble:
Sicherheit ist die Bedingung für Toleranz

Lukas the brain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 13:38   #7
Hepaticus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich seh das so: man sollte mindestens wissen, was man sich antut. Das Wissen über die potentiellen Schäden ist bei einigen Drogen besser, bei anderen schlechter ausgeprägt. Experimentieren kann man, darf dann aber nicht meckern, wenn man nicht wußte, dass Droge X einem NICHT eine Lobotomie verpaßt oder Analprolapse verursacht, dann hat man halt Pech wenn's passiert.

Ansonsten finde ich das Arsenal der Rauschmittel überaus reichhaltig und in der Praxis nicht durch Gesetze beherrschbar. Ich glaube auch nicht wirklich, das von solchem wie dem angesprochenen (und auch fast allem anderen) Zeug eine besondere Gesundheitsgefahr ausgeht (auf keinen Fall mehr als von Kraftfahrzeugen, Regierungen etc.).

Ganz groß ist auf jeden Fall, wie sich unsere Regierung gigantische Steuern entgehen läßt, mit dem Hinweis, Drogengeschäfte wären irgendwie Böse, deshalb müsse man dafür keine Steuern zahlen. Dabei ist der Bundestag doch eh die größte offene Drogenszene Deutschlands.
Wenn ich bei (XXX Werbung) oder den anderen Onlinedealern Badesalz bestelle, dann kann ich nicht 100% gewiß sein,wie die Wirkung sein wird, doch werden "Rushhour", "Load" und "Rush" seit Jahren verkauft.Warum billigt der Staat soetwas, wenn es der Volksgesundheit doch abträglich zu sein scheint.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 02:54   #8
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 144
Standard

Zitat:
Zitat von Hepaticus Beitrag anzeigen
Wenn ich bei (XXX Werbung) oder den anderen Onlinedealern Badesalz bestelle, dann kann ich nicht 100% gewiß sein,wie die Wirkung sein wird, doch werden "Rushhour", "Load" und "Rush" seit Jahren verkauft.Warum billigt der Staat soetwas, wenn es der Volksgesundheit doch abträglich zu sein scheint.
Volksgesundheit? Mal bitte definieren. Klingt mir bähbäh nach Optimierung von Vernutzbarkeit.
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
14.10.2008: Channeling-Medien sagen "First Contact" voraus Leon300 Kurioses 28 26.10.2008 16:19
"Gott sagte mir: George (Bush), geh los beende die Tyrannei im Irak !" albi2000 Diverses 10 09.05.2008 22:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:26 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.