:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Astronomie

Astronomie Hier geht's nicht nur um Astronomie im klassischen Sinne, sondern auch um all die Mythen, Geschichten und Prophezeiungen, die sich rund um Sterne, Kometen und andere Himmelskörper ranken.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2011, 10:22   #31
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.598
Standard

Zitat:
Zitat von MajorTom Beitrag anzeigen
Ja richtig, die beiden Messungen brauchen eben einen gemeinsamen BezugsPunkt, die Überlegung kam mir auch nur so anschaulicher Weise in den Sinn. Ich will ja so wenig wie möglich messen & mit vorhandenen Daten & relativistischen Gesetzen Ergebnisse bzw. Korrelationen --> Unterschiede zwischen Heute ... vor sehr langer Zeit - berechnen !
Das könntest Du aber mal machen, ich kriege es mit ein bißchen gekorkse vielleicht auch hin, das ist aber dann schon etwas fachfremd
Nur haben wir derartige Daten von einem Lagrangepunkt?
Ich glaube einmal nicht, aber ich habe auch die Ergebnisse nach dem Pound-Rebka-Experiment nicht gekannt (übrigens herzlichen Dank Sakslane dafür), deshalb lasse ich mich da postiv überraschen. (SOHO-VIRGO auf L1? L4 oder 5 wären natürlich idealer, aber dort hat es ja angeblich keine Satelliten gegeben.)
Aber wenn man solche Versuche anstellt, wäre da ein Uhrenxperiment nicht einfacher, mit dem nachträglichen Vergleich der verschiedenen Zeiten in den Uhren, wobei die Messung am Lagrangepunkt eine Art geeichter Nullpunkt wäre?

MfG

MJ

Geändert von MJ01 (06.03.2011 um 12:19 Uhr).
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 11:27   #32
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Für den Vergleich, genau genommen die theoretische Berechnung, zwischen Urknall und heute nimmt man wohl am besten die kosmologische Zeit, auch wenn die nur über die heutige Materieverteilung gemittelt ist. Allerdings dürfte der Unterschied zwischen dem frühen und dem heutigen Universum wesentlich größer sein als der zwischen Erde und Lagrangepunkt. Um das im Detail durchzurechnen, braucht man die Parameter des kosmologischen Modells (Materiedichten für sichtbare / dunkle Materie und dunkle Energie, Inflation...), daher ist es nicht ganz so einfach, aber ich kann mal ein paar vereinfachte Modelle durchrechnen.

Im Experiment ist dieser "Uhrenvergleich" nichts anderes als eine Messung der Rotverschiebung. Ein Atom, das Licht mit einer bestimmten Frequenz aussendet, ist nichts anderes als ein Sender mit einer fest eingestellten Frequenz. Wenn wir daher Spektrallinien beobachten und vermessen, machen wir nichts anderes als in dem oben beschriebenen Experiment mit Sender und Empfänger. Die Rotverschiebung z = fS / fE - 1 gibt dabei gerade das Verhältnis zwischen Frequenz fS des Senders und der im Empfänger gemessenen Frequenz fE an. Die größte messbare Rotverschiebung hat die Mikrowellen-Hintergrundstrahlung mit z ≈ 1100. Weiter kann man nicht zurücksehen, da das Universum vorher "undurchsichtig" war.
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ausdehnung, geschwindigkeit, universum

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gott und die Evolution des Universums Skandanog Unser Leben: Schicksal oder Zufall? 29 22.01.2005 10:31
Das Ende des Universums Zwirni Rund um Naturwissenschaft 9 21.05.2003 21:40
Am Rand des Universums klafft ein Loch Fixius Astronomie 0 25.03.2003 13:13
BABYFOTO des UNIVERSUMS merlin Astronomie 0 13.02.2003 13:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:01 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.