:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt > Mission Mars

Mission Mars Das größte Raumfahrtprojekt unseres Jahrhunderts - Wann werden die ersten Menschen auf dem Mars landen? Was erwartet sie dort? Wird man den Mars mittels Terraforming in einen blühenden Planeten verwandeln?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2011, 23:04   #41
MJ01
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von MJ01
 
Registriert seit: 09.08.2010
Ort: Nähe St. Pölten/Lilienfeld in Niederösterreich
Beiträge: 1.656
Standard

Zitat:
Zitat von -CC- Beitrag anzeigen
Was bringt eine Station auf einem der Lagrange Punkte? Es sind nette Orte für Beobachtungssatelliten o.ä. aber als Versorgungspunkt? Es braucht viel Treibstoff um hinzukommen, und man braucht viel Treibstoff um dort abzubremsen. Sitzt man einmal in einem solchen Punkt, braucht man viel Treibstoff um wieder in einen sinnvollen Orbit zu gelangen. Zudem befinden sich dort jede Menge Gestein bzw. Eis, beiden will niemand in der Nähe seinen Raumfahrzeuges.
Der Vorteil eines "Lagrange Punkt" ist, dass man fast keine Energie benötigt um von dort entweder zur Erde oder zum Mond zu gelangen, da sich der Punkt exakt im gravitatorischen Nullpunkt zwischen beiden Gravitationsfelder befindet.

MfG

MJ
MJ01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 06:00   #42
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Das sollte man jetzt vielleicht mal näher erklären... Es gibt zwar einige "low energy transfer orbits" die sich die L-Punkte zu nutzen machen z.B.:
http://farm2.static.flickr.com/1205/...15d184.jpg?v=0

Aber in einen Punkt hineinfliegen, dort parken, und wieder weiterfliegen geht mir jetzt nicht in den Kopf...

Vielleicht nochmal das lesen:
http://ccar.colorado.edu/asen5050/pr...cts_2003/cain/

Habe leider im Moment keine guten Unterlagen zur Hand...

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2011, 15:45   #43
Schnurps
Benutzer
 
Benutzerbild von Schnurps
 
Registriert seit: 22.12.2009
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Zitat von -CC- Beitrag anzeigen
Es sind nette Orte für Beobachtungssatelliten o.ä. aber als Versorgungspunkt?
Nun, ich stelle mir dies vor als einen "vorgeschobenen Posten", der lediglich ein Zwischenlager dazustellen braucht. Das könnte auch vollautomatisiert sein. Bei eventuellen Rettungseinsätzen á la Apollo 13 könnte man z.B. dann auch mal Personen vorübergehend unterbringen, wenn vorher ausreichend Sauerstoff-, Wasservorräte und ähnlicher Was-man-so-braucht-Kram dort eingelagert wurden.

Zitat:
man braucht viel Treibstoff um dort abzubremsen
Man muß ja nicht notwendigerweise IMMER dort anhalten. Ich nutze ja während einer Fahrt auf der Autobahn auch nicht JEDE Raststätte. Aber ich bin dennoch ganz froh, wenn mal eine in Reichweite ist, falls ich ein dringendes menschliches Bedürfnis verspüre ...

Zitat:
Zudem befinden sich dort jede Menge Gestein bzw. Eis
Manche nennen es Gestein, andere nennen es Rohstoffe.
__________________
Man darf sich eine gute Theorie nicht von einer sperrigen Tatsache verderben lassen.
Terry Pretchett, "Die Gelehrten der Scheibenwelt"
Schnurps ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2011, 17:35   #44
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Zitat:
Zitat von Schnurps Beitrag anzeigen
Man muß ja nicht notwendigerweise IMMER dort anhalten. Ich nutze ja während einer Fahrt auf der Autobahn auch nicht JEDE Raststätte. Aber ich bin dennoch ganz froh, wenn mal eine in Reichweite ist, falls ich ein dringendes menschliches Bedürfnis verspüre ...
Dieses Anschauung ist gut, solange wir uns in einem "2D" Bewegungs-System befinden. Meiner Meinung nach ist die Orbitmechanik dann doch etwas komplexer, sodass ein genereller "Außenposten" in einem durchaus optimalen Punkt bzgl. Lageregelung nicht immer Vorteile bringt.
Jede Mission erfordert ihre eigenen Bahnen, dem entsprechend müssen "Rastplätze" auch immer an bestimmten Punkten/Orbits liegen. Die Bahnen den "Rastplätzen" anzupassen ist dann auch wieder weniger sinnvoll.
Sollten wir allerdings irgendwann das Problem von Treibstoff/Impuls/Geschwindigkeit besser in den Griff bekommen, d.h. neue/bessere Antriebstechnologien haben, könnte es vielleicht in erwägung gezogen werden.

Zitat:
Manche nennen es Gestein, andere nennen es Rohstoffe.
Dem kann ich natürlich zustimmen! Allerdings ist damit immer noch ein enormer Aufwand verbunden. Zudem birgt Gestein im All immer Gefahren für Raumfahrzeuge.

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
hohe Wahrscheinlichkeit für Meteoriteneinschlag 2014 Zwirni Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen 27 22.02.2011 14:45
Frag astronews.com: Wird 2014 ein Asteroid die Erde zerstören? Zeitungsjunge astronews.com 0 21.05.2008 13:40
Frag astronews.com: Ist es wahr, dass 2014 ein Asteroid auf der Erde einschlagen könn Zeitungsjunge astronews.com 0 28.02.2008 14:50
Area 51 – was wissen die Russen? HaraldL Area 51 32 17.08.2005 03:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.