:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Medizin & Alternative Heilverfahren > Medizin

Medizin Aktuelle Ereignisse, Forschungsergebnisse etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2010, 10:26   #11
Higger
Grünschnabel
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 2
Standard

Hallo,

ich bin selbst trockener Alkoholiker und kann nur sagen, seit dem ich nichts mehr trinke, geht es mir bei weiten besser und das Leben ist auch wieder lebenswert.
Niemand sollte aber glauben, nur weil man den Alkohol wegläßt, dass nun alles Friede, Freude Eierkuchen ist.
Jeder Mensch hat Sorgen, Probleme und unterschiedliche Gefühle.
Man muss damit leben lernen.
Higger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 14:19   #12
zweistein
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von Higger Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bin selbst trockener Alkoholiker und kann nur sagen, seit dem ich nichts mehr trinke, geht es mir bei weiten besser und das Leben ist auch wieder lebenswert.
Niemand sollte aber glauben, nur weil man den Alkohol wegläßt, dass nun alles Friede, Freude Eierkuchen ist.
Jeder Mensch hat Sorgen, Probleme und unterschiedliche Gefühle.
Man muss damit leben lernen.
so ist es !!!
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2010, 17:30   #13
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Ich war gestern bei den Psychos zur Untersuchung auf Demenz.
Habe ich nicht.
Aber der Doc hat gemeint, ich hätte mein Lebensquantum Alkohol überschritten. Bei einen geht es auf die Leber, bei anderen aufs Gehirn.

Jetzt habe ich Anti-Depressiva bekommen, die sich mit Alkohol nicht vertragen.
Jcb werde micht dran halten, damit man erkennen kann, ob das Mittel wirkt. Aber 2012 feiern wir! Die Welt geht nicht unter!
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 00:23   #14
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard

Zitat:
Zitat von perfidulo Beitrag anzeigen
Ich war gestern bei den Psychos zur Untersuchung auf Demenz.
Habe ich nicht.
Aber der Doc hat gemeint, ich hätte mein Lebensquantum Alkohol überschritten. Bei einen geht es auf die Leber, bei anderen aufs Gehirn.

Jetzt habe ich Anti-Depressiva bekommen, die sich mit Alkohol nicht vertragen.
Jcb werde micht dran halten, damit man erkennen kann, ob das Mittel wirkt. Aber 2012 feiern wir! Die Welt geht nicht unter!
oh shic3, digga.
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2010, 23:16   #15
robbie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Dass ein Zusammenhang ist, wundert mich ehrlich gesagt nicht wirklich, glaube aber nicht dass eine kausale Beziehung besteht. Ich glaube einfach, dass Menschen, die sich zur totalen Abstinenz entschließen, sich dadurch vl. auch in sozialen Situationen ausgeschlossener fühlen, vl. auch allgemein mehr eigene Züge besitzen (ist ja doch eine eher ungewöhnliche Haltung) etc.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2010, 08:53   #16
perfidulo
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von perfidulo
 
Registriert seit: 10.12.2005
Ort: Hauptstadt des Grauens
Beiträge: 8.676
Standard

Zitat:
Zitat von robbie Beitrag anzeigen
Ich glaube einfach, dass Menschen, die sich zur totalen Abstinenz entschließen, sich dadurch vl. auch in sozialen Situationen ausgeschlossener fühlen,
Die totale Abstinenz wird von den Anti-Alkohol-Selbsthilfegruppen propagiert, die sogar im Burgunderbraten noch Spuren von Alkohol vermuten und deshalb davon abraten.
Tatsächlich ist Alkohol auch in kleinen Mengen im Fruchtsaft, der durchaus geschätzt wird, enthalten.
Es ist also keine materialistische Begründung, sondern nur eine Methode die Wachsamkeit aufrecht zu erhalten.
Ich habe nicht den Eindruck, daß jemand ausgegrenzt wird, weil er keine Alkohol trinkt. Wir haben genug Freunde, die das tun.
In der DDR übrigens hatten Autofahrer immer ein materialistisches Argument: Es galt eine 0 Promille-Grenze.
Hierzulande heißt es immer: Ein Gläschen schadet doch nicht.

Allerdings gibt es Leute, die einen konsterniert anschauen, wenn man auf Abstinenz beharrt. Aber das sind in der Regel praktizierende, wenn auch nicht bekennende Alkoholiker, die selbst Hilfe brauchen würden.

Nach 2 Wochen Selbstversuch kann ich sagen, daß ich keine Gier nach Alk entwickelt habe, was auch an den Tabletten liegen kann.
__________________
Vor jeder Antwort beachten: Ich bin kein Adept der Fantomzeit!
perfidulo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer hat Angst vor den Greys? SvenZ706 Mutilations - Verstümmelungen durch UFOs 105 12.01.2015 07:26
Orte der Angst HaraldL Psychologie & Parapsychologie 42 17.01.2006 12:17
Angst aus dem Nichts Acolina Psychologie & Parapsychologie 17 11.11.2004 16:54
Die Angst vor dem Weltuntergang als Machtmittel Sumer Verschwörungstheorien 2 06.09.2003 15:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:46 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.