:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Archäologie > Außergewöhnliche Funde

Außergewöhnliche Funde Die Piri Reis Karten, die Maschine von Antikythera oder die Goldflieger aus Südamerika - letzte Zeugen einer uralten Hochzivilisation?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2010, 01:13   #11
Bernhard Beier
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Bernhard Beier
 
Registriert seit: 09.07.2002
Beiträge: 314
Standard

Hallo Acolina,

die Anenzephalie-'Diagnose' hat übrigens nicht nur François de Sarre gestellt, sondern Jahre zuvor (1979) schon der Anthropologe George Gill von der Universität von Wyoming. Wenn man sich das Foto ansieht, das Du oben präsentiert hast, scheint das ja auch eine nahe liegende Erklärung zu sein.

Allerdings gibt es doch auch noch die Röntgenaufnahmen von Harry Lionel Shapiro (American Museum of Natural History), und die Angaben zu weiterführenden Untersuchungen durch die anthropologische Fakultät der Harvard University, in denen davon die Rede sein soll, der Körper (Knochen, Gebiss?) Weise erkennbare Alterserscheinungen auf, die etwa denen eines 65-jährigen Menschen entsprechen (siehe: mein Artikel dazu). Dass aber wäre dann schon ein ziemlich starkes Argument GEGEN die Annahme, 'Pedro' habe unter Anenzephalie gelitten. Um diesbezüglich definitive Gewissheit zu bekommen, müsste man allerdings die US-amerikanischen Original-Quellen (The Casper Star-Tribune, 22. Juli und 24. Juli, 1979; The Casper Tribune Herald, 22. Oktober 1932; C.J. Cazeau und Stuart D. Scott, Exploring the Unknown, S. 222) sowie den entsprechenden Untersuchungsbericht von der Harvard University einsehen können.

Aber vielleicht kommt ja auch von Spacelars dazu ja noch was Erhellendes...

Geändert von Bernhard Beier (16.10.2010 um 01:17 Uhr).
Bernhard Beier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2010, 01:49   #12
Acolina
Hausdrachen
 
Benutzerbild von Acolina
 
Registriert seit: 15.01.2002
Ort: just the other side of nowhere
Beiträge: 10.894
Standard

Zitat:
Zitat von Bernhard Beier Beitrag anzeigen
Hallo Acolina,

die Anenzephalie-'Diagnose' hat übrigens nicht nur François de Sarre gestellt, sondern Jahre zuvor (1979) schon der Anthropologe George Gill von der Universität von Wyoming.
Ja, ich weiß. Gill hatte ich damals auch erwähnt. Gill tendiert zur Anenzephalie, de Sarre zu Mikrozephalie.

Sarre hat da, soweit ich irgendwo (auch wieder ohne konkrete Quellen) gelesen habe, aber auch für mich anhand der Bilder schwer Nachvollziehbares geäußert, wie z.B., dass er denkt, man habe wohl dem Skelett dieses derart erkrankten Fötus ganz behutsam die Haut eines alten Mannes übergezogen und es handele sich bei Pedro um eine Art Tzantza oder Schrumpfkopf, wie ihn die Jivaro-Indianer herstellen. Das klingt für mich erst mal sehr weit hergeholt.

Während z.B. die großen, hervortretenden Augen Pedros oder auch die auf seinem Kopf vorgefundene gallertartige Masse die Theorie von Gill stützen, also Anenzephalie, widersprechen ihr allerdings die Angaben von Shapiro, dass Pedro z.B. ein voll entwickeltes Erwachsenengebiss und geschlossene Schädelnähte besäße. Pedros, laut Shapiro, geschlossene Fontanelle würden wiederum zu Sarre und Mikrozephalie passen.

Es soll noch einen Briten, Karl Shuker, gegeben haben, der Pedro auch untersucht haben soll.

Die Frage ist, wie belastbar sind Aussagen wie "voll entwickeltes Gebiss" etc. Den Fotos kann ich weder geschlossene Fontanelle noch voll entwickeltes Gebiss entnehmen.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beier Beitrag anzeigen
Wenn man sich das Foto ansieht, das Du oben präsentiert hast, scheint das ja auch eine nahe liegende Erklärung zu sein.
Eben. Und die Fotos sind halt das einzige, was wir haben.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beier Beitrag anzeigen
Allerdings gibt es doch auch noch die Röntgenaufnahmen
Ja, aber das Foto, das wir von denen haben, ist auch nicht wirklich aufschlussreich und schließt Anenzephalie meines Erachtens keineswegs aus, im Gegenteil.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beier Beitrag anzeigen
und die Angaben zu weiterführenden Untersuchungen durch die anthropologischen Fakultät der Harvard University, in denen davon die Rede sein soll, der Körper (Knochen, Gebiss?) Weise erkennbare Alterserscheinungen auf, die etwa denen eines 65-jährigen Menschen entsprechen
"Rede sein soll" ... Leider haben wir bisher keinen Zugriff auf die Originale. Und wie gesagt, da schreiben alle von einander ab, ohne Zugriff auf die Originale gehabt zu haben.

Zitat:
Zitat von Bernhard Beier Beitrag anzeigen
Um diesbezüglich definitive Gewissheit zu bekommen, müsste man allerdings die US-amerikanischen Original-Quellen (The Casper Star-Tribune, 22. Juli und 24. Juli, 1979; The Casper Tribune Herald, 22. Oktober 1932; C.J. Cazeau und Stuart D. Scott, Exploring the Unknown, S. 222) sowie den entsprechenden Untersuchungsbericht von der Harvard University einsehen können.
Ja, das wäre dann echt mal ein Schritt vorwärts, insbesondere Letzteres.

Es gibt ja noch einen ähnlichen "Zwergenfund" in Puerto Rico (hatte ich damals auch einen Artikel auf meiner Site). Auch 30-35 cm groß, auch verschwunden. Der wird gern als Außerirdischer verkauft Seine Kopfform weist auf Meningoencephalocele hin.

Und das so genannte Clif-Baby. Auch ca. 36 cm groß, ohne Deformationen, soweit ich weiß, liegt in einem privaten Museum in New Mexico. Ich muss meine alten Sachen mal raus suchen, da habe ich genauere Angaben und Bilder.
__________________
Die freiheitlich-demokratischen Ideale und Werte, die sich jetzt auch im Grundgesetz finden, wurden während der Aufklärung gegen die sich auf Gott und Bibel berufenden Kirchen durchgesetzt. Und weder der Gott Jahwe des Alten Testaments noch der Vater Jesus Christi, noch beide in einer Person, noch Allah vertreten die Werte unseres freiheitlich-demokratischen Staates. Sie müssen sie erst noch erlernen. (Gerd Lüdemann, Theologieprofessor)
Acolina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
pedro mumie

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
25cm große Mumie im Iran entdeckt Zwirni Naher Osten 8 03.11.2005 15:13
Eine Mumie zeigt Gesicht Acolina Ägypten 0 03.09.2004 16:00
Mumie von Nofrete entdeckt ... ??? ying-yang Ägypten 5 01.09.2003 01:52
Überreste der bislang ältesten Mumie entdeckt STF Ägypten 0 01.04.2003 18:43
Dreidimensionaler Einblick in ägyptische Mumie Acolina Ägypten 0 03.06.2002 19:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.