:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Raumfahrt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2010, 19:10   #1
HaraldL
Lebendes Foren-Inventar
 
Registriert seit: 18.08.2002
Beiträge: 2.782
Standard Dänen testen Discount-Rakete

Zitat:
Billige selbstgebastelte Raketen für die bemannte Raumfahrt erfordern mutige Astronauten, haben aber vielleicht auch ihre Vorteile. "Die Aussicht bei uns ist viel besser als in den meisten anderen Raumfahrzeugen", schwärmte der Däne Peter Madsen in der Zeitung "Jyllands-Posten", einen Tag vor dem mit Spannung erwarteten Teststart auf der Ostseeinsel Bornholm. Wenn es das Wetter zulässt, soll die neun Meter hohe "Tycho Brahe" in bis zu 30 Kilometer Höhe geschossen werden und am Ende an Fallschirmen wieder auf die Ostsee niedergleiten.

In der Kapsel ist allerdings doch erstmal nur eine 70 Kilogramm schwere Astronauten-Puppe fest gespannt. Madsen und sein Partner Kristian von Bengtson, immerhin studierter Raumfahrtexperte und schon als Designer für die US-Profis von der NASA im Einsatz, sind zwar von ihrem Projekt als Pioniere bei der ganz privaten Raumfahrt überzeugt. Am Ende wollen sie auch selbst in der Kapsel Richtung All sausen. Aber eben erst, wenn alles sauber durchgetestet ist. "Es kann sein, dass die Rakete 44 Purzelbäume schlägt und in der Luft explodiert. Dann erleben wir eben einen tollen Crash", sagt Madsen.

Rakete so teuer wie ein Auto

Umgerechnet 40.000 Euro haben beide in die Konstruktion und den Bau ihrer "Heat-1X-Tycho-Brahe" gesteckt. Von Bengtson ordnet das für die Geschichtsschreibung der bemannten Raumfahrt so ein: "Unsere Rakete kostet so viel wie ein gutes Auto in Dänemark oder der Türgriff an einer NASA-Rakete." Während Raumfahrt-Ingenieure in den USA, Russland oder China an geheimen Orten über raffinierten Lösungen für alle möglichen Probleme auf dem Mond oder Mars brüten, sind Madsen und Bengtson einfach zu den nächsten Discount-Märkten geradelt.

Das "Hitzeschild" ihrer 1,6 Tonnen schweren Rakete besteht aus acht Lagen Kork aus einem Teppich-Laden. Gegen die Vereisung von Ventilen während des Fluges ist ein Haushaltsfön zum Einkaufspreis von gut zehn Euro in der Rakete montiert. Die Schrauben, die alles zusammenhalten, stammen überwiegend aus Baumärkten.
Quelle: http://nachrichten.t-online.de/daene...42719306/index
HaraldL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2010, 16:12   #2
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Nicht schlecht was dort gebastelt wurde.
Allerdings habe ich doch einige Zweifel. Die Bauweise wirkt auf mich sehr massiv, was sich durch Schub kompesieren lässt. Immerhin wollen sie damit ja nicht einen Orbit erreichen.
Allerdings das letze Video des Triebwerkstests vom 16.Mai gibt mir zu denken. Solche Schwingungen sind nicht gut, für Struktur, Verbrennung und Nutzlast.

Naja, mal sehen was rauskommt/wies runterkommt...

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 17:46   #3
fridolin
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von fridolin
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 145
Standard Dänische Bastlerrakete verpatzt Flugpremiere

Dänische Bastlerrakete verpatzt Flugpremiere
__________________
So it goes.

Kurt Vonnegut
fridolin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2010, 23:08   #4
-CC-
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2009
Beiträge: 491
Standard

Ich möchte niemanden etwas unterstellen. Aber es ist eben immer ein Ventil... oder die Elektronik

-CC-
-CC- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 08:55   #5
Sakslane
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Sakslane
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Tartu, Estland
Beiträge: 2.737
Standard

Naja, wenigstens ist die Rakete nicht bei einem Fehlstart draufgegangen, also können sie es nach einer Reparatur noch mal versuchen
Sakslane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 10:29   #6
Spöckenkieker
Lebende Foren-Legende
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 1.191
Standard

Und dann gibs die Rakete im Dänischen Bettenlager als Bausatz unter dem Slogan "mit dem dänischen Bettenlager zu den Sternen".

Wärs nicht besser gewesen sie hätten eine Rakete für die unbemannte Raumfahrt gebaut, da würde sicherlich mehr Geld reinkommen.
Spöckenkieker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ares I-X: Testflug der neuen NASA-Rakete erfolgreich Zeitungsjunge astronews.com 0 28.10.2009 18:50
Gab es im 3. Reich noch eine größere Rakete als die V2/A4? HaraldL Verschwörungstheorien 20 17.01.2005 14:49
Forscher testen Pille gegen Herzinfarkt Desert Rose Medizin 1 14.05.2004 09:57
USA testen stärkste nicht-nukleare Bombe Zwirni Rund um Naturwissenschaft 28 22.11.2003 12:39
Mysteriöses Objekt war Boden-Luft-Rakete Acolina UFO-Sichtungen 0 15.08.2002 17:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.