:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Rund um Naturwissenschaft

Rund um Naturwissenschaft Neue Technologien, Physik, Chemie, Neue Energien, Tesla & Co ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.03.2002, 13:08   #1
Achim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Tesla in Zusammenhang mit dreidimensionaler Fortbewegung

Hi Leute,

immer wieder hört man etwas darüber, dass es unter Zuhilfenahme von Tesla's Forschungen möglich ist, ein alternatives Fortbewegungsmittel herzustellen das sich im dreidimensionalen Raum mit sehr geringem Energieaufwand bewegen kann. Wie beim Wasserauto auch sollen die Nachbauten nicht möglich sein oder die ernsthaften Nachbauer plötzlich von der Bildfläche verschwinden oder sonstwie Schwierigkeiten bekommen.
In diesem Zusammenhang hört man auch von Neu Schwabenland, das irgendwo in der Antarktis liegen soll wo zu Zeiten des dritten Reichs weitere Forschungen und Erprobungen begonnen worden sein sollen.
Wegen meiner beruflichen Kenntnisse in der Signalverarbeitung und in der Regelungstechnik werde ab und zu von Leuten die nicht genannt werden wollen darauf angesprochen, ob ich zu deren Projekt etwas beisteuern kann. Natürlich lassen die ausser einer schön und futuristisch anzusehenden Zeichnung die jedoch für das Verständlis des Prinzips ohne praktischen Nutzen ist nichts durchblicken.
Entweder weil sie (wie sie es vorgeben) Angst vor Verfolgung haben, oder weil sie (wie ich es vermute) nichts brauchbares in den Händen halten. Es soll jedoch mit "freier Energie" nichts zu tun haben sondern sich eher auf die Wechselwirkung zwischen Gravitation und elektromagnetischen Wechselfeldern stützen.

Kann denn jemand hierzu eine Quelle nennen oder sogar das Prinzip erklären ?
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2002, 22:14   #2
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

@ Achim

Die Forschungen Teslas sind in der Tat eine Fundgrube für wildwuchernde Ideen. Da allerdings niemand weiß welche Felder Tesla verwendet hat, und auch nicht bekannt ist was die Freie Energie eigentlich ist, öffnet sich ein weites Feld der Spekulation. Auch die Möglichkeit das die Tesla-Energie und die Freie Energie das selbe ist besteht durchaus.
Aber wie du ja selbst schon angemerkt hast, gibt es keine (oder nur sehr wenige) greifbare Forschungsergebnisse. Auch in der "Schulphysik" ist mir keine Arbeit bekannt, die sich ernsthaft mit diesen Möglichkeiten beschäftigt, aber ich kann ja nocheinmal in der Bibliothek suchen.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2002, 15:23   #3
Achim
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tja,

offensichtlich gibt's da keinen der sich traut was zu sagen....
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2002, 03:16   #4
Torsten Migge
Lebendes Foren-Inventar
 
Benutzerbild von Torsten Migge
 
Registriert seit: 24.03.2002
Ort: "Mainhattan" Westend (Frankfurt a.M.) & Cali, Colombia (Kolumbien)
Beiträge: 2.106
Standard

Zitat:
Orginal: Achim
Entweder weil sie (wie sie es vorgeben) Angst vor Verfolgung haben, oder weil sie (wie ich es vermute) nichts brauchbares in den Händen halten. Es soll jedoch mit "freier Energie" nichts zu tun haben sondern sich eher auf die Wechselwirkung zwischen Gravitation und elektromagnetischen Wechselfeldern stützen.
Meines Wissens hat Tesla nicht viel mit Gravitationsforschung zu tun gehabt. Aber jemand anderes hat da zeitlebens experimentiert: Townsend Brown.
Er führte anfangs Experimente mit einer Coolidge-Röhre durch, um festzustellen, ob die von der Röhre ausgehenden Strahlen irgendeine nutzbare Kraft ausüben. Er montierte seine Coolidge-Röhre in extrem empfindlicher Balance und begann, sie auf Resultate zu testen.
Dabei stellte er fest (was allerdings nichts mit den Röngenstrahlen der Coolidge-Röhre zu tun hatte), dass die Röhre beim einschalten eine Bewegung auszuführen schien, - eine Art Schub, gerade so, als versuche der Apparat sich fortzubewegen. Die hohe Spannung erzeugte diesen Effekt. Er entwickelte dann ein Gerät namens "Gravitor".
Erst sein späterer Professor Dr. Paul Bielfeld zeigte großes Interesse an Browns Entdeckung und Forschung, das war 1923.
Beide experimentierten nun gemeinsam mit geladenen elektrischen Kondensatoren und entwickelten ein physikalisches Prinzip, den Bielefeld-Brown Effekt.
Im Grunde war dieser "Effekt" die beobachtete Tendenz eines hochgeladenen elektrischen Kondensators, eine Bewegung in Richtung auf seinen Pol auszuführen. Die Überlegungen gingen dahin, dass man die Gravitation manipulieren könne.
Später arbeitete Brown als Spezialist für Strahlung, Feldphysik und Spektroskopie am Naval Research Laboratoy in Washington, D.C. 1932 war er Stabsphysiker bei der Internationalen Schwerkraft-Expedition des US-Marineministeriums zu den Westindischen Inseln.
Danach arbeitete er für die Navy. Sein Interesse galt auch dem Hochvakuum.
Es gehen Gerüchte um, dass Brown an Projekten arbeitete, die später in dem sogenannten Philadelphia-Experiment gipfelten.

Der Bielefeld-Brown-Effekt

Zitat:
Orginal: Achim
...immer wieder hört man etwas darüber, dass es unter Zuhilfenahme von Tesla's Forschungen möglich ist, ein alternatives Fortbewegungsmittel herzustellen das sich im dreidimensionalen Raum mit sehr geringem Energieaufwand bewegen kann.
Das Problem bei Tesla ist, dass ihm alles Mögliche zugeschrieben wird, ein Großteil seiner Patente allerdings einkassiert wurden.
Einige Forscher (explizit Tesla-Forscher Marc J. Seifer) vertreten sogar die Hypothese, Tesla habe mit seinen sogen. Todesstrahlen, von denen er behauptete, dass er diese mittels drahtloser Energieübertragung an jeden beliebigen Punkt der Erde senden und somit jede feindliche Armee ausschalten kann, bei einem verfrühten Test die Tunguska-Katastrophe von 1908 ausgelöst.

dazu zwei Links (zu Sites meiner Homepage):

Teslas Todesstrahlen
Die Tunguska-Katastrophe von 1908
__________________
"Politik ist die Unterhaltungsabteilung der Rüstungsindustrie"!.
Frank Zappa
Torsten Migge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2002, 21:27   #5
Dragonhoard
Lebende Foren-Legende
 
Benutzerbild von Dragonhoard
 
Registriert seit: 02.03.2002
Beiträge: 1.434
Standard

Wie auch bei Tesla, haben anscheinend viele Fachbuchautoren Probleme mit Bielefeld und Brown. Der Bielefeld-Brown-Effekt wird in keinem einzigen Fach- oder Lehrbuch erwähnt. Ich hab auch drei Leute am Institut fragen müssen bis ich genauere Auskunft bekommen habe.

Aber der Effekt fällt anscheinend in die Kategorie "interesant aber sehr zu argumentieren".
Bei meinen Nachforschungen habe ich keine "seriösen" Arbeiten zum Thema gefunden. Das liegt wahrscheinlich zum Großteil daran, dass viele junge Physiker den Effekt gar nicht kennen.
Was mich bei der Sache ein wenig stutzig macht ist, dass der Effekt einen Hinweis auf die "Große Vereinigungstheorie" liefern könnte, aber trotzdem nicht ernst genommen wird.

Dem lieben Herrn Tesla werden in der Tat sehr viel Dinge zugeschrieben mit denen er gar nichts zu tun hat. Sehr oft wird er mit der sogenannten "Freien Energie" in Zusammenhang gebracht. Nicht immer zu Recht.
Abgesehen davon finde ich die Verwendung des Begriffes der "freien Energie" als nicht sehr glücklich, weil er in der Physik bereits in der Thermodynamik Verwendung findet, aber es klingt halt so gut ...

Auch andere Begriff wie Nullpunktsenergie, Vakuumenergie oder Vakuumfeldtheorie fallen oft in diesem Zusammenhang, oft mit haarstreubenden Erklärungsversuchen. Also ich rate zur Vorsicht bei solche Dingen. Oft wird einfach irgendetwas sehr kompliziert erklärt, in der Hoffnung, dass es keiner versteht und es somit jeder glaubt.
__________________
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein
Dragonhoard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zusammenhang von Gott/Göttern und Aliens? KitFisto Religion 28 15.01.2013 08:31
Der Zusammenhang zwischen Nahrung, Energie und dem Aussterben der Riesenfaultiere Zeitungsjunge Fischblog 0 07.09.2008 00:50
Bermudadreieck und Neuschwabenland = Zusammenhang ? Nescionomen Geheimgesellschaften 32 03.01.2005 12:28
Alternative Fortbewegung :-) Myticandy Rund um Naturwissenschaft 2 28.01.2003 23:48
Dreidimensionaler Einblick in ägyptische Mumie Acolina Ägypten 0 03.06.2002 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:52 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.