:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Erde, Weltraum & Forschung > Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen

Unsere Erde - Beobachtungen, Bedrohungen & Katastrophen Vulkane, Erdbeben, Tsunamis, Wetteranomalien und -katastrophen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2009, 18:31   #31
basti_79
Lebende Moderatoren-Legende
 
Benutzerbild von basti_79
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 9.132
Standard

Ich glaube, ich kann hier noch etwas sinnvolles beisteuern: eine Flucht des Mondes wäre zu erwarten, wenn der Mond die "Hill-Sphäre" (ähnlich: "Roche-Lobe") des Systems Erde-Sonne verliesse.

Leider ist das keine präzise Aussage, aber für alle praktischen Zwecke (wenn ein paar zehn Millionen Jahre mehr oder weniger keine grosse Rolle spielen) wohl ausreichend.

Dass im selben Fall der Fall sein solle, wie, dass die zu erwartende Aufblähung der Sonne (die sich in einigen Milliarden Jahren bemerkbar machen wird - und sehr, sehr langsam vonstatten gehen wird) totale Sonnenfinsternisse unmöglich macht, halte ich für unwahrscheinlich, da sich der Mond gerade in einer Entfernung befindet, dass wir sowohl Ringförmige als auch totale Sonnenfinsternisse haben, also (bis auf die fehlende Kreisförmigkeit seines Umlaufs) haargenau an der Grenze zu immer ringförmigen Sonnenfinsternissen. Es wird keine Milliarden Jahre mehr dauern, bis es nur noch ringförmige Sonnenfinsternisse mehr gibt. Und das hat auch mit der Aufblähung der Sonne nichts zu tun.

Dennoch wäre es schön, wenn du, canceds, dich bemühen würdest, dinge zu schreiben, die allgemein verstanden werden.
__________________
Perfidulo: Ich hatte erst vor, einen Roman darüber [über das verschwundene Mittelalter] zu schreiben.
Groschenjunge: Was ist der Unterschied zum Jetzt?
Perfidulo: Es quasseln nicht dauernd Leute dazwischen.
basti_79 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 19:21   #32
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Ich glaube, ich kann hier noch etwas sinnvolles beisteuern: eine Flucht des Mondes wäre zu erwarten, wenn der Mond die "Hill-Sphäre" (ähnlich: "Roche-Lobe") des Systems Erde-Sonne verliesse.
Wo beginnt die Hill-Sphäre?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Leider ist das keine präzise Aussage, aber für alle praktischen Zwecke (wenn ein paar zehn Millionen Jahre mehr oder weniger keine grosse Rolle spielen) wohl ausreichend.
Ach eine Sache

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dass im selben Fall der Fall sein solle, wie, dass die zu erwartende Aufblähung der Sonne (die sich in einigen Milliarden Jahren bemerkbar machen wird - und sehr, sehr langsam vonstatten gehen wird) totale Sonnenfinsternisse unmöglich macht, halte ich für unwahrscheinlich, da sich der Mond gerade in einer Entfernung befindet, dass wir sowohl Ringförmige als auch totale Sonnenfinsternisse haben, also (bis auf die fehlende Kreisförmigkeit seines Umlaufs) haargenau an der Grenze zu immer ringförmigen Sonnenfinsternissen.
Deine Aussage ist ja auch nur eine Zukunftssicht, denn du beginnst ja schon mit "im Falle der Falle"
Du willst doch nicht sagen, dass es früher nur totale Sonnenfinsternisse gab oder?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Es wird keine Milliarden Jahre mehr dauern, bis es nur noch ringförmige Sonnenfinsternisse mehr gibt. Und das hat auch mit der Aufblähung der Sonne nichts zu tun.
Ach die Sonne bläht sich nicht kontinuirlich in nano kleineinheiten auf?
Achsooo, ja denn hab ich mich wohl geirrt
Sie bläst sich über Jahrmilliarden also auf einmal auf.
Hmm...nicht wieso,weshalb oder warum, sondern "wozu" eigentlich?

Zitat:
Zitat von basti_79 Beitrag anzeigen
Dennoch wäre es schön, wenn du, canceds, dich bemühen würdest, dinge zu schreiben, die allgemein verstanden werden.
Ich glaube es war mein Fehler, falls es dabei bleibt, dass sich die Sonne nicht kontinuirlich aufbläht. Doch wenn doch, so wäre da was dran

Basti aber deine Aussage ist ja auch nur wie eine "so gesehene Sache".
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 20:02   #33
Tarlanc
Super-Moderator
 
Benutzerbild von Tarlanc
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Neuhausen a. Rhf. (CH)
Beiträge: 4.102
Standard

Zitat:
Zitat von canceds Beitrag anzeigen
Ich hab das Gefühl als könnte man meine Fragen einfach nicht beantworten können, weil man die Maße der Sonne von vor Millionen Jahren nicht weiss und ihre Maße nach Millionen Jahren nicht ermitteln kann.
Wenn man konstante Veränderungen voraussetzt, kann man es zumindest annähern.
Zitat:
Fakt ist, dass sas Aufblähen der Sonne ein Ausschlag gebender Punkt für die Berechnung in diesem Fall ist. Es geht nicht nur mit der Nähe des Mondes zur Erde und seines entfernens von ihr.
Dann hab ich eine Rechenaufgabe für dich:
(ES-6730km) / (EM-6730km+0.000038km*y) = (rS + 0.000063km*y) / rM

ES: Abstand Erde-Sonne (Maximalabstand)
EM: Abstand Erde-Mond (Minimalabstand)
rS: Radius der Sonne
rM: Radius des Mondes
y: Jahre bis zur letztmöglichen totalen Sonnenfinsternis.

Zitat:
Du sagst MIT . Hmm...was wenn ich dem OHNE bestehe?
Dann brauchst du eine Zeitmaschine. Schon heute ist bei Sonnenfinsternissen immer (oder meist?) eine Corona zu sehen.

Zitat:
Geschieht das aber in Kombination mit des entfernens des Mondes von der Erde, also durch Gleichmaß, so müsste es bis zum Stillstand des Mondes auch kontinuierlich bleiben.
Der Mond wird nie Stillstehen. Dann würde er ja auf die Erde knallen.
__________________
Even people who are a pain in the arse can stimulate new thinking.
Vaughan Bell, Institute of Psychiatry, London
Tarlanc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2009, 20:16   #34
canceds
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Tarlanc Beitrag anzeigen
Dann hab ich eine Rechenaufgabe für dich:
(ES-6730km) / (EM-6730km+0.000038km*y) = (rS + 0.000063km*y) / rM

ES: Abstand Erde-Sonne (Maximalabstand)
EM: Abstand Erde-Mond (Minimalabstand)
rS: Radius der Sonne
rM: Radius des Mondes
y: Jahre bis zur letztmöglichen totalen Sonnenfinsternis.
aber Tarlanc du und ihr seit doch die gefragten und naja, hm..also ich war nie gut in Mathe

Meist ist sie zu sehen die Corona, jedoch nicht immer...bei totalen Sonnenfinsternissen aber nie.

Der Mond entfernt sich also doch über die Hill-Sphäre hinaus.

Geändert von canceds (29.07.2009 um 20:21 Uhr).
canceds ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonne: Ruhige Sonne nicht ungewöhnlich Zeitungsjunge astronews.com 0 11.07.2008 18:55
Mond: Proben vom Mond enthalten Wasser Zeitungsjunge astronews.com 0 10.07.2008 12:50
Sonne: Ruhige Sonne fasziniert Wissenschaftler Zeitungsjunge astronews.com 0 10.06.2008 13:50
ufo auf dem mond ufosighting UFO-Sichtungen 3 16.09.2007 12:38
Isis - Mond oder Sonne oder Venus? Hatschepset Ägypten 12 26.06.2004 12:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:06 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.