:: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften ::

 

Zurück   :: forum.grenzwissen.de :: Das andere Forum für Grenzwissenschaften :: > Grenzwissen kreuz & quer > Kryptozoologie

Kryptozoologie Lebende Saurier? Meeresungeheuer? Die Bewohner von Loch Ness und Verwandte sind hier das Thema.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.2004, 11:18   #1
Desert Rose
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Leben heute noch Dinosaurier?

Drei noch existierende Dinosaurier soll es in den Dschungeln von Afrika noch geben. Den Kongamato (Pterosaurier), Emela-Ntouka ("Elefantenmörder") und, den bekanntesten, Mokele-Mbembe.
Emela-Ntouka und Mokele-Mbembe sollen sogar den gleichen Lebensraum bewohnen. Ich denke auch das es sich bei Emela-Ntouka um ein noch unbekannte Nashornart (oder anderen unbekannten Säuger) handeln könnte, da es immer als Nashorn-ähnlich bezeichnet wird. Seine Bezeichnung Emela-Ntouka bedeutet Elefantenmörder, es soll Elefanten mit seinem Horn töten können. Da er aber niemals seine Opfer fraß ist davon auszugehen, das es sich herbivor ernährt (Pflanzenfresser). Wer sich etwas in der Tierwelt auskennt wird Wissen das Nashörner recht angriffslustige (verteidigungsbereite) Tiere sind, sie verlassen sich dabei nur auf ihren Geruchssinn (um näherndes Gefahr zu wittern), ihre Auge sind dabei leider nicht sehr hilfreich (sie Sehen sehr schlecht).


Deffinition von Kryptozoologie (Wikipedia)


Links und Bilder zum
Kongamato:

Kongamato
Kongamato - Der fliegende Dämon
The "Kongamato" of Africa
Kongamato - Flying Demons of the Forbidden Swamps
TrueAuthority.com - Cryptozoology - Thunderbird Obwohl ich persönlich denke das es sich bei dem "Thunderbird" eher um ein überdimensionaler Vogel (kein Saurier) handelt.



Mokele-Mbembe:

Mokele-Mbembe
Mokele-mbembe, of Africa
Was a Mokele-mbembe Killed at Lake Tele?
Mokele-mbembe (englisch) Wer kein Englisch versteht sollte sich da wenigstens die sehr interessanten Zeichnungen ansehen.
Auch ein paar interessante Bilder (Zeichnung und Foto eines Fußabdruckes???)
Foto des Fußabdruckes



Bildquelle (ein Emela-Ntouka oder hoax?) kann leider die Sprache nicht
Kennt jemand den ursprung dieses Fotos??? Sieht aus wie ein Foto von einem präparierten (ausgestopften) Tieres.

Zitat:
Emela-ntouka (Congo Rainforest AFRICA): A rather interesitng beast, there is much confusion over it's identity. There has been so much confusion regarding congolese cryptids, that many of them get lumped together and their identities warped. So it is with emela-ntouka. It is usualy said to be a squat creature with a long, strong tail and a single ivory horn protruding from it's snout. Sounds like a ceratopsian dinosaur. But, the forest rhinos reported from the Congo, which are specified to definitely be rhinos, are called emela-ntouka by the natives. And to add to the confusion, a sculpture from that same region (pictured top) portrays an animal that seems to blend the characterisitcs of the "popular" emela-ntouka and the "rhinoceroid" emela-ntouka. The creature in the sculpture is definitely a mammal, as it's elephant-like ears show, and it reminds me much of a titanothere, but they didn't have a thick tail like that! I can only asume that it is some formof large mammal who's identity will remain unknonw until one is captured.
Quote Quelle



Emela-Ntouka:

Emela-Ntouka
Emela-ntouka - Der afrikanische Elefantenmörder
Emela-ntouka Overview
THE EMELA-NTOUKA OF THE CONGO
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und noch eine Studie: Leben auf dem Mars? Sajuuk Mission Mars 30 22.07.2012 00:15
Leben sie noch? Tim Verschwörungstheorien 9 10.01.2007 14:05
Alle Menschen haben heute immer noch Kiemen und haben früher durch die Ohren geatmet ! weltverbesserer Kryptozoologie 1 22.03.2006 23:49
In der Antike noch ernstgenommen, heute eher verharmlost: Liebeskrankheit Desert Rose Medizin 0 07.02.2005 14:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:43 Uhr.


Powered by vBulletin® ~ Copyright ©2000 - 2017 ~ Jelsoft Enterprises Ltd.


Das forum.grenzwissen.de unterliegt der Creative Common Lizenz, die Sie hier nachlesen können.
Wir bitten um Benachrichtigung, falls Sie Inhalte von uns verwenden.